Welche Yogamatte soll ich kaufen? Die besten Modelle

Die Frage nach einer guten Yogamatte stellt sich so ziemlich als erstes wenn man mit einem Yogakurs beginnt oder sich mit einer Yoga App bei sich zu Hause an die erste Yogastunde wagt. Yogamatte ist nicht gleich Yogamatte, es gibt eine ganze Reihe verschiedener Modelle zur Auswahl, wir haben unsere Favoriten herausgesucht und stellen diese anbei näher vor.

Wie finde ich die richtige Yogamatte für mich?

Die grosse Auswahl an verschiedenen Yogamatten ist sicherlich keine Zufall, denn es findet sich für so ziemlich jeden Geschmack und jede Vorliebe die entsprechende Matte. Farbe, Länge, Dicke, Breite und Material können hier natürlich entsprechend variieren. Vor allem beim Material sollte man darauf achten das die Matte der Umwelt als auch unserer Gesundheit gerecht wird. Hier kann man auf Naturmaterialien wie z.B. Naturkautschuk oder auch Wolle setzen. Zwar riecht der Naturkautschuk anfangs etwas, aber nach kurzer Zeit verschwindet der Geruch.

Ein Kriterium kann man allerdings für den Kauf einer Yogamatte festhalten, sie sollte eine Mindestlänge von 175 cm haben, damit man für sich sowie die entsprechenden Yogaübungen auch genügend Platz findet. Die Breite beträgt bei den meisten Modellen 61 cm und bei der Dicke kann man sich aussuchen ob man lieber auf einer dünneren oder etwas besser gepolsterten Matte trainieren möchte.

Ein weiteres Kriterium ist auch deren Rutschfestigkeit, denn gerade wer z.B. Power Yoga macht, der sollte auf eine Matte setzen die einen guten Halt bietet.

Dann kann man sich natürlich auch noch entscheiden ob man auf einer eher dünnen oder einer Yogamatte mit mehr Dämpfung trainieren möchte. Eine Matte die etwas dicker ist und somit die Bewegungen dämpft, sorgt evtl. auch dafür dass man keine blauen Flecken davonträgt und zudem auch bei den Übungen komfortabler liegt bzw. sitzt bzw. steht…

Wer sehr regelmässig auf die Yogamatte steigt, der sollte wahrscheinlich zu einer qualitativ hochwertigen Matte greifen, denn hier läuft man nicht Gefahr dass diese nach ein paar Stunden aus der Form läuft oder anfängt etwas unangenehm zu riechen.

Ein äussert wichtiges Kriterium ist auch, dass die Matte waschbar ist. Denn man verliert bei jedem Yogakurs eine Menge Schweiss und hinterlässt auf der Matte zudem eine recht beachtliche Anzahl an abgestorbenen Hautschuppen. Die Matte saugt dieses zwar auf, sollte aber regelmässig mit einem speziellen Waschmittel oder auch einem sanften Shampoo in der Waschmaschine oder von Hand gereinigt werden. Danach duftet sie gut und ist hygienisch wieder in einem einwandfreien Zustand.

Welche Yogamatte soll ich kaufen?

Seit ich zu Beginn des Sommers mit Hilfe einer Yoga App angefangen habe mich täglich auf die « Matte » zu legen, bin ich zwar noch Anfänger doch nichtsdestotrotz begeisterter Yogi. Yoga hilft mir meinen Kopf frei zu bekommen, tut meiner Seele und meinem Körper gut. So stehe liege bzw. sitze ich nun täglich eine halbe bis eine Stunde auf meiner Matte bzw. meinen Matten. Zwischenzeitlich besitze ich mehr als eine, zu schwer war die Qual der Wahl…

Alle Yogamatten die zu meinen persönlichen Favoriten zählen sind aus umweltfreundlichem, hautfreundlichem und recycelbarem Material hergestellt. Zwar kann es sein dass Matten aus Naturkautschuk anfangs etwas riechen, doch vergeht der Geruch schnell indem man die Matte ausgerollt für einige Zeit an die frische Luft hängt oder mit etwas Essig- oder Seifenwasser abwäscht.

Meine Lieblingsmatte hinsichtlich Design

In die Combo Yoga Matte habe ich mich vom Fleck weg verliebt weil sie so ein tolles Design in schönen bunten Farben aufweist. Aber nicht nur das…

Zudem ist dieses Modell super praktisch, da es Matte plus Handtuch vereint, also eine all-in-one Matte darstellt. Die Oberfläche ist sehr saugfähig da sie mit einem Mikrofaserschicht beschichtet ist, dieses ersetzt also praktisch das Handtuch. Darunter gibt es den natürlichen Kautschuk mit einer Dicke von 3,5mm. Die tollen bunten Farben auf der Matte sind auf Wasserbasis angefertigt. Die Matte ist biologisch abbaubar, was ein wichtiges Kriterium für den Kauf meiner persönlichen Yogamatten ist.

Die Matte ist absolut rutschfest, auch wenn man viel schwitzt! Sie verfügt über einen guten Gripp, den man noch verstärken kann indem man die Matte vor der Yogastunde mit etwas Wasser besprüht. Doch sobald Hände und Füsse etwas schwitzig werden, ist der Halt auf der Matte absolut rutschfest und griffig, auch die Unterseite bleibt selbst auf etwas rutschigerem Boden fest liegen. Das Material der Oberfläche fühlt sich sehr angenehm an, so ähnlich wie wenn man Teppich anfasst.

Praktisch ist auch, dass die Matte mit einem Tragegurt geliefert wird. Einrollen, über die Schulter werfen und mitnehmen. Super einfach.

Allerdings ist die Matte nicht besonders lang, sie gibt es in der Grösse 1,78 cm Länge, 61 cm Breite sowie 3,5mm Dicke. Sie wiegt 1,8 Kilo. Gewaschen werden kann die Matte in der Maschine im Schonwaschgang (kalt) oder auch von Hand mit einem speziellen Spray reinigen oder mit einem sanften Shampoo abwaschen.

Wer sich für den Kauf dieser Yogamatte entscheidet, der unterstützt automatisch die Jugend Yoga Programme mit einem Euro.Die Matte eignet sich auch sehr gut für schweisstreibende Yogaübungen ( Bikram,Hot Yoga).

Meine Lieblingsmatte aus Naturkautschuk, Baumwolle und Seide

Auch auf der Yogamatte Manduka eKO Lite® Mat „Acai“ habe ich mich äussert wohlgefühlt.

Sie ist dreischichtig aufgebaut, zum einen ist auch sie aus Naturkautschuk hergestellt, daneben findet sich noch eine Schicht Baumwolle sowie eine Schicht Seide. Alle Materialien sind natürlich, recycelbar, nachhaltig als auch biologischer Herkunft.

Auch hier finden Hände und Füsse den perfekten und einen absolut rutschfesten Halt. Die Matte ist etwas länger als mein obiger Favorit. Sie hat eine Länge von 1,80 m, eine Breite von 61 cm sowie eine Dicke von 3 mm. Auch sie hat ein Gewicht von 1,8 Kilo.

Da sie relativ schnell Schmutz annimmt, sollte sie regelmässig mit einem speziellen Produkt, z.B. dem Reinigungsspray gesäubert werden. Wie viele Matten die aus Naturkautschuk hergestellt sind, riecht die Matte anfangs ziemlich. Doch der Geruch verschwindet nach kurzer Zeit sobald man die Matte ausgerollt zum « auslüften » aufhängt.

Meine Lieblingsmatte aus hypoallergenem Material

Sehr bequem ist auch die umweltfreundliche TPE Yogamatte.

Sie ist in verschiedenen Farben erhältlich, griffig, rutschfest und man hat nicht das Gefühl dass man auf der Matte nach einer Weile durchliegt wie es bei manchen Yogamatten der Fall ist. Das Material der Matte ist aus umweltfreundlichem und hypoallergenem TPE Material. Sie ist also hautfreundlich und ohne Schadstoffe hergestellt. Sie ist noch länger als meine zwei vorherig genannten Favoriten, denn sie bietet eine Länge von 1,83 cm, eine Breite von 61 cm und eine Dicke von 0,8 cm. Wer es also lieber etwas weicher mag der ist hier genau richtig.

Zur Reinigung kann man hier ein Tuch mit etwas Spülmittel beträufeln und die Matte damit abwaschen. Gut gefallen an der Matte hat mir neben dem Komfort und der Rutschfestigkeit auch, dass die Matte mit einem passenden Trageband sowie mit einer Tasche zum Transport und zur Aufbewahrung geliefert wird.

Meine Lieblingsmatte aus Jute

Für mich ein neues aber sehr angenehmes Gefühl gab mir die Jute-Yogamatte.

Sie ist aus Jutefasern und ECO PVC hergestellt. Sie kann in den Farben Braun, Rot, Grün, Lila und Blau erworben werden. Auch diese Zusammensetzung des Materials ist zum einen umweltfreundlich als auch hautschonend. Sie ist zudem rutschfest, griffig und angenehm zu berühren. Die Jutematte gibt es in der Grösse 183 cm Länge, 61 cm Breite sowie 0,5 cm Dicke. Sie kann zwar nicht in der Waschmaschine gewaschen werden, doch mit etwas laufwarmen Seifenwasser sowie einer Bürste, befreit man sie von Schweiss und Schmutzpartikeln. Die Rückseite der Matte ist mit kleinen Noppen – dem sog. Dot-Design – ausgestattet, womit ein starker Halt auf dem Boden gewährleistet wird. Auch wenn man spontan denk dass Jute schwerer wiegen müsste, ist die Matte sehr leicht und kompakt. Sie wiegt etwas über ein Kilo und ist daher ein echtes Leichtgewicht. Man kann diese Yogamatte rollen oder auch falten um sie zu verstauen bzw. zu transportieren.

Meine Lieblingsmatte aus Wolle

Wer auf einer wolligen Matte sein Yoga praktizieren möchte, für den ist die YOGISTAR Yogamatte aus Bio Schurwolle der ideale Begleiter.

Sie überzeugt vor allem mit ihrer langen Haltbarkeit, da sie aus Bio Schafwolle auf der Oberseite sowie aus Natur-Latex und 15% Polyester auf der Unterseite angefertigt ist. Gerade wer auf kaltem Boden trainiert, findet an dieser Matte sicherlich Gefallen. Zudem gibt es sie in verschiedenen Grössen, von einer Länge von 1,65 cm bis 200 cm sowie einer Breite von 75 bzw. 100 cm. So liegen die Arme nicht auf dem Boden sondern gemütlich auch auf der Matte. Ich fand sie allerdings etwas weniger rutschfest als meine anderen Favoriten. Sie eignet sich allerdings wiederum hervorragend für das Kundalini Yoga und Entspannungsübugen. Die Matte kann in der Waschmaschine im Wollwaschgang gewaschen werden; allerdings war meine Maschine dafür zu klein.

Meine Lieblingsmatte auf Reisen

Wer eine Reiseyogamatte sucht, der sollte sich die Manduka eko superlite travel näher ansehen.

Sie ist 180 cm lang und kann in verschiedenen Farben erworben werden. Mit einem Gewicht von etwas weniger als einem Kilo, passt sie gut in jedes Reisegepäck. Sie kann eingerollt oder gefaltet werden. Sie besteht aus natürlichem Kautschuk sowie einem Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester und wird ohne toxischen Klebstoff hergestellt. Sie ist super leicht und rutschfest sowie robust. Gewaschen werden kann sie mit lauwarmen Seifen- oder etwas Essigwasser.

Meine Lieblings Yogataschen

Hier habe ich zwei Modelle die mir sehr gut gefallen aus dem Hause DoYourYoga.

Welches sind gute Yoga Apps?

Anbei habe ich eine kleine Liste meiner Lieblings Yoga Apps zusammen gestellt.

Yoga Studio: Mind & Body
Yoga Studio: Mind & Body
Entwickler: Fit For Life LLC
Preis: Kostenlos+
Pocket Yoga
Pocket Yoga
Entwickler: Rainfrog, LLC
Preis: 3,49 €+

Siehe auch:
Die besten Fitness Apps
Welche Yogahose kaufen:Das richtige Modell finden?
Welcher Sport BH ist für mich der richtige?

Welche Yogamatte soll ich kaufen? Die besten Modelle ultima modifica: 2016-11-02T07:54:19+00:00 da Sabine