Mit welchem Sport am besten Fett verbrennen? Top Workouts für zu Hause

Mit welchem Sport am besten Fett verbrennen? Mit welchen Workouts purzeln die Kilos am schnellsten? Wie lässt sich die Fettverbrennung ankurbeln und wie werden Po und Beine wieder straffer? Gerade wenn es in Richtung Sommer geht, kommen bei vielen genau diese Fragen wieder auf. So auch bei mir, wie übrigens jedes Jahr wieder aufs neue :-).

Denn eigentlich möchte man gerne ohne wenn und aber zu seinem Körper stehen, doch ehrlich gesagt klappt das meistens einfach nicht. Denn hier und da ist das Fettpölsterchen doch zu störend, die Cellulite zu sichtbar und der Bauch zu dick. Wer kennt das nicht, den sorgenvollen Blick in den Spiegel. Zudem ruft der Sommer, damit ist das Tragen von kurzen Hosen und Röcken verbunden sowie der Urlaub am Meer oder das Strandbad.

Nun heisst es sich entweder durch eine Diät quälen, was meistens nur sehr kurzfristig zum Erfolg führt und zudem oftmals einen JoJo Effekt mit sich bringt oder sich körperlich zu betätigen, d.h. sich nach einer Sportart umzusehen, die die Fettverbrennung in Gang bringt, die Kilos vom Körper holt und zudem auch noch Spass macht. Viele werden sich jetzt fragen ob es diesen Wundersport gibt der Spass macht und gleichzeitig das Fett schmelzen lässt. Sehen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten doch einfach einmal näher an…..

Sport wirkt sich grundsätzlich immer positiv auf den Körper und Gehirn aus! Sobald man sich körperlich bestätigt werden Glückshormone freigesetzt. Je nach Sportart, wird vor allem auch das Gehirn mehr oder weniger gefordert. Sich regelmässig körperlich zu betätigen ist eine wichtige Grundvoraussetzung im physisch und auch psychisch fit zu bleiben.

Wir denken sicherlich zuerst einmal an das Laufen bzw. das Joggen wenn wir Fett verbrennen und uns in Form bringen möchten. Laufen zählt sicherlich zu den populärsten Sportarten, doch es ist nicht jedermanns Sache. Daher stellen wir anbei alternative Sportarten zum Laufen vor mit welchen man teilweise sogar schneller und besser Fett verbrennen kann.

Mit welchen Sportarten verbrenne ich effektiv Fett? Meine Top Workouts für zu Hause

1. Minitrampolin: Fettverbrennung in nur 10 Minuten

Denn laut Studien sind 10 Minuten hüpfen so effektiv wie 30 Minuten joggen. Das ist doch mal eine gute Nachricht oder?!

Das Minitrampolin ist – wie der Name schon sagt- der kleine Bruder des Gartentrampolins. Ein Minitrampolin ist vor allem ein Indoor Trampolin, d.h. es kann in der Wohnung oder im Haus genutzt werden. Es ist kleiner als das Gartentrampolin, doch bezüglich Trainingseffekt ist es genauso effizient. Wer möchte, kann das Minitrampolin aber auch im Garten oder auf der Terrasse nutzen, doch ist es nicht dafür konzipiert, um ständig im Outdoor Bereich aufgestellt zu werden.

Unter den Minitrampolin Modellen ist das Fit Bounce Pro unser absoluter Top Favorit.

Zwar ist es nicht ganz günstig hinsichtlich Anschaffungspreis, doch es ist so gut wie geräuschlos da es mit Gummiseilen bestückt ist und kann nach dem Training ganz einfach zusammen geklappt und versorgt werden. Die Füsse des Fit Bounce Pro können problemlos eingeklappt werden. Die Sprungfläche beträgt ca. 65 cm, sie kann ein Benutzergewicht von bis zu 120 Kilo tragen. Doch es gibt auch günstigere Modelle die gute Dienste leisten.

Warum ist das Minitrampolin so gut für die Fettverbrennung?

Das Training auf einem Minitrampolin hat ausschliesslich positive Auswirkungen auf den Körper und macht tatsächlich richtig Spass! Man quält sich nicht durch das Training, man wundert sich eher dass es so schnell vorbei ist.

So hat die NASA hat in mehreren durchgeführten Studien festgestellt, dass zehn Minuten auf dem Trampolin so effektiv sind wie dreissig bis vierzig Minuten joggen. Doch daneben verbrennt man zudem noch mehr Kalorien als beim Laufen und trainiert mehr und vor allem auch tieferliegende Muskeln. So werden von den über 650 Muskeln im menschlichen Körper ungefähr 400 davon beim Springen auf dem Trampolin in Anspruch genommen. Es ist also ein sehr ausgewogenes Training was zudem einen extrem grossen Teil unserer gesamten Muskeln trainiert.

Durch das Springen auf dem Minitrampolin werden fettverbrennende Enzyme im Körper angeregt und der Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht. Es ist also ein wahrer Fettburner, denn die Fettverbrennung hält auch noch nach dem Training an.

Daneben wird auch das Lymphsystem angeregt, dies führt dazu dass der Körper leichter und besser seine Giftstoffe ausscheiden kann; das Ganze hat wiederum eine entschlackende Wirkung und dies führt wiederum dazu, dass überflüssige Pfunde leichter schmelzen können.

Auch auf die verhasste Orangenhaut wirkt sich das Springen auf dem Minitrampolin äusserst positiv aus. Denn Beine und Po werden fester bzw. auch schlanker und die Cellulite geht zurück. Zudem wird bei schwerer Cellulite dazu geraten, eher auf das Joggen zu verzichten. Denn durch den harten Aufprall beim Laufen, wird die Cellulite im Zweifel oftmals sogar eher stärker als dass sie zurück geht. Beim Springen auf einem Minitrampolin ist der „Aufprall“ extrem sanft und gelenkschonend. Trotzdem oder gerade deswegen ist es aber auch ein so gutes Mittel gegen die lästigen Dellen an Oberschenkel und Po.

Wer auf dem Minitrampolin trainiert, der stärkt aber zudem auch seine inneren Organe, sein Herz- / Kreislaufsystem, seinen Gleichgewichtssinn und setzt seine Sauerstoffversorgung auf ein Maximum.

Neben den ganzen positiven körperlichen Auswirkungen hat das Springen auf dem Minitrampolin aber auch für die Psyche Vorteile. Denn wie gesagt macht das Springen zum einen Spass und Freude und zum anderen werden Glückshormone freigesetzt. Dies wiederum führt dazu, dass wir gute Laune bekommen und unsere Sorgen – zumindest für kurze Zeit – einfach vergessen können.

Spricht etwas gegen das Training auf einem Minitrampolin?

Die Anschaffungskosten sind nicht ganz ohne. Denn ein gutes und vor allem geräuscharmes Minitrampolin gibt es eben nicht für 50 Euro. Hier muss man schon mit ca. 150 bis 300 Euro rechnen. Doch hat man dann den Vorteil dass es bei einem zu Hause steht und man jederzeit und so oft trainieren kann wie man möchte. Einige Modelle sind zudem faltbar und können nach dem Training mit wenigen Handgriffen verstaut werden.

Auch der anfängliche Muskelkater sollte einem nicht abschrecken. Er zeigt nur, dass man noch Muskelpartien im Körper besitzt, von denen man noch gar nichts wusste :-).

Ansonsten spricht absolut nichts gegen diese Art des Trainings. Es ist so ziemlich für alle Altersklassen und alle Fitness Level geeignet. Die einzige Voraussetzung um auf einem Indoor Trampolin zu trainieren ist eine Deckenhöhe von ca. 2,20 Meter und höher in der Wohnung bzw. im Haus. Denn man springt nicht hoch auf dem Minitrampolin sondern macht viel mehr schnelle Sprünge.

Fazit Fettverbrennung auf dem Trampolin

Für alle die wenig Zeit haben ist das Minitrampolin der perfekte Workout für zu Hause. Denn nur zehn Minuten Training sind so effizient wie eine halbe Stunde joggen, d.h. es ist auch für Menschen mit sehr wenig Zeit und einem sehr engen Terminkalender möglich ein sehr regelmässiges Training durchzuführen.

Es ist ein ideales Ganzkörpertraining welches eben auch tieferliegende Muskeln in Anspruch nimmt. So bekommt man in schon kurzer Zeit einen gestrafften und gestärkten Körper. Neben einem flachen Bauch werden auch Arme, Beine und Po schön definiert – ohne muskulös zu wirken – und die Cellulite geht zurück bzw. sogar ganz weg. Schon nach wenigen Trainingseinheiten ist das erste Erfolgserlebnis sicher!

Wer also mit dem Training auf dem Minitrampolin ein paar überflüssige Pfunde loswerden sowie seine Cellulite effizient bekämpfen und seinen Körper straffen möchte, ist bei dieser sanften Trainingsart genau richtig! Das Minitrampolin sorgt zudem noch für einen besseren Gleichgewichtssinn und das alles geht auch noch äusserst gelenkschonend von Statten.

2. Yoga: Fatburning und Stressabbau

Auch Yoga zählt zu den Top Favoriten wenn es um Fettverbrennung geht. Auch hier bekommt man ein sehr ausgewogenes Ganzkörpertraining angeboten. Yoga ist für alle Altersklassen und alle Fitness Level möglich.

Yoga ist schon lange nicht mehr mit dem einstigen Hippie Image verbunden. Yoga ist Trend und zwar einfach weil es dem Körper und dem Geist sehr gut tut. Gleichzeitig finden sich vor allem auch beim Asana Yoga viele Übungen die das Fett – hier vor allem auch das Bauchfett – schmelzen lassen. Die ersten Erfolge sieht man nach ca. vier Wochen Training (zwischen 2- 3 Mal die Woche). Doch daneben baut man Muskeln im ganzen Körper auf, auch Arme, Beine und Po werden straff und schön geformt.

Auch Yoga hilft dabei den Gleichgewichtssinn zu stärken und sorgt für eine bessere Balance des Körpers. Gleichzeitig wird durch Yoga die Körperhaltung besser, da viele Übungen dafür sorgen dass die Körpermitte und der Rücken gestärkt werden. Man sitzt und läuft automatisch aufrechter.

Wer regelmässig Yoga macht kann sich besser konzentrieren und sich auch besser auf das wesentliche in seinem Leben fokusieren. Der Geist wird ruhiger und man lässt sich so schnell nicht mehr aus der Ruhe bringen. Für den Stressabbau bzw. das Stressmanagement ist Yoga perfekt. Man stärkt eben nicht nur den Körper sondern die Übungen helfen auch sich mental zu stärken.

Wie kann ich Yoga zu Hause machen?

Wer keine Zeit oder keine Lust hat in einen Yogakurs zu gehen, der kann sich eine gute Yoga App runterladen. Hier findet man gezielte Fatburn Übungen bzw. Programme die über mehrere Wochen gehen. Man kann in der App selber bestimmten auf welches Zielgewicht man zusteuern und wie oft man in der Woche trainieren möchte. Neben den verschiedenen Programmen werden auch Ernährungstipps in der App angezeigt. Denn auch hier geht die Fettverbrennung nur in Zusammenhang mit einer ausgewogenen Ernährung einher.

Beste Yoga App

Asana Rebel: Yoga und Fitness
Asana Rebel: Yoga und Fitness

Hier findet man eine grosse Auswahl an Programmen vor. Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, jeder kann mitmachen. Tolle Motivation und man sieht ein erstes Ergebnis schon nach wenigen Anwendungen. Egal ob Bikini Figur oder Fatburning Porgramm, alle dauern eine halbe Stunde und kurbeln das Herz- / Kreislaufsystem und die Fettverbrennung an. Daneben gibt es aber auch kleine Sessions von nur wenigen Minuten wenn man mal keine Zeit hat. Die Übungen sind gut erklärt und man kann ihnen leicht folgen.

Was brauche ich fürs Yoga zu Hause?

Unabdingbar ist die Anschaffung einer guten Yogamatte. Denn das lohnt sich definitiv, denn ohne Matte kann man die Übungen schlichtweg nicht durchführen. Bei der Kleidung auf einen guten Sport BH  achten und dann entweder in einer Leggings oder einer Jogginghose trainieren. Wichtig ist dass man viel Beinfreiheit hat. Wer möchte kann sich natürlich auch mit einer Yogahose ausstatten; auch das lohnt sich sobald man regelmässig auf die Yogamatte steigt. Mehr benötigt es erst einmal nicht.

Fazit Fettverbrennung mit Yoga

Wer regelmässig Yoga macht, der spürt schnell eine positive Veränderung am Körper als auch im Kopf. Man wird ruhiger und gelassener, schläft besser und kann sich auch besser konzentrieren. Daneben kommt die Fettverbrennung mit den Übungen in Gang und der Körper formt sich zu einer straffen und schönen Silhouette. Durch Yoga werden auch tiefliegende Muskeln trainiert, dies führt zu einem ganzheitlichen Training des gesamten Körpers. Wer regelmässig Yoga macht, wird einen Gewichtsverlust, einen strafferen Körper sowie eine bessere Haltung schon nach wenigen Wochen feststellen.

3. Heimfahrrad: Fettverbrennung durch Ausdauer

Auch das Fitness Heimfahrrad ist ein gutes Hilfsmittel um langfristig Fett zu verbrennen und abzunehmen. Mit dem Heimfahrrad muss man allerdings mehr als nur 10 Minuten trainieren. Es hat nicht den gleichen Effekt wie das Trampolin springen, doch ist auch dieses Training sehr effizient um Beine und Po zu straffen, für eine besser Kondition zu sorgen und auch an Gewicht zu verlieren.

Unser Top Favorit ist hier das Ultrasport Heimtrainer F-Bike.

Das Heimfahrrad kann mit einem Handgriff zusammen geklappt und sehr platzsparend untergebracht werden. Zudem ist der Sattel sehr bequem und es hat auch eine Rückenlehne die man bei Bedarf in Anspruch nehmen kann. Auf dem LED Display werden die verbrauchten Kalorien, die aktuelle Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz sowie die Herzfrequenz angezeigt. Das Heimfahrrad kann ein Gewicht bis 100 kg tragen. Für das Training kann man zwischen acht verschiedenen Widerstandsstufen wählen.

Auf dem Heimfahrrad sollte man 2 – 3 mal die Woche für mindestens 30 Minuten trainieren um die Fettverbrennung auf Touren zu bringen. Praktisch ist, dass man das Heimfahrrad auch einfach vor dem Fernseher aufstellen kann oder auch mal auf der Terrasse, etc…

Auch bei diesem Training muss man anfangs etwas in die Tasche greifen. Doch hat man dafür keine Kosten für das Fitness Studio und kann sein Training nach seinem ganz eigenen Zeitplan richten.

Fazit Fettverbrennung mit dem Heimfahrrad

Auch das Fahrrad für zu Hause ist eine tolle Sache um seinen Köper, vor allem die Beine, den Po und auch den Bauch zu straffen und in Form zu bringen. Gleichzeitig ist es eine sanfte Trainingsart, auch hier werden – wie beim Trampolin springen – die Gelenke geschont. Auch die Ausdauer wird auf dem Training mit dem Heimfahrrad besser sowie das Herz- / Kreislaufsystem trainiert. Natürlich regt es auch den Stoffwechsel an und fördert somit die Fettverbrennung. Allerdings sollte man eben darauf achten dass man für mindestens eine halbe Stunde auf dem Fahrrad trainiert um die Fettverbrennung ordentlich in Gang zu bringen.

4. Seilspringen: Fettverbrennung zum kleinen Preis

Eine super Sache ist auch das Seilspringen. Zwar ist für viele diese Sportart mit dem Seilspringen auf der Strasse in ihrer Kindheit verbunden, doch ist es eine äusserst effiziente Methode um zum einen die Fettverbrennung anzuregen und zum anderen auch die Kondition sowie die Konzentration zu fördern.

Wer es schafft 15 Minuten Seil zu springen, der verliert ca. 250 Kalorien. Anfangs sind allerdings fünfzehn Minuten sicherlich mehr als genug um ins Schwitzen zu kommen; denn hinzu kommt, dass diese Sportart auch ein sehr effektives Cardio Training ist.

Wie bei den vorher genannten Sportarten kann man auch hier überall und nach dem eigenen Zeitplan trainieren. Einfach das Springseil einpacken und raus an die Luft gehen oder auch einfach zu Hause springen. Zudem ist die Investition in ein Springseil für den Geldbeutel nicht sehr schmerzhaft. Doch ist es wichtig, das richtige Seil für sich selbst zu finden, denn es gibt verschiedene Arten von Springseilen die nicht alle für ein erfolgreiches Workout geeignet sind.

So ist mit einem Stahlseil das Training am effektivsten, so z.B. mit dem Modell Speed Rope von BeMaxx Fitness.

Die Griffe sind mit einer anti Rutsch Ummantelung versehen sodass das Springseil auch in schwitzigen Händen griffig bleibt. Mit dem Stahlseil kann man schnelle Umdrehungen schaffen was für ein effizientes Training sorgt. Allerdings ist es eher für den Indoor Gebrauch anzuraten, da es bei der Nutzung auf Asphalt zu Gebrauchsspuren am Seil kommen kann. Zum Seil gibt es auch einen kostenlosen Trainings Guide mit dazu, hier kann man sich inspirieren lassen und den Anleitungen folgen. Auch die Länge des Seils kann ganz einfach über zwei Stellschrauben der eigenen Grösse angepasst werden.

Fazit Fettverbrennung durch Seilspringen

Auch mit dieser Sportart kann man die Fettverbrennung ziemlich schnell auf Hochtouren bringen. Doch sollte man beachten dass Seilspringen kein sonderlich gelenkschonendes Training ist.

Für welche Sportart zum Fett verbrennen soll ich mich nun entscheiden?

Wichtig ist dass man sich für den Sport entscheidet den man gerne und ohne grosse Überwindung regelmässig ausüben kann. Bei allen aufgezeigten Sportarten ist der Vorteil dass man diese zu Hause und nach dem eigenen Zeitplan durchführen kann. So hat man evtl. weniger Stress und muss dem Sporttermin nicht hinterher rennen. Allerdings muss man sich dann auch selber motivieren, das ist nicht jedermanns Sache.

Das Minitrampolin bleibt für uns der absolute Top Favorit unter den Fatburn Programmen. Vor allem auch weil nur schon zehn Minuten springen so effektiv wie 30 Minuten Joggen sind. D.h. man kann auch mit sehr wenig freier Zeit diese zehn Minuten am Tag herausschlagen, ohne dass die komplette Terminplanung durcheinander kommt. Zudem ist es ein sehr schonende Sportart die den gesamten Körper in Top Form bringt. Und das schon in kurzer Zeit. Allerdings ist die Anschaffung des Minitrampolins nicht ganz günstig. Trampolin springen eignet sich zudem bis ins hohe Alter, denn es fördert nebenbei auch die Konzentration, die Koordination sowie das den Gleichgewichtssinn, baut die Muskeln auf und hilft bei Osteoporose.

Doch auch das Heimfahrrad ist ein sehr schonendes und gleichzeitig fettverbrennendes Training; hier sollte man allerdings zwischen 30 – und 45 Minuten trainieren um die Fettverbrennung in Schwung zu bekommen. Auch fallen hier ein paar Anschaffungskosten an.

Wer sich für Yoga oder das Seilspringen entscheidet muss hier weniger tief in die Tasche greifen um der Fettverbrennung auf die Sprünge zu helfen.

Bei allem gilt eines: Regelmässig trainieren, ausreichend trinken und auf eine ausgewogene Ernährung achten. Es ist immer die Kombination die zu einem erfolgreichen Ergebnis führt.

Siehe auch:
Was hilft wirklich gegen Cellulite?
Schwitzhose: Hilft sie wirklich beim abnehmen?
Die beste Smart Waage für iPhone
Wie messe ich meine Herzfrequenz beim Sport am besten?

Mit welchem Sport am besten Fett verbrennen? Top Workouts für zu Hause ultima modifica: 2017-04-17T07:01:17+00:00 da Sabine