Naturkosmetik für Mischhaut: Die besten Cremes

Welche Naturkosmetik für Mischhaut ist gut? Welche guten Naturkosmetikprodukte für eine Mischhaut werden auf dem Markt angeboten? Wie weiss man ob man eine Mischhaut hat?

Es ist nie ganz einfach „seine“ Pflegelinie zu finden, oftmals sucht man Jahre danach und wird nicht fündig, wechselt öfter und hat ständig das Gefühl die Haut kommt nicht mehr ins Gleichgewicht zurück.

Das geht tatsächlich vielen Frauen so und oftmals überlegt man sich, es einmal mit einem Naturkosmetikprodukt zu versuchen. Wer schon auf Naturkosmetik umgestiegen ist der weiss dass es danach meistens sehr schwer fällt wieder auf konventionelle Cremes umzusteigen…

Mischhaut, was ist das?

Jeder der eine Mischhaut hat der weiss dass sich hier zwei Hauttypen miteinander vermengen. Zum Einen trockene und zum Anderen eben eher fettige Haut. Hier entsteht dann sehr oft auch die sog. T-Zone, d.h. die Wangen sind eher trocken, Nase und Stirn neigen aber zur Fettproduktion und man glänzt.

Zudem bilden sich oftmals auch eher unbeliebte Mitesser und Pickel in dem Bereich in welchem die Haut fettiger ist.

Naturkosmetik für Mischhaut: Die besten Pflegeprodukte

1.Dr.Hauschka Melissencreme für Mischhaut

Sie besitzt eine schön leichte Konsistenz, lässt sich wunderbar auftragen, zieht schnell ein und hinterlässt einen leicht zitronigen Duft auf der Haut. Sie hat eine ausgleichende Wirkung auf die Haut und ist zudem leicht mattierend. Weiterhin hilft sie auch gegen unreine Haut, da sie das Hautbild reguliert und ausgleicht. Sie sollte morgens nach der Reinigung in kleiner Menge aufgetragen werden. Sie hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl, spendet Feuchtigkeit ohne dass die Haut fettig wirkt. Zudem überzeugt sie mit ihrer ausgleichenden und harmonisierenden Wirkung auf die Mischhaut.

2.Dr.Hauschka klärendes Gesichtstonikum

Dieses wird morgens vor dem Auftragen der Melissencreme aufs Gesicht aufgesprüht und mit den Händen leicht eingearbeitet. Das klärende Gesichtstonikum ist zudem die perfekte nicht fettende Nachtpflege für Mischhäute. Es spendet Feuchtigkeit, lässt die Haut nachts atmen und hilft ihr, sich auszugleichenAbends nach der Reinigung aufsprühen und mit den Händen leicht einarbeiten. Man wacht morgens mit einem erholten und nicht fettigen Hautbild auf!

3.Lavera mattierende Balancecreme

Leichte diese Creme hat eine mattierende Wirkung und eignet sich hervorragend für Mischhaut. Si ist sehr angenehm zum auftragen, besticht mit einem leichten und frischen Duft und zieht schnell ein. Sie hinterlässt ein frisches und gutes Gefühl auf der Haut.

4.Weleda Iris Creme

Die Iris Creme aus dem Hause Weleda überzeugt mit einer schön leichten Konsistenz, da sie eher ein Fluid als eine Creme ist. Sie hinterlässt ein erfrischendes und sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Auch sie trägt dazu bei, dass die Mischhaut sich ausgleichen kann und zu einem Gleichgewicht zurückfindet.

5.Weleda Mandel Creme

Auch die Mandelcreme eignet sich gut für Mischhäute. Sie ist sehr angenehm zu auftragen, riecht leicht nach Mandel und hilft irritierter Haut sich zu beruhigen und hilft der Mischhaut wieder zu einem ausgeglichenen Hautbild.

Welche Pflege für Mischhaut?

Es gibt gerade in der Naturkosmetik sehr gute Cremes welche speziell auf die Mischhaut abgestimmt sind. Sie geben der Haut das entsprechende Input damit die Talgproduktion heruntergefahren und trotzdem die restlichen Partien nicht ausgetrocknet werden. Eine Naturkosmetik Creme setzt auf den ausgleichenden Effekt der Haut.

Die Haut wird somit dazu angeregt an den nötigen Stellen weniger Talg zu produzieren und an den trockeneren Stellen etwas mehr. Sie gleicht sich ganz einfach nach einer bestimmten Zeit – mit Hilfe der Anreize durch die Creme – aus. Die Naturkosmetikprodukte setzen im Allgemeinen an der „Ganzheitlichkeit“ an. Heisst in diesem Falle dass man einfach versucht die Haut zu beruhigen und sie somit anregt sich zu „normalisieren“.

Was bedeutet Naturkosmetik?

Wie der Name ja schon aussagt, handelt sich bei Naturkosmetik um Cremes mit natürlichem Inhalt, d.h. sie werden aus natürlichen Rohstoffen, umweltfreundlich und ohne Tierversuche hergestellt.

Immer mehr werden auch rein vegane (keine Nutzung von Tieren und tierischen Produkten) Kosmetika hergestellt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Cremes sind in der Naturkosmetik synthetische Inhaltsstoffe nicht anzutreffen, das gleiche gilt für Paraffine und Erdölprodukte.

Irgendwie hat doch niemand Lust sich Erdöl auf das Gesicht aufzutragen oder? Daher sind Natukosmetikprodukte mehr und mehr gefragt.

Bei den weltweit bekanntesten Marken wie Dr.Hauschka, Weleda, Logona, Lavera oder Sante wird zudem auch auf strikte Nachhaltigkeit der Produkte geachtet. Zudem setzen Dr.Hauschka als auch Weleda auf die Wirkung der Heilpflanzen welche sie als Basis in ihrer Kosmetikproduktion einsetzen.

Fazit

Naturkosmetik ist gut zur Haut, hat keine aggressive Wirkung, baut auf natürlichen Inhaltsstoffen auf, lässt die Haut atmen, sich entspannen und bringt diese auf ganz natürlichem Wege wieder ins Gleichgewicht.

Merke: Aber wie immer im Leben geht es nicht von heute auf morgen. Man braucht etwas Geduld und die konsequente Einsetzung der Creme.

Um seine Mischhaut auf Dauer zu regulieren benötigt man zudem die richtige, sanfte Reinigung sowie eine angepasste Nachtpflege und hin- und wieder eine geeignete Gesichtsmaske. Erst mit einer richtigen und konsequenten Rundumpflege wird sich die Haut auch tatsächlich und auf Dauer regulieren.

Siehe auch:
Naturkosmetik Gesichtsmaske: Der Freund und Helfer…
Welche Naturkosmetik ist die beste?
Naturkosmetik Make-Up

Photo by rick ligthelm

Naturkosmetik für Mischhaut: Die besten Cremes ultima modifica: 2017-09-12T09:46:01+00:00 da Sabine