GPS Uhren für Frauen: Die besten Modelle

denn je komplexer sie sind, desto schwerer ist es die ganze Technik in ein elegantes, flaches und nicht zu grosses Gehäuse zu bekommen. Doch gibt es durchaus GPS Uhren die auch an schmalen Handgelenken eine gute Figur machen und zudem durch ihre Funktionen ein erfolgreiches Lauftraining versprechen.

Welche GPS Uhren für Frauen?

1. Garmin Forerunner 15 inkl. Brustgurt: GPS Laufuhr mit Fitness Tracker Funktion zu einem guten Preis- / Leistungsverhältnis

Das Modell zählt zu den Klassikern unter den Forerunner Uhren. Es ist zuverlässig und einfach in der Bedienung und besticht zudem mit einem guten Preis- / Leistungsverhältnis. Gerade auch für Einsteiger oder Hobbyläufer ist das Modell ideal.

Wichtigste Funktionen der Forerunner 15

  • GPS Aufzeichnung
  • Herzfrequenz Messung über mitgelieferten Brustgurt
  • Misste gelaufene Distanz
  • Misst gelaufene Zeit
  • Zeichnet Pace auf
  • Auto Lap (Signal bei jedem zurückgelegten Kilometer)
  • Aktivitätstracking (Schritte, Kalorienverbrauch)
  • Erinnerung bei Inaktivität
  • Indoor Training mit Laufsensor (nicht inbegriffen) möglich
  • Akkulaufzeit bis 5 Wochen im Uhrenmodus
  • Akkulaufzeit bis 8 Stunden im GPS Modus
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • Synchronisation über USB Kabel

Wo liegen die Stärken der Forerunner 15?

  • Sehr einfach in der Bedienung
  • Besitzt alle wichtigen Funktionen für den Laufsport
  • Perfekte Einsteiger Uhr / aber auch für Lauferprobte
  • Aktivitätstracker Eigenschaften
  • Modell in verschiedenen Farben erhältlich
  • Passt an Frauenhandgelenke
  • Sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Wo liegen die Schwächen der Forerunner 15?

  • Keine Multisport Funktionen
  • Keine automatische Datensynchronisation
  • Keine Herzfrequenzmessung über Handgelenk
  • Kein Vibrationsalarm
  • Eingeschränkte Displayanzeige(nur jeweils zwei Informationen)
  • Kein Farbdisplay

Wer zu den Hobbyläufern oder Einsteigern zählt und für ein passables Budget eine zuverlässige und einfach zu bedienende GPS Laufuhr sucht, der sollte sich dieses Modell sicherlich etwas näher ansehen…

2. TomTom Runner 2 Cardio: GPS Multisport Uhr mit eingebauter Herzfrequenzmessung und Fitness Tracker

Mit diesem Modell kann man neben dem Lauftraining auch zum Fahrrad fahren oder Schwimmen aufbrechen bzw. auch auf dem Laufband trainieren. Zudem ist in der TomTom Runner 2 auch ein Herzfrequenzmesser integriert und auch die wichtigsten Grundfunktionen eines Fitness Trackers finden sich vor.

Wichtigste Funktionen TomTom Runner 2 Cardio

  • GPS Aufzeichnung
  • Misst Geschwindigkeit
  • Misste gelaufene Distanz
  • Misst gelaufene Zeit
  • Rennmodus: kann gegen einen seiner letzten Läufe antreten
  • Herzfrequenz Messung direkt über Handgelenk
  • Intervalltraining möglich
  • Stopp Funktion
  • Alarm Funktion
  • Multisport Modus (Laufen, Fitness Studio, Schwimmen, Radfahren, Laufband…)
  • Kabellose Datensynchronisation via Bluetooth Smart
  • Fitness Tracker (mit Schlafüberwachung)
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • Akkulaufzeit bis 11 Stunden im GPS Modus
  • Akkulaufzeit bis 8 Stunden mit GPS und Herzfrequenz Modus

Wo liegen die Stärken der TomTom Runner 2 Cardio?

  • Einfache und intuitive Bedienung
  • Als Alltagsuhr tragbar
  • Modell in verschiedenen Farben erhätlich
  • Auch für schmale Handgelenke geeignet (Grösse S 12cm-17cm)
  • Aktivitätstracker Eigenschaften
  • Genaue Aufzeichnungen
  • Für Fitness Studio und Outdoor geeignet (Multisport)
  • Kann auch mit Brustgurt nachgerüstet werden bei Bedarf (genauere Werte als
  • Herzfrequenzmessung über eingebauten Sensor am Handgelenk)

Wo liegen die Schwächen der TomTom Runner 2 Cardio?

  • Keinen barometrischen Höhenmesser, geht über GPS (doch bei Auswertung kann man
  • Höhenprofil anzeigen lassen)
  • TomTom App nicht ausgereift (doch kann man die Uhr mit Sport Apps wie z.B. Endomondo, Strava koppeln)
  • Keine Herzfrequenz Messung beim Schwimmen
  • Kein Farbdisplay

3. Garmin Forerunner 220 inkl. Brustgurt: GPS Laufuhr mit umfangreichen Trainingsfunktionen sowie Farbdisplay

Sie zählt noch immer zu den beliebtesten GPS Laufuhren, ist einfach in der Bedienung und bietet eine Vielzahl von interessanten Funktionen um ein ausgewogenes Lauftraining zu gewährleisten.

Wichtigste Funktionen Garmin Forerunner 220

  • Farbdisplay
  • GPS Aufzeichnung
  • Herzfrequenz Messung (Brustgurt)
  • Kalorienverbrauch
  • Gelaufene Strecke
  • Gelaufene Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Virtual Pacer (sorgt für das richtige Lauftempo)
  • Auto Lap (Signal bei jedem zurückgelegten Kilometer)
  • Auto Pause (erkennt sobald man anhält)
  • Intervalltraining
  • Live Tracking (Freunde können Statistiken und Position beim Lauf in Echtzeit verfolgen)
  • Beschleunigungsmesser für Indoor Training
  • Höhenmeter
  • Vibrationsalarm
  • Akkustischer Alarm
  • Akkulaufzeit bis 10 Stunden im GPS Modus
  • Akkulaufzeit bis 6 Wochen im Uhrenmodus
  • Frei konfigurierbare Datenfelder verfügbar
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • Datensynchronisation Bluetooth / USB Kabel

Wo liegen die Stärken der Garmin Forerunner 220?

  • Armband bis zur Uhr hin gelocht
  • Farbdisplay
  • Uhr kann bei Bedarf ausgeschaltet werden
  • Einfach und übersichtlich in der Bedienung trotz vielfältiger Funktionen
  • Synchronisation via Bluetooth
  • Anzeige von drei Parametern auf dem Display
  • Als Alltagsuhr einsetzbar

Wo liegen die Schwächen der Garmin Forerunner 220?

  • Kein Aktivitätstracking
  • Reine Laufuhr

GPS Laufuhr oder Fitness Armband?

Soll ich mir lieber eines der neueren Fitness Tracker oder eine GPS Uhr zum Laufen anschaffen? Diese Frage kann sich durchaus stellen, sind die neuen Modelle der Aktivitätstracker zwischenzeitlich auch mit GPS Tracking sowie direkter Pulsmessung am Handgelenk, Smartphone Benachrichtigung und Multi Sport Modi ausgestattet. Preislich können komplexe Fitness Tracker an GPS Laufuhren teilweise herankommen und bieten ungefähr die gleichen Akkulaufzeiten wie eine GPS Uhr. Von daher ist es tatsächlich gar nicht so einfach sich hier zu entscheiden.

Doch am Ende sind GPS Uhren einfach noch immer die zuverlässigeren und genaueren Begleiter beim Laufen. Denn sobald ich mich für ein Fitness Armband entschieden habe, ist dessen Hauptaufgabe meine tägliche Aktivität während 24 Stunden aufzuzeichnen, meinen Schlaf zu tracken, Etagen zu zählen und mir Smartphone Benachrichtigungen auf meinem Armband direkt anzuzeigen und vieles mehr… Natürlich kann ich damit dann auch zu verschiedenen sportlichen Aktivitäten aufbrechen; doch ist und bleibt die Hauptaufgabe eines Fitness Tracker die Aktivität des jeweiligen Trägers zu erkennen. Eine GPS Laufuhr ist darauf konzentriert, dem Hobbyläufer oder auch dem ambitionierten Jogger alle wichtigen Daten rund ums Laufen zu liefern und das so komplex wie möglich. Das gleiche gilt wenn die GPS Uhr eine Multisport Funktion integriert hat. Teilweise haben auch GPS Uhren ein Aktivitätstracking integriert, doch es nicht ihre Hauptaufgabe.

GPS Laufuhr mit Brustgurt oder über eingebauten Herzfrequenzmesser am Handgelenk?

Es ist zwar äussert praktisch dass bestimmte Modelle der Fitness Tracker als auch der GPS Laufuhren mit einer Herzfrequenzaufzeichnung direkt am Handgelenk ausgestattet sind; doch sind alle nur mehr oder weniger zuverlässig. Hier ist der Brustgurt noch immer die genauere Variante.