Nordic Walking: Mit Stöcken, Fitness Armband und Apps zum Erfolg

Nordic Walking, immer noch eine beliebte und vor allem gesunde Sportart um Fit zu bleiben bzw. es zu werden. Doch welche Nordic Walking Stöcke sind die besten? Welche eigenen sich auch für Anfänger? Soll mein Stock höhenverstellbar sein oder nicht?  Aus Aluminium oder Carbon? Wie finde ich die passende Stocklänge für mich?

Es stellen sich doch einige Fragen zu dem beliebten Sport Nordic Walking, vor allem wenn man damit beginnen möchte. Doch keine Sorge, es ist gar nicht so schwer den richtigen Stock und die richtige Grösse des Stocks für sich selber zu finden. Wer möchte kann das Ganze dann noch mit einem Fitness Armband und einer guten App untermauern. So kann der Erfolg kommen…

Nordic Walking ist gesund, eignet sich hervorragend für sportliche Einsteiger und benötigt keine Vorkenntnisse. Eigentlich die ideale Sportart um sanft die eigene Fitness zu steigern. Nordic Walking ist zudem für alle Altersklassen geeignet, da es sanft und gelenkschonend durchgeführt wird. Zudem ist man in der Natur und kann diese während des Laufens geniessen und zur inneren Ruhe finden.

Nordic Walking: Mit Stöcken, Fitness Armband und Apps zum Erfolg

Was ist eigentlich Nordic Walking?

Das Gehen bzw. Laufen wird mit zwei Stöcken – im Rhythmus der Schritteunterstützt.  Durch eine gesteigerte Schrittfrequenz und den aktiven ständigen Einsatz der Arme unterscheidet es sich vom normalen Gehen. Man kann sagen es ist ein Zwischending zwischen Laufen und Wandern, hier hat man also eine Mischung der beiden Sportarten vorliegen.

Nordic Walking ist allerdings etwas sportlicher (schneller) als Wandern und etwas langsamer bzw. weniger anstrengend wie Laufen bzw. Joggen. Doch sollte man hier nicht unbedingt den Schluss ziehen dass Joggen daher besser ist als Walken. Denn beim Walken legt man im Zweifel eine grössere Strecke zurück als bei einer Runde Jogging und dies kann durchaus eine effektivere Auswirkung auf den Körper haben als eine schnelle Runde Laufen.

Welche Positiven Auswirkungen hat Nordic Walking auf den Körper?

In einer vom Lawrence Berkeley Laboratory durchgeführten Studie wurden die positiven Eigenschaften des Nordic Walking auf den Körper nachgewiesen. So wurde festgestellt dass sich ein regelmässiges Nordic Walking Training u. a. positiv auf den Bluthochdruck, Cholesterinspiegel und Diabetes auswirkt. Und nicht nur das, der ganze Körper, die Atmung, die Muskeln, die Haltung, alles wird hier positiv bestärkt und führt zu einem guten und gesunden Körpergefühl. Nicht zu vergessen ist hier auch die positive Auswirkung auf die Psyche. Denn so lautet die allgemeine These dass man bei sportlichen Aktivitäten eine vermehrte Ausschüttung von sog. körpereigenen Cannabinoiden erlebt. Dies steigert unser Wohlbefinden, Schmerz und Angstgefühle werden weniger intensiv wahrgenommen.

Die Stocklänge gibt den Ton an

Man benötigt keine Kenntnisse um mit dem Nordic Walking zu beginnen, doch ist es wichtig dass man mit der richtigen Stocklänge ausgerüstet ist. Denn nur damit kommt der ganze positive Effekt dieser Sportart zur Geltung. Doch wichtig ist der richtige Einsatz sowie die richtige Länge der Stöcke um das Nordic Walking auch effektiv zu gestalten.Werden die Stöcke mit Druck auf den Boden gehalten, wird die Rückenmuskulatur automatisch beim Laufen gestärkt. Man sollte darauf achten dass man die Arme nicht im 90 Grad Winkel beugt, sondern nur durch die Schulterdrehung die Stöcke nach vorne bringt, dabei die Arme nicht hochheben. Auch die Griffe der Stöcke sollen locker umfasst und nicht « umkrampft » werden, das verhindert Verkrampfungen im Bereich der Schultern.

Wie weiss ich welche Stocklänge für mich die richtige ist?

Hier gibt es eine einfache Formel: Einfach seine Körpergrösse in Zentimeter mit dem Faktor 0,66 (für Anfänger) bzw. 0,7 multiplizieren. Schon hat man die optimale Länge seiner Stöcke errechnet.

Die Grössentabelle der Stöcke ergibt sich also wie folgt:

Körpergröße in cm: 142 – 150 : Länge 100 cm
Körpergröße in cm: 151 – 158 : Länge 105 cm
Körpergröße in cm: 159 – 165 : Länge 110 cm
Körpergröße in cm: 166 – 172 : Länge 115 cm
Körpergröße in cm: 173 – 180 : Länge 120 cm
Körpergröße in cm: 181 – 187 : Länge 125 cm
Körpergröße in cm: 188 – 194 : Länge 130 cm

Welches sind die besten Nordic Walking Stöcke?

Beste Multifunktional Stöcke Höhenverstellbar

Unser Top Favorit sind hier die Gima Sportwelt 3in1 Nordic Walking Stöcke.

Diese Aluminium Stöcke können zum Nordic Walken, zum Wandern oder Trekking eingesetzt werden. Das praktische an diesem Modell ist die Höhenverstellbarkeit der Stöcke. So können sie von 63 cm bis 1,35m eingestellt werden, je nachdem welche Person sie gerade in Benutzung hat. Sie sind robust und gleichzeitig bestechen sie durch ihr leichtes Gewicht von 345 Gramm pro Stock. Es gibt natürlich hier leichtere Stöcke, doch sind diese nicht verstellbar in der Höhe. Die Gima Stöcke sind zudem mit einer Antischock Dämpfung ausgestattet um die Gelenke zu schonen, diese lässt die Stöcke abfedern. Doch bei Bedarf kann man diese mit einer Drehung ausschalten um mit einem starren Stock zu laufen.

Was gefällt gut an den Gima Nordic Walking Stöcken?

  • Leicht (für höhenverstellbare Stöcke)
  • Robust
  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Höhenverstellbar (63cm – 135 cm)
  • Können bequem am Rucksack angebracht werden
  • Guter Halt
  • Mit Dämpfung ausgestattet die man bei Bedarf ausschalten kann
  • Vielseitig einsetzbar
  • Für jedes Terrain einsetzbar, auch Schnee da mit Schneetellern ausgestattet
  • Halten auch schweres Gewicht

Was gefällt weiger gut an den Gima Nordic Walking Stöcken?

  • Höhenverstellung nicht immer ganz flüssig
  • Höhenverstellung kann langfristig evtl. etwas « verschleissen »
  • Handschlaufen besitzen keine extra Daumenschlaufe

Beste leichte Nordic Walking Stöcke

Hier gefallen uns die Carbon Nordic Walking Stöcke Walker 5000 sehr gut.

Sie sind aus Carbon gefertigt und daher mit einem Gewicht von 138 Gramm pro Stock sehr leicht und bestechen zudem durch eine hohe Biegefestigkeit. Sie eignen sich auch als Anfänger Stöcke sehr gut. Die Stöcke sind mit Hartmetallspitze ausgestattet als auch mit Gummipuffern um die Stahlspitze zu schützen wenn man auf asphaltierten Wegen läuft.

Der Griff besteh aus Gummi und Kork und sorgt dafür dass die Stöcke sehr angenehm in der Hand liegen, auch bei schwitzigen Händen hält der Griff gut in der Hand fest und hinterlässt ein gutes Gefühl. Die Schlaufe kann an den Stock geklickt werden und genauso einfach auch wieder abgenommen werden. Die Schlaufe lässt sich über Klettverschluss schliessen und verfügt zudem über eine extra Daumenschlaufe.

Was gefällt gut an den Carbon Nordic Walking Stöcken?

  • Sehr leicht
  • Robust
  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Biegefest
  • Daumenschlaufe
  • Sehr angenehmer Griff da aus Kork

Was gefällt weniger gut an den Carbon Nordic Walking Stöcken?

  • Handschlaufe für sehr grosse Hände etwas eng
  • Nicht höhenverstellbar
  • Gummifüsse nutzen sich relativ schnell ab

Eine entsprechend gute Alternative – allerdings in der Preisklasse etwas teurer – findet sich in den Leki Nordic Walking Stöcken(ab 55€). Auch sie bestechen mit ihrem leichten Gewicht (140 Gramm pro Stock), sind sehr robust und mit einer Hartmetallspitze ausgestattet. Auch diese Stöcke werden mit Gummipuffern geliefert. Auch dieses Modell besitzt eine Daumenschlaufe, die Schlaufen lassen sich durch Knopfdruck befestigen als auch wieder abnehmen.

Warum passt ein Fitness Armband dazu?

Wer nicht einfach nur so ins blaue Laufen möchte, sondern eigentlich auch ganz genau wissen möchte wie viele Schritte er im Training gemacht hat, wie viele Kalorien verbrannt wurden, welche Distanz zurück gelegt wurde, in welcher durchschnittlichen Herzfrequenz trainiert wurde und vieles mehr, der kann durchaus zu einem Fitness Armband greifen. Denn es misst genau diese Werte.

Ein sog. Fitness Tracker zählt die zurück gelegten Schritte während des Laufens, die bewältigte Distanz, die verbrauchten Kalorien und kann – je nach Modell – auch die Herzfrequenz direkt über das Handgelenk messen. Daneben zeichnen diese Helfer am Handgelenk auch unser Schlafverhalten auf. Die Trainingsdaten werden aufgezeichnet und können dann entweder auf der Herstellerseite oder mit Hilfe einer App in Verbindung mit dem Smartphone angesehen und ausgewertet und analysiert werden. So erhält man am Ende eine sehr gute Zusammenfassung der einzelnen Trainingseinheiten und kann diese miteinander vergleichen. Auch Anrufe, Nachrichten die auf dem Smartphone eingehen, werden direkt auf dem Armband angezeigt. So kann man das Telefon während dem Training im Rucksack oder in der Hosentasche lassen und bleibt trotzdem informiert.

Bestes komplexes Fitness Armband für Nordic Walking

Ein guter Fitness Tracker der alle oben genannten Eigenschaften besitzt und auch die Herzfrequenz während des Nordic Walking direkt über das Handgelenk messen kann, ist das neue Modell aus dem Hause Garmin.  Doch muss erwähnt werden dass bei noch allen Modellen die Herzfrequenzmessung nicht immer zu 100% funktioniert; doch geben sie sicherlich einen guten Einblick als auch einen guten Überblick in welcher Herzfrequenzzone man sich gerade befindet.

Bester einfacher Schrittzähler für Nordic Walking

Wer allerdings diesen Schnick Schnack der neuen Modelle der Fitness Armbänder nicht möchte, aber trotzdem neugierig ist wie viele Schritte er während dem letzten Nordic Walking zurückgelegt hat, wie viele Kalorien verbrannt wurden und welche Distanz man hinter sich gebracht hat, der kann zu einem einfachen Schrittzähler greifen.

Sie sind technisch weniger ausgereift und vor allem aber  ohne Smartphone nutzbar, sind auch einfache Schrittzähler ein toller Begleiter während des Nordic Walking Trainings. Sie werden zwar nicht am Handgelenk getragen, können aber einfach in der Hosentasche oder am Hosenbund mitgenommen bzw. befestigt werden. Dort zählen sie die Schritte, zeigen die ca. verbrauchten Kalorien an und geben Auskunft über die zurückgelegte Strecke.  Im Gegensatz zum oberen Modell benötigt es hier kein Telefon um die gemessenen Daten auf eine App zu übertragen. Die Daten bleiben auf dem Schrittzähler gespeichert, allerdings nur bis zu einer Woche. Danach werden sie automatisch gelöscht. Wer also eine langfristige Statistik seiner Leistung möchte, der muss die Daten von Hand auf ein Blatt Papier übertragen. 

Ein absolut zuverlässiges und zudem wenig kostenintensiver Schrittzähler ist der CSX – 3D Schrittzähler.

Beste Pulsuhr für Nordic Walking

Und wer während des Trainings nur seinen Puls messen, dafür aber keinen Brustgurt umlegen möchte, für den empfiehlt sich eine einfache Pulsuhr wie z. B. das beliebte Modell Scosche Rhythm+ Armband (80€).

Es wird am Arm befestigt und kann die Pulsdaten via Bluetooth oder ANT+ auf das Smartphone übertragen. Es kann wunderbar in Verbindung mit der beliebten Runtastic App verwendet werden.

Gute Nordic Walking Apps fürs iPhone

Neben den Stöcken, ein paar Schuhen mit gutem Profil kann aber auch eine entsprechende App fürs iPhone während des Walks wichtige Informationen aufzeichnen, sodass man seine Trainingswerte jederzeit im Auge behält bzw. diese miteinander vergleichen kann um sein Training entsprechend anzupassen bzw. steigern zu können.

Runtastic Laufen und Joggen
Runtastic Laufen und Joggen
Entwickler: runtastic
Preis: Kostenlos+
5K Runmeter Laufen Walken
5K Runmeter Laufen Walken
Entwickler: Abvio Inc.
Preis: Kostenlos+

Beste Armhalterungen für das Smartphone

Wer sein Smartphone beim Nordic Walking mitnimmt, kann es mit einer entsprechenden Vorrichtung ganz einfach am Oberarm festigen um so « störungsfrei » sein Training zu absolvieren.

Siehe auch:

Die besten Sommer Wanderhosen für Damen 

Photo by CT Arzneimittel GmbH