Die besten Brustgurte für Smartphone: Unsere Top Favoriten

Welches sind die besten Brustgurte für Smartphone? Mit welchen Brustgurt soll ich zum Sport aufbrechen? Welchen Herzfrequenzgurt soll ich mir für meine sportlichen Aktivität zulegen? Welcher Brustgurt ist mit meinem iPhone, Galaxy bzw. Smartphone kompatibel? Gibt es Alternativen zum Brustgurt und wenn ja, welche? Anbei stellen wir unsere persönlichen Top Favoriten unter den Brustgurten für Smartphone vor und sehen uns auch die möglichen Alternativen an. Denn bei manch einem scheuert der Brustgurt während dem Training unangenehm auf der Haut oder ist einfach bei einem längeren Lauf unbequem.

Welches sind die besten Brustgurte für Smartphone?

1. Unser erster Top Favorit ist der Wahoo Fitness TICKR Herzfrequenzgurt für iPhone und Android

Er ist ANT+ sowie Bluetooth 4.0 kompatibel, d.h. er verbindet sich kabellos mit einem iPhone ab dem Modell 4S als auch mit Android Smartphones ab 4.3 und höher.

Zudem kann der Wahoo Brustgurt auch in Verbindung mit den Apps MapMyRun, Runtastic, Runkeeper, Strava oder Endomondo sowie vielen anderen mehr genutzt werden. Er lässt sich nicht nur mit dem Smartphone sondern auch mit GPS Uhren von Polar und Garmin verbinden als auch mit der Apple Watch.

Wahoo Brustgurt Bluetooth/ANT+

Der Wahoo TICKR Brustgurt für iPhone und Android ist der perfekte Begleiter zum Laufen; denn er zählt zu den bestentwickeltsten Modellen. Dank seiner Speichermöglichkeit kann man auch mal ohne Smartphone trainieren und die Daten dann später übertragen. Zudem sticht er mit seiner dualen Technologie (ANT+ bzw. Bluetooth) unter seinen Konkurrenten positive heraus. Ist er mit dem Smartphone oder über ANT+ mit einem Gerät verbunden, kann er neben der Herzfequenz auch die verbrauchten Kalorien in Echtzeit an sowie beim Joggen die Kadenz sowie den Bodenkontaktzeit angeben. Der Brustgurt ist schweissresistent.

Der Wahoo Brustgurt lässt sich ganz einfach umlegen und anpassen (65 – 110 cm Brustumfang), da der Gurt elastisch ist. Er wird einfach an den Sensor angeklipst und schon kann es losgehen… Die im Sensor enthaltene Batterie hält ca. 2 Jahre. Sobald die Bluetooth oder ANT+ Verbindung hergestellt ist, blinkt das im Sensor enthaltene LED Licht.

2. Unser zweiter Top Favorit ist das Modell BLUETOOTH 4.0 und ANT+ für RUNTASTIC

Der Brustgurt ist iOS (ab iPhone 4S) als auch Android kompatibel und verbindet sich über Bluetooth (4.0) als auch über ANT+. Zudem funktioniert er mit den meisten beliebten Fitness Apps wie Runtastic, Nike+ Running, MapMyFitness, Runkeeper, Strava, Apple Health, Wahoo oder Endmondo. Dank der ANT+ Schnittstelle kann der Brustgurt auch mit Geräten von Garmin, Polar oder TomTom genutzt werden. Auch lässt er sich mit den meisten Geräten im Fitness Studio nutzen da er über eine 5 kHz Übertragung verfügt. Sehr praktisch bei diesem Modell ist auch dass der Gurt wasserfest ist und zum Schwimmen eingesetzt werden kann. Auch für schmalere Brustumfänge passt sich der Brustgurt gut an.

Merke: Die Verbindung mit dem Brustgurt nicht direkt über die Bluetooth Einstellung auf dem Smartphone herstellen sondern direkt über die jeweilige App wie z.B. Runtastic, etc…

3. Ein dritter Top Favorit der POLAR Brustgurt H7 

Auch er ist Bluetooth Smart 4.0 fähig und mit vielen beliebten Sport Apps wie Runtastic, Polar Beat, Runkeeper, Strava oder Endomondo kompatibel. Dank der Bluetooth Smart Technologie, ist der POLAR Brustgurt H7 mit den meisten gängigen Smartphone Geräten kompatibel (iOS, Android, Windows).

4. Der vierte Favorit ist der zur App passende Runtastic Brustgurt

Der Runtastic Brustgurt überträgt die Herzfrequenz direkt in die Runtastic App auf dem Die Übertagung der Daten erfolgt auch hier via Bluetooth. Da der Brustgurt aber auch Signale über 5,3 KHz Frequenz übertragen kann, ist er auch für den Einsatz im Fitness Studio bzw. den Trainingsgeräten im Studio geeignet. Der Gurt kann gewaschen werden, hierzu kann der Sensor abgenommen werden. Die integrierte Batterie im Sensor hält bis zu einem Jahr und kann danach selber durch eine neue ersetzt werden.

5. Last but not least gefällt uns auch der SportPlus Brustgurt sehr gut

Ihn gibt es in drei verschiedenen Varianten; zum einen natürlich Bluetooth (4.0) in Verbindung mit 5,3 KHz Frequenz, was ihn kompatibel mit den meisten Trainingsgeräten im Studio macht sowie zum anderen mit einer ANT+ Schnittstelle. Die zweite Variante ist Bluetooth (4.0), NFC (kontaktloser Austausch von Daten über kurze Strecken mit Hilfe von elektromagnetischer Induktion) sowie LED Anzeige. Die dritte Variante des Brustgurtes ist zum einen Bluetooth (4.0) fähig und zum anderen mit dem SportPlus Q-Band X kompatibel.

Der SportPlus Brustgurt ist ab dem iPhone 4S bzw. Android Version 4.3 kompatibel. Aber auch das Windows Phone 8 kann mit ihm verbunden werden. Der Brustgurt kann für einen Brustumfang von 70 bis 120 cm eingesetzt werden; er ist verstellbar. Auch bei diesem Modell ist der Gurt waschbar. Der Herzfrequenzgurt geht bei nicht Benutzung von selbst in den Stand By Modus. Die Batterie kann nach Ablauf ihrer Lebensdauer (ca. 1200 Stundeneigenhändig ausgewechselt werden. Neben der Runtastic und Strava App unterstützt der Brustgurt noch einigen weitere Fitness Apps. Zudem ist der Gurt schweissresistent.

Gerade für Jogger gibt es zwischenzeitlich auch gute iPhone GPS Apps die in Verbindung mit einem Brustgurt eine gute Basisausstattung darstellen um seiner Laufleidenschaft nachgehen zu können.

Der Brustgurt ist ein sehr nützliches Zubehör, sobald man mit seinem Smartphone joggen geht, denn er ermöglicht dem Jogger das Verfolgen seines Herzrhythmus während des Laufens. Man kann also hiermit seine durchschnittliche und maximale Herzfrequenz während des Laufs erhalten, sehen wie viele Kalorien man während der sportlichen Aktivität verbraucht hat und wie viele Schritte man zurück gelegt hat. Gerade wer mit einem Trainingsprogramm anfängt, sollte seine Herzfrequenz beobachten damit eine Überbelastung des Organismus verhindert und der Trainingserfolg gewährleistet ist.

Zusammen mit einem Sportarmband – welches das Smartphone während der sportlichen Aktivität sicher am Arm hält – ist man bestens ausgerüstet um zum Lauftraining aufzubrechen.

Wie funktioniert ein Bluetooth Brustgurt?

Der Brustgurt zur Herzfrequenzmessung verbindet sich mit dem Smartphone via Bluetooth, man benötigt also kein Kabel um Brustgurt und Smartphone verbinden zu können. Wie wir oben gesehen haben, verbinden sich manche Geräte auch mit ANT+. Zudem sind manche Geräte speziell für dein Einsatz mit einem iPhone 5, 5S, 5C, 4S oder iPod Touch vorgesehen, andere sind mit anderen sehr gängigen Smartphone Modellen Android wie Samsung Galaxy S3 oder S4 oder Android 4,3 und anderen Modellen kompatibel.

Ein Bluetooth Brustgurt ist eine gute Möglichkeit um während des Trainings seine Herzfrequenz jederzeit im Auge zu behalten. Er zeigt den aktuellen Puls an, doch auch die maximale bzw. minimale Herzfrequenz wird festgehalten bzw. es wird angezeigt wie viel Zeit man während des Trainings in der jeweiligen Herzfrequenzzone verbracht hat. Weiterhin kann man auch die verbrauchten Kalorien mit Hilfe des Brustgurtes sehen.

Preislich liegen die Preise für einen guten Brustgurte für Smartphone zwischen 40 und 100 Euro. Bei der Auswahl sollte man nicht nur auf den Preis achten sondern auch sicherstellen dass das Gerät mit dem einzusetzenden Smartphone kompatibel ist. Eine gute Hilfe bei der Auswahl sind oftmals auch die Kommentare der Käufer und Nutzer des Gerätes.

Welche Alternativen zum Brustgurt gibt es?

GPS Uhr oder Fitness Tracker mit direkter Pulsmessung am Handgelenk

Die Technologie der direkten und kontinuierlichen Pulsmessung über das Handgelenk hat sich rasant entwickelt.

Zwar ist die Kombination von Brustgurt und Smartphone noch immer die kostengünstigste Variante, doch auch eine GPS Uhr mit integrierter Pulsmessung wie z.B. das neue Modell von Garmin Garmin Forerunner 235 WHR sind absolut zuverlässige Partner im Training; diese Variante ist allerdings etwas kostenintensiver.

Nicht sehr kostenintensiv und relativ zuverlässig sind auch die neueren Modelle der Fitness Tracker mit integrierter Pulsmessung. 

Sie verfügen gleichzeitig auch über eine Smartphone Notification, d.h Nachrichten und Anrufe gehen auf dem Armband ein. Doch hier sollte man sich bewusst sein dass die direkte Pulsmessung über das Handgelenk immer noch etwas ungenauer misst als ein Brustgurt. Dieser bleibt nach wie vor die zuverlässigste Methode um seine Herzfrequenz während dem Training korrekt messen zu können. Wer sich für einen Fitness Tracker mit integrierter Pulsmessung entscheidet, hat neben der Messung der Herzfrequenz auch alle anderen wichtigen persönlichen Fitness Daten ständig zur Hand und kann seine Aktivitäten 24 Stunden bei Bedarf verfolgen und auswerten.

Pulsuhr anstatt Brustgurt

Und zu guter Letzt kann auch eine gute Pulsuhr bzw. ein Pulsarmband wie z.B. das beliebte Modell Scosche Rhythm+ Armband Pulse Monitor den entsprechenden Dienst leisten um seine Herzfrequenz während des Trainings akkurat verfolgen zu können.

Zuverlässig und bequem am Arm zu befestigen kann auch das eine super Alternative zum Tragen des Brustgurtes darstellen. Denn auch das Armband verbindet sich entweder über Bluetooth Smart oder ANT+ mit dem Smartphone oder ANT+ fähigen Geräten. Die Pulsuhr ist schweiss– und wasserresistent und ist mit einer wiederaufladbaren Batterie ausgestattet welche im Schnitt 8 Stunden hält bevor sie wieder geladen werden muss. Der Pulsmesser ist auch mit Fitness Apps wie z.B. Runtastic, Endomondo oder mit der Health App kompatibel.

Sport BH mit integriertem Pulssensor anstatt Brustgurt

Hier bietet sich für Frauen das Modell BlueLeza Sport BH mit Bluetooth Smart / ANT+ Pulssensor an.

Anstelle eines Brustgurtes zieht man nur den Sport BH an und mit Hilfe des integrierten Bluetooth fähigen bzw. ANT+ fähigen Sensors kann die Herzfrequenz auf das Smartphone übertragen werden. Der Sensor ist ab dem iPhone 4S bzw. der Android 4.3 Version kompatibel. Auch beliebte Fitness Apps wie RuntasticRunkeeper, Endomondo und viele andere werden von dem Sensor unterstützt.

Der BH ist bügellos und wird in der Grösse S und M angeboten. Er hält auch einer starken Belastung stand und stützt die Brust hier bestens ab. Am Rücken wird der BH über einen Hakenverschluss zugemacht. Der integrierte Sensor kann zum Waschen des BHs abgenommen werden. Der Sensor ist zudem wasser- und staubdicht. Die Batterielaufzeit des Sensors beträgt bis 1,5 Jahre, je nach Intensität der Nutzung.

Wie wir sehen gibt es zum einen sehr zuverlässige und gute Brustgurte um damit während der sportlichen Aktivität seine Herzfrequenz überwachen zu können. Doch auch die neuesten Modelle an GPS Uhren oder Fitness Tracker mit eingebautem Herzfrequenzsensor können für den einen oder anderen eine interessante Alternative darstellen. Eine hochkomplexe GPS Uhr die gleichzeitig auch den Puls über das Handgelenk misst ist sicherlich nur für recht bis sehr ambitionierte Sportler sinnvoll, denn sie bleiben in der Anschaffung kostenintensiv. Wer ab und zu ein paar Abstriche bei der Pulsmessung über das Handgelenk machen kann und vor allem auch an anderen Fitness Daten wie zurückgelegte Schritte, Distanz, Geschwindigkeit, gestiegen Treppen, Schlafverhalten, etc… interessiert ist, für den könnte ein entsprechendes Fitness Armband interessant sein. Mittlerweile sind die neuen Modelle auch in der Pulsmessung recht zuverlässig, doch sie erreichen nicht die Messqualität eines Brustgurtes….

Und wer einfach nur seinen Puls messen möchte, ohne die verbrauchten Kalorien sowie andere Fitness Daten angezeigt zu bekommen, für den macht evtl. eine reine Pulsuhr Sinn. Und zuletzt gibt es auch noch den Sport BH mit eingebautem Herzfrequenzsensor.

Sich für die persönlich beste Alternative zu entscheiden hängt sicherlich u.a davon ab wie oft und wie intensiv man trainiert und wie viel Geld man für ein Gerät ausgeben möchte dass den Puls während dem Training misst. Möchte ich eine zu 100% korrekte Messung dann ist der Brustgurt noch immer unser Top Favorit. Zudem ist er auch in den Anschaffungkosten nicht sehr hoch und kann dann bei Bedarf mit dem Smartphone oder mit einem anderen Gerät verbunden werden.

Siehe auch:
Welche Brustgurte sind mit Runtastic kompatibel?
Die besten Brustgurte iPhone kompatibel
Wie messe ich am besten meinen Puls mit dem iPhone?

Photo by McArthurGlen Designer Outlets