Wie messe ich meinen Puls beim Training?

Wie messe ich meinen Puls beim Training? Welche Möglichkeiten habe ich um meinen Puls während der sportlichen Aktivität im Auge zu behalten bzw. zu wissen in welchem Pulsbereich ich gerade trainiere? Welche Geräte sind hierfür die besten? Soll ich mit einem Brustgurt oder doch lieber mit einer GPS Uhr bzw. Fitness Tracker mit integrierter Pulsmessung über das Handgelenk trainieren?

Es gibt tatsächlich mehrere Möglichkeiten um seinen Puls während dem Training jederzeit gut im Auge behalten zu können. Dank neuer Technologien lässt sich die Herzfrequenz mittlerweile auch direkt über das Handgelenk messen. Dies ist für all diejenigen interessant, welche auf das Tragen eines Brustgurtes gerne verzichten würden.

Wer regelmässig trainiert, sollte seine Herzfrequenz im Auge haben. Denn es ist wichtig dass man im idealen Herzfrequenzbereich trainiert, um ein effizientes Training absolvieren zu können.

Grundsätzlich kann ich meinen Puls während des Trainings wie folgt messen:

1. Nutzung einer GPS Uhr inklusive Brustgurt

2. Nutzung einer GPS Uhr mit integrierter Pulsmessung

3. Nutzung eines Fitness Tracker mit integrierter Pulsmessung

4. Nutzung des Smartphones und einem Brustgurt

5. Nutzung einer Pulsuhr inklusive Brustgurt

6. Nutzung einer Pulsuhr mit direkter Pulsmessung am Handgelenk

Wir sehen dass die Möglichkeiten der Pulsüberwachung ist vielseitig möglich.

Für welche Variante der Pulsmessung soll ich mich entscheiden?

Zum einen spielt hier ganz sicher der Geldbeutel eine Rolle, zum anderen kommt es auch darauf an, wie ambitioniert man trainiert und ob man neben der Herzfrequenzmessung beim Sport eben noch andere Funktionen wie z.B. ein GPS, Höhenmeter, Zeit, Geschwindigkeit, Smartphone Benachrichtigung, etc. nutzen möchte.

So gehören GPS Uhren sicherlich zu der teuersten Variante, dafür bieten sie allerdings auch eine Vielzahl von Funktionen an.

Die wohl kostengünstigste Variante ist der Einsatz des Smartphones in Verbindung mit einem kompatiblen Brustgurt.

Für das Fitness Studio eignet sich auch eine Pulsuhr ausgezeichnet um seine Herzfrequenz zu überwachen bzw. zu messen. Auch diese Variante ist recht kostengünstig.

Mittlerweile bieten auch die neuesten Modelle an Fitness Trackern teilweise eine integrierte Pulsmessung über das Handgelenk an. Für alle die nicht nur ausschliesslich ihren Puls messen, sondern auch sonstige persönliche Fitnessdaten ständig zur Hand haben möchten, eine gute Lösung.

Sehen wir uns die Favoriten Modelle der jeweiligen Kategorien etwas näher an…

Nutzung einer GPS Uhr inklusive Brustgurt

Wer eine GPS Uhr inklusive Brustgurt während des Trainings nutzt, hat sicherlich eine der zuverlässigsten Varianten zur Herzfrequenz Messung gewählt.

Unser Favorit in dieser Kategorie ist die Garmin Forerunner 220 GPS Laufuhr, inklusive Brustgurt (166 Euro).

Sie ermöglicht unter viele anderen Funktionen, Alarme für die Herzfrequenz und Tempo zu setzen. Sobald man den Zielbereich verlässt, wird man durch den Alarm darauf aufmerksam gemacht.

Nutzung einer GPS Uhr mit integrierter Pulsmessung

In dieser Kategorie gefällt uns die TomTom Spark Cardio + Musik (249 Euro) am besten.

Mit ihr lässt sich der Puls direkt über das Handgelenk messen. Zudem dient sie als Multisport Uhr, kann auch zum Schwimmen und Radfahren eingesetzt werden. Neben GPS Sportuhr ist sie auch Aktivitätstracker bzw. zeichnet das eigene Schlafverhalten auf. Interessant bei dem Modell ist die vorinstallierte Spark Musik mit über 500 Songs. Musik hören während des Trainings ist hier perfekt geregelt. Das Training kann in fünf verschiedenen Herzfrequenzbereichen absolviert werden.

Nutzung eines Fitness Tracker mit integrierter Pulsmessung

Hier ist wohl das Modell Fitbit Charge HR (ab 149 Euro) zu erwähnen.

Es misst die Herzfrequenz direkt über das Handgelenk, mit die persönliche Aktivität während 24 Stunden, überwacht den Schlaf und zeigt eingehende Anrufe mit Anrufer ID direkt am Handgelenk an und kann den Träger mit einem stillen Alarm wecken.

Nutzung des Smartphones und einem Brustgurt

Eine simple und doch effiziente Lösung, vorausgesetzt man möchte auch mit dem Smartphone zum Sport losziehen….

Wer also zum Smartphone den passenden Brustgurt sucht, der sollte sich den Wahoo Fitness Herzfrequenzgurt für iPhones und Android (59,95 Euro) etwas genauer ansehen.

Er ist Bluetooth 4.0 als auch ANT+ kompatibel und kann ab dem iPhone 4S bzw. Android 4.3 und höher eingesetzt werden.

Weiterhin ist er mit bekannten und beliebten Fitness Apps wie

Polar Beat– Link App Store, Runtastic– Link App Store, Runkeeper– Link App Store, Strava– Link App Store oder Endomondo– Link App Store genutzt werden.

Nutzung einer Pulsuhr inklusive Brustgurt

Vor allem für das Fitness Studio eine gute Lösung. Das Smartphone kann zu Hause bzw. in der Tasche gelassen werden, die Herzfrequenz wird direkt auf der Pulsuhr angezeigt, in Verbindung mit dem dazugehörigen Brustgurt .

In dieser Kategorie ist unser Favorit die POLAR Sportuhr FT7M (99,95 Euro).

Der Brustgurt ist im Preis inbegriffen. Neben der Herzfrequenzmessung kann auch angezeigt werden ob das Training in der Fitnesssteigerung oder Fettverbrennung stattfindet, wie hoch der Kalorienverbrauch bzw. der prozentuale Fettanteil ist. Allerdings hat die Uhr keinen Alarm wenn man seinen Pulsbereich verlässt.

Nutzung einer Pulsuhr mit direkter Pulsmessung am Handgelenk

Hier finden wir die Mio Alpha Pulsuhr ohne Brustgurt (169,95 Euro) sehr interessant.

Sie misst die aktuelle Herzfrequenz bis zu einer Laufgeschwindigkeit von 20 km/h. Auch sie ist mit den gängigsten Sport Apps kompatibel (Runtastic (pro)BLE, MapMyRun, Wahoo Fitness, iBike GPS, BLE Heart Rate Monitor, Endomondo (pro), adidas miCoach, Strava, Runkeeper und Mio GO).

Weiterhin ist sie mit der Bluetooth Smart Technologie ausgestattet, ist also mit dem iPhone (ab 4S sowie Android ab 4.3) kompatibel. Sie kann auch zum Radfahren als auch zum Schwimmen bestens eingesetzt werden.

Wer auf « Nummer sicher » gehen möchte, der ist mit dem Brustgurt noch immer am allerbesten bedient. Sie sind in ihren Messung (fast) unschlagbar genau.

Geräte mit integrierter Pulsmessung über das Handgelenk messen nicht immer ganz genau, doch sie sind trotzdem zuverlässige Partner beim Training, bekommt man hier neben dem Puls noch viele andere interessante Fitness Daten geliefert.

Je nach dem wie oft und wie intensiv ich trainiere, ist die eine oder andere Lösung für mich persönlich die bessere. Hier muss jeder für sich entscheiden mit welcher Variante er während seiner sportlichen Aktivität seinen Puls überwachen möchte. Geldbeutel und die Intensität der sportlichen Aktivität sind hier sicherlich wichtige Argumente.

Die Varianten Pulsgurt und Smartphone bzw. Pulsuhr und Pulsgurt sind sicherlich die Varianten mit dem wenigsten Schnick-Schnack, sie messen den Puls, Kalorienverbrauch und nicht mehr viel mehr.

Die komplexeren Varianten sind GPS Uhren bzw. Fitness Tracker, sie können neben der Pulsmessung eben noch vieles mehr an persönlichen Fitness Daten messen und sind zudem auch – je nach Modell – auch noch mit einer Smartphone Benachrichtigung ausgestattet.

Siehe auch:

Welches Fitness Armband: Die besten Modelle im Vergleich
Welche GPS Uhr zum Skifahren?
Welches Sportarmband für mein iPhone?

Wie messe ich meinen Puls beim Training? ultima modifica: 2016-01-19T15:39:20+00:00 da Sabine