Trampolin für den Garten: Die besten Modelle

Welches Trampolin für den Garten ist für mich das richtige Modell? Welche Modelle gibt es? Soll ich mir zu Fitnesszwecken ein Trampolin in den Garten stellen?

Die meisten haben wohl ihren letzten Trampolinsprung im Kindesalter in Erinnerung. Doch gerade seit kurzem ist das Trampolin wieder ein voller Hit, auch in den Fitness Studios. Auch bei den kleinen ist ein Trampolin im Garten der ideale Freizeitspass, der auch noch gut für Körper und Geist ist.

Warum ist Trampolin springen gesund?

  • Eine Stunde Jogging entspricht vom Kalorienverbrauch her ca. 15-20 Minuten Trampolin springen. Warum also nicht einfach dieses tolle Trainingsgerät in den Garten stellen und loslegen um fit in den Sommer zu gelangen?
  • Gerade für Frauen ist der Trampolin Sport eigentlich eine ziemlich tolle Sache. Denn durch das auf- und ab Springen bringt man den ganzen Körper in Schwung.  Was so leicht aussieht, ist für den Organismus ein sehr effektives Training, nicht zuletzt auch für Lunge und Herz.
  • Schon 10 Minuten tägliches Training helfen Wunder bei Cellulite und machen zudem richtig fit. Sobald man sich auf dem Trampolin bewegt, werden alle Muskeln im Körper trainiert, man stärkt das Bindegewebe als auch innere Organe wie Herz und Lunge.
  • Unsere Sauerstoffversorgung befindet sich beim Springen auf dem Trampolin auf dem maximalen Level und sorgt hier für eine gut Durchblutung des ganzen Körpers als auch aller Organe.
  • Zudem werden durch das Trampolin springen unser Gleichgewicht gestärkt als auch die Haltung verbessert, da wir beim Springen die Rückenmuskulatur automatisch stärken.
  • Anders wie z.B. beim Joggen, schont das Trampolin unsere Wirbelsäule und unsere Gelenke.
  • Da wir beim auf- und abspringen unser Lymphsystem anregen, wird der Stoffwechsel angekurbelt und unnötige Fettpölsterchen verschwinden.

Es müssen keine komplizieren Sprünge und Saltos sein um Spass auf dem Trampolin zu haben. Einfach ausprobieren, alles andere kommt von selber.

Auch das einfache hoch- und runter Springen ist für die eigene Fitness äusserst effektiv, sanft zu den Gelenken und bringt alle Muskeln in Einsatz.

Man braucht auch keine Angst vor dem Herunterfallen haben, denn man ist durch ein Sicherheitsnetz gut geschützt. Zudem ist das Trampolin bei richtigem Aufbau sehr stabil und solange man die angegebenen Belastbarkeit nicht überschreitet kann beim Springen nichts schiefgehen.

Wer keinen Garten besitzt und lieber in der Wohnung bzw. in seinem Haus trainieren möchte, der kann sich hier ein Mini Trampolin holen oder z.B. auch mit dem sehr effektiven und einfach durchzuführenden Schlaufen Training oder mit einem sonstigen Hometrainer ein effektives Training durchführen. Es gibt hier viele gute Möglichkeiten um fit in den Sommer zu starten

Welches Trampolin für den Garten?

Unsere Favoriten Modelle haben stellen wir nachfolgend dar…

Unser Top Favorit hinsichtlich Qualität und Robustheit ist das Ampel 24 Trampolin Ø 305 cm grün (252 Euro).

Das Trampolin besitzt einen Durchmesser von 3,05 Metern und kann mit bis zu 150 Kilo belastet werden. Wer möchte, kann es auch in der Grösse 4,30 Meter bzw. 4,90 Meter bestellen. Seine Gesamthöhe beträgt 2,45 Meter, davon sind 1,70 Meter Sicherheitsnetz. Zudem ist es wetterbeständig. Es steht sehr stabil und ist auch vom Aufbau her kein Problem, sollte aber besser mit zwei Personen durchgeführt werden. Das Modell ist TüV als auch GS (geprüfte Sicherheit) zertifiziert.

Unser Favorit hinsichtlich gutem Preis-/Leistungsverhältnis ist das Modell Ultrasport Gartentrampolin Jumper (199,99 Euro).

Auch dieses Modell gibt es in in verschiedenen Grössen, angefangen von einem Durchmesser von 1,80 Meter bis hin zu 4,30 Metern. Das Trampolin steht sehr sicher und kann mit bis zu 160 Kilo belastet werden. Auch dieses Modell lässt sich problemlos aufbauen. Doch auch hier sollte man zu zweit beim Aufstellen sein.

Weitere gute Modelle sind:

Bei den meisten Modelle ist die Leiter nicht im Preis inbegriffen, sondern muss extra erworben werden. Dank dem Sicherheitsnetz kann man beim Springen nicht herunterfallen. Das Trampolin sollte auf ebenem und nicht rutschigem Boden aufgestellt werden. Einmal nach Anleitung aufgebaut, bietet es eine tolle Springwiese für die ganze Familie. Darauf achten sollte man auch, dass die angegebenen maximale Belastung nicht überschritten wird! Normalerweise können die Geräte auch im Winter problemlos draussen stehen gelassen werden. Wer möchte, kann das Trampolin aber auch abbauen und in der Garage, etc… über die kalte Jahreszeit lagern. Kinder sollten grundsätzlich nur unter Aufsicht auf dem Trampolin springen.