Welches sind die besten Gymnastikbänder zum Muskelaufbau?

Mit welchem Gymnastikband kann ich meine Muskeln am besten sanft und nachhaltig aufbauen sowie meinen Körper straffen und an Gewicht verlieren? Mit welche Gymnastikbändern soll ich am besten trainieren? Was bringt mir das Training und wie oft und wie lange muss eine Trainingseinheit sein um zum Erfolg zu führen?

Blackroll Fitnessband: Top Favorit hinsichtlich Qualität und Material

Sehr robust, waschbar, aus angenehmen nicht einschnürendem Material gefertigt, ist das Blackroll Gymnastikband Set der perfekte Partner für den gezielten Muskelaufbau im ganzen Körper.
Blackroll Fitnessband

Set 40 Euro bei Amazon

Ein Gymnastikband, Thera-Band oder auch Fitnessband genannt, ist ein kleines praktisches und vor allem sehr effektives sowie kostengünstiges Fitness Studio fürs Wohnzimmer zu Haue. Mit diesen kleinen aber super praktischen Bändern kann man sein Training spielend von zu Hause durchführen. Doch auch im Urlaub oder sogar im Büro kann man dieses Trainingsgerät problemlos einsetzen, denn die Gymnastikbänder passen in jede Tasche oder Schublade und können somit jederzeit eingesetzt werden.

Die Bänder ermöglichen ein Ganzkörpertraining über Widerstand, welches unkompliziert und auch ohne Vorkenntnisse von jedem durchgeführt werden kann. Das Training mit Gymnastikbändern erfolgt ausschliesslich nur mit dem eigenen Körpergewicht, denn mit Hilfe verschieden starker Gymnastikbänder, kann man über den mehr oder weniger starken Widerstand des Bandes seine Muskeln schonend und langfristig aufbauen.

Im Gegensatz zum Schlingentraining– als auch dem Indoor Trampolin sind die Anschaffungskosten für die Gymnastikbänder sehr gering. D.h. nicht dass man sich unbedingt für diese Art des Trainings entscheiden muss, denn neben dem Budget spielen natürlich auch die Vorlieben eine grosse Rolle. Manch einer hüpft vielleicht lieber 10 Minuten täglich auf dem Trampolin als sich mit den Gymnastikbändern abzumühen.

Welches sind die besten Gymnastikbänder zum Muskelaufbau? Unsere Top Favoriten

Es gibt sie in Hülle und Fülle angeboten, die sog. Thera- bzw. Gymnastikbänder. Wir haben unsere drei Top Favoriten herausgesucht und stellen diese anbei näher vor…

1. BLACKROLL Fitnessbänder: Qualitativ hochwertig, auch für Allergiker geeignet

Die Gymnastikbänder aus dem Hause Blackroll überzeugen durch ihre hochwertige Verarbeitung sowie durch das hautfreundliche und angenehme Material. Die Bänder sind auch für Menschen mit empfindlicher Haut bzw. Allergiker geeignet. Die Fitnessbänder ist sehr angenehm auf der Haut anzufühlen und bietet daher einen hohen Komfort in der Nutzung. Die Bänder sind zudem sehr robust und reissfest und können somit sehr lange im Einsatz bleiben.

Während der Trainingseinheiten schnürt das Blackroll Fitnessband auch nicht ein und kann auch viel Belastung standhalten ohne Risse zu bekommen. Selbst mit schwitzigen Händen bleiben der Einsatz der Bänder angenehm. Gut gefällt uns an den Blackroll Modelle auch dass sie problemlos in der Maschine gewaschen werden können.

Das Set besteht aus drei Bändern in verschiedenen Farben. So steht die Farbe Orange für leichten Widerstand, die Farbe Grün für mittleren Widerstand beim Training und die Farbe Blau für ein Training mit starkem Widerstand des Bandes.

Wer möchte kann auch nur ein einzelnes Band bestellen, so wird jede Widerstandsstufe auch als einzelnes Gymnastikband angeboten.

Die Bänder sind sehr praktisch, da sie in jeder Tasche für ein Training ausser Haus mitgenommen werden können. Sie sind klein, handlich und daher das perfekte Trainingsgerät für unterwegs oder auch im Urlaub.

2. CUXUS Widerstandsband Set: Mit Handgriff und Fussschlaufe, vielseitig einsetzbar

Auch dieses Set an latexfreien Widerstandsbändern fördert einen sanften und langfristigen Muskelaufbau und dient als perfektes Ganzkörpertraining. Im Set enthalten sind 5 Bänder mit verschiedenen Widerstandsstufen. Die Bänder sind aus Gummi bzw. die Handschlaufen aus Schaumstoff gefertigt.

Praktisch fürs Training ist hier, dass die Bänder mit jeweils 2 Handschlaufen sowie 2 Fussschlaufen ausgestattet sind. Gerade mit den Fussschlaufen kann man hier die Bein- und Po Übungen perfekt ausführen. Wer möchte kann zum Training das Band auch an einer Tür befestigen denn im Lieferumfang ist ein Türanker enthalten. Weiterhin können die Bänder in dem mitgelieferten Beutel problemlos verstaut werden.

Die 5 Bänder sind in verschiedenen Farben angefertigt. Auch hier gilt dass jede Farbe mit einer anderen Widerstandsstärke ausgestattet ist. So kann man sein Training auch mit diesen Gymnastikbändern individuell seine Muskeln aufbauen bzw. seinen ganzen Körper stärken und trainieren. Die Bänder sind offen, d.h. nicht als geschlossenes Band angefertigt. Somit kann man damit eine grössere Dehnung erhalten als mit Bändern die geschlossen sind.

3. Set aus 4 Fitnessbändern: Gutes Preis- / Leistungsverhältnis, aus Latex

Dieses Set aus Latex besteht aus vier Fitnessbändern. Auch hier ist jedes Band mit einer anderen Farbe ausgestattet, welche die jeweilige Widerstandsstärke anzeigen. So kann man vom grünen Band mit wenig Widerstand bis hin zum schwarzen Band mit sehr viel Widerstand versehen, sein Training ideal und ganz persönlich gestalten.

Im Lieferumfang ist eine kleine Tasche enthalten, hiermit kann man die Bänder jederzeit mit sich mitführen um bei Bedarf auch mal ausserhalb der eigenen vier Wände zu trainieren.

Welche Vorteile hat das Training mit Gymnastikbändern?

  • Perfektes Ganzkörpertraining
  • Hilft Gewicht zu verlieren
  • Sanfter Muskelaufbau
  • Sorgt für eine bessere Körperhaltung
  • Kann auch nur einzelne Partien des Körpers gezielt trainieren
  • Auch für Anfänger geeignet
  • Auch nach Operationen zum Wideraufbau von Muskeln geeignet
  • Für Männer und Frauen geeignet
  • Für alle Altersstufen geeignet
  • Ist einfach durchzuführen und macht Spass
  • Kann überallhin mitgenommen werden
  • Kostengünstig
  • Sehr vielseitiges Training möglich

Das Training mit Gymnastikbändern ist tatsächlich eigentlich nur mit Vorteilen versehen. Denn weder muss man tief in die Tasche greifen, noch sind die Trainingseinheiten kompliziert. Egal ob Einsteiger oder sehr sportlich, man kann problemlos jederzeit mit dem Training beginnen und sieht schon nach kurzer Zeit die ersten Erfolge.

Man stärkt mit dem Training seinen ganzen Körper, verhilft sich zu einer aufrechteren Haltung und kann die Muskeln wunderbar definieren ohne dass man einen bodybuilding ähnlichen Look erhält.

Zudem kann man das Training tatsächlich einfach überall durchführen da die Bänder in jeder Tasche mitgenommen werden können. Es ist also das ideale mobile Fitness Studio für zu Hause, das Büro, im Hotelzimmer oder auch im Urlaub am Strand, etc…

Hinsichtlich der Übungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann das Training ganz individuell an seine Bedürfnisse anpassen und entweder mit Hilfe von einem Stuhl, der Befestigung am Türrahmen oder mit einem Partner durchführen. Doch auch ohne jedwede externe Hilfsmitel ist das Training mit den Gymnastikbändern problemlos möglich, denn auch hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Nicht nur Muskeln können mit Gymnastikbändern langfristig und sanft aufgebaut werden, auch die körperliche Ausdauer erhöht sich, der Blutdruck kann gesenkt werden und am Ende ist mit dem Training natürlich auch ein Verlust von überflüssigen Kilos möglich.

Im Vergleich zum klassischen Muskeltraining mit Hanteln hat das Training mit Fitnessbändern den Vorteil dass man schonender, natürlicher und harmonischer trainiert. Denn Dank der Dehnung des Bandes entsteht ein elastisches Zugverhalten beim Training, dies findet man bei Hanteln nicht vor.

Woher weiss ich welche Farbe des Gymnastikbandes für mich die richtige ist?

Wie wir gesehen haben zeigen die verschiedenen Farben der Fitnessbänder den jeweiligen Widerstand an. D.h. ein Band lässt sich mehr oder weniger leicht dehnen. Diese verschiedenen Stärken der Bänder helfen, dass jede Person das für ihn bzw. seinen Fitness Level passende Modell findet und somit z.B. als Anfänger nicht mit einem schwarzen Band völlig überfordert dasteht…

Grundsätzlich sollte man mit dem jeweiligen Band dass man sich ausgesucht hat in der Lage sein ca. 15 Wiederholungen der jeweiligen Trainingseinheit durchzuführen. Danach sollte man die beanspruchten Muskeln fühlen. Ist das nicht der Fall, muss man zu einem Band mit einem stärkeren Widerstand greifen.

Dunkle Farben wie blau oder schwarz sind vor allem für diejenigen gedacht welche regelmässig Sport treiben und schon über einen bestimmten Fitness Level bzw. Muskelaufbau verfügen. Bei den meisten Modellen gilt, je heller die Farben, desto geringer ist der Widerstand des Bandes und umgekehrt.

Wer den Widerstand eines Bandes erhöhen möchte, der kann dieses auch einfach falten oder zusammen legen um somit mit mehr Kraftaufwand trainieren zu können.

Was sollte ich beim Training mit Gymnastikbändern zum richtigen Muskelaufbau beachten?

Sicherlich geht ohne Disziplin nicht viel. Denn wie bei jedem Training heisst es hier, regelmässig und konzentriert mit dem Gymnastikband seine Übungen durchführen sowie auf die richtige Ernährung achten.

Muskeln bauen sich nicht von heute auf morgen auf, d.h. es sollte eine gewisse Strategie dahinter stecken…

Man sollte am besten den ganzen Körper trainieren, nicht nur einzelne Partien. Somit erhält man einen gesunden Muskelaufbau im ganzen Körper. Natürlich kann man danach für die gewünschte Körperpartie noch ein paar extra Trainingseinheiten absolvieren.

Jede Übung sollte zwischen 8 und 15 mal wiederholt werden. Denn somit sorgt man für Kraftaufbau und nicht nur für Volumen wie dies mit Hanteln der Fall sein kann. Nach der ca. 12 Wiederholung beginnt nämlich der Bereich der Ausdauer.

Wenn man ständig die gleichen Übungen durchführt, gewöhnen sich die Muskeln daran und man kann hier schnell in eine Phase des Stillstandes gelangen was den Muskelaufbau anbelangt. Daher ist es wichtig dass man abwechslungsreiche Trainingseinheiten in sein Programm einbaut. So stimuliert man die Muskeln und stellt sie vor neue Herausforderungen.

Daneben sind ausreichend Schlaf (min 7 Stunden), ausgewogene Ernährung sowie viel Trinken weitere wichtige Voraussetzungen um seine Muskeln gesund und langfristig aufbauen zu können. Natürlich sollte man auf Alkohol verzichten bzw. den Konsum sehr einschränken. Das gleiche gilt für zuckerhaltige Getränke. Am besten Wasser trinken, am besten bis zu 2,5 Liter an den Tagen an welchen man trainiert.