Faszienrolle Blackroll

Eine Faszienrolle zur Selbstmassage ist für viele ein wichtiger Begleiter wenn es darum geht verspannten Muskeln und Körperteilen Gutes zu tun bzw. unsere Faszien zu „entkleben“.  Doch was sind eigentlich Faszien und warum sind diese Rollen so effektiv? Für welche Rolle bzw. Bälle soll ich mich entscheiden? Hart oder weich, mit glatter oder genoppter Oberfläche? Gibt es auch Faszienrolle in extra langer Form? Fragen über Fragen die es vor dem Einsatz einer Massagerolle zu klären gibt.

Diese Massagerollen haben zu Recht den Ruf dass sie mit wenig Aufwand dem Körper viel Entspannung und ein besseres Gefühl verschaffen sowie ganze Körperpartien von Schmerz befreien können.

Was sollte ich vor dem Kauf einer Faszienrolle unbedingt wissen?

Wer sich für eine Massage mit einer Faszienrolle entscheidet sollte wissen dass – egal für welchen Härtegrad er sich entscheidet – alle Rollen grundsätzlich hart sind. Denn das Grundprinzip dieser Massage beruht auf einer harten Rolle, mit einer weichen Rolle könnte man die Faszien gar nicht erfolgreich behandeln.

Allerdings gibt es natürlich leichte Unterschiede im Härtegrad. Eine mittelharte oder weiche Faszienrolle lässt sich etwas leichter eindrücken als z.B. der harte Klassier von Blackroll oder einer sonstigen harten Faszienrolle.

Es gibt allerdings auch Modelle (siehe weiter unten das Modell Liebscher und Bracht) welche zur Vermeidung von Schmerzen mit einer weicheren Oberfläche und mit einem härteren Material in der Tiefe ausgestattet sind. Solche Rollen sind auch für Einsteiger sehr gut geeignet.

Die gute Nachricht ist allerdings dass evtl. anfängliche Schmerzen schon nach kurzer Zeit verschwinden, egal mit welchem Härtegrad man sich massiert. Die Faszien bzw. das Bindegewebe gewöhnt sich nämlich schnell an diese Art der stimulation und reagiert nicht mehr mit Schmerz sondern mit einem Wohlbefinden und mehr Elastiztät. Von daher nicht gleich aufgeben!

Faszienrollen halten auch einiges an Gewicht aus, so kann man bei den meisten Modellen bis ca. 120 kg belasten ohne Sorge dass sie unter dem Gewicht zusammenbrechen.

1.Blackroll Orange:Klassische Faszienrolle mit hohem/mittlerem Härtegrad

Die Blackroll Orange zählt zu den beliebtesten klassischen Faszienrollen mit einem eher hohen Härtegrad (auch wenn mittlerer Härtegrad in der Beschreibung steht). Gerade für Anfänger fühlt sich die Rolle doch recht hart an. Die Blackroll Orange ist mit einer glatten Oberfläche ausgestattet und sorgt damit für einem effizienten Massageeffekt am ganzen Körper.

Sie ist mit ihren 118 Gramm sehr leicht, wird in Deutschland hergestellt, ist aus recyclefähigem Material und ohne Schadstoffe hergestellt. Das Modell von Blackroll ist 30cm lang und hat einen Durchmesser von 15cm.

Im Lieferumfang enthalten sind zusätzlich ein praktisches Poster sowie ein kleines Büchlein mit den wichtigsten Übungen als auch ein paar nützliche Erklärungen. Wer möchte kann sich auch die kostenlose Faszientrainings App (Blackroll Orange) auf sein Smartphone holen.

2.Blackroll Mini Flow:Kleine Faszienrolle mit mittlerem Härtegrad

Diese Blackroll Faszienrolle ist kleiner als herkömmliche Rollen, denn sie ist nur 15 cm lang und hat einen Durchmesser von 6 cm. Sie ist eine sehr leichte und kompakte Alternative zum oben genannten klassischen Modell.

Die kleine Flow Rolle ist mit einem mittleren Härtegrad ausgestattet und besitzt eine strukturierte Oberfläche, sie ist also nicht glatt wie die klassiche Blackroll. Die in zwei Richtungen strukturierte Oberfläche sorgt für ein sanftes Abrollen als auch eine Stimulation bzw. Regeneration der massierten Körperstellen.

Diese kleine mit Rillen versehene Blackroll ist der perfekte Begleiter für unterwegs, auch im Büro kann sie z.B. zur Fussmassage unter dem Schreibtisch gute Dienste leisten. Doch auch zur Entspannung von Nacken, Armen oder Beinen ist sie sehr hilfreich.

Die Mini Flow wird in verschiedenen Farben angeboten die allerdings alle den gleichen Härtegrad haben.

3.Blackroll Orange TwinBALL:Faszienbälle speziell für Rücken-/Nackenmassage mit mittlerem Härtegrad

Diese zwei mittelharten Faszienbälle welche miteinander verbunden sind eignen sich hervorragend um Nacken- und Rückenpartie zu entspannen und zu lösen. Er ist der ideale Partner um die sog. Triggerpunkte aufzulösen und wieder weicher zu bekommen.

Die beiden Bälle haben eine Länge von 27 cm und einen Durchmesser von 12 cm. Man kann mit ihnen auch sehr gut Übungen an der Wand machen um dem Rücken zu lockern. Doch auch im Stehen oder im Liegen kann man damit eine Massage Session einlegen. Sie sind leicht und handlich und können somit überall eingesetzt und mitgenommen werden.

Das TwinBall Set ist auch mit einem Durchmesser der Bälle von 8cm anstatt wie die hier beschriebenen 12cm erhältlich.

4.»Ishana« :Faszienrolle mit Noppen für einen extra tiefen Massageeffekt mit mittlerem Härtegrad

Diese Faszienrollen ist anstatt mit einer glatten, mit einer Noppen Oberfläche ausgestattet. Hier kommt also ein 3D Effekt mit ins Spiel während man sich damit massiert. Man hat fast das Gefühl als spüre man die einzelnen Finger des Masseurs bzw. der Masseurin.

Die Ishana Faszienrolle wird in verschiedenen Farbkombinationen angeboten. Sie besticht mit tollen bunten Farben und einem coolen Design.

Alle angebotenen Modelle bzw. Farben haben den gleichen Härtegrad, sie sind nicht zu hart auf der Oberfläche, sorgen aber trotzdem für eine Massage die auch in die tieferen Regionen dringt.

Die Faszienrolle ist etwas länger als die klassische Blackroll, sie hat eine Länge von 33 cm sowie einen Durchmesser von 14,3 cm. Sie hat ein Gewicht von ca. 700 Gramm.

Dank der Noppen kann man hier seinen ganzen Körper mit einer tiefgehenden Massage entspannen. Dies kann ganz am Anfang etwas schmerzhaft sein, doch gewöhnt sich die Haut schnell an die Massage, zudem rollt sie auch gut ab. Teilweise kann die Rolle allerdings leicht quietschende Töne von sich geben.

5.Liebscher und Bracht Set:Faszienrolle Set für mehrere Massage Möglichkeiten

Angebot
Liebscher & Bracht Set: Faszienrolle und...
1.743 Bewertungen

Ein tolles Set welches mit einer Übungs DVD geliefert wird. Diese Faszienrollen zeichnen sich auch dadurch aus dass sie über eine etwas weichere Oberfläche verfügen um Schmerzen zu vermeiden und in der Tiefe über härteres Material verfügen um eine effiziente Massage zu gewährleisten.

Das Set besteht aus verschiedenen Faszienrollen mit verschiedenen längen bzw. auch Bällen um die verschiedenen Körperstellen bestens behandeln zu können.

Medi Faszienrolle ist 26cm lang und hat einen Durchmesser von 9cm. Sie eignet sich sehr gut für Körperregionen mit einem etwas grösseren Durchmesser wie z.B. dem Rücken. Zwar ist sie etwas weniger lang als die klassische Blackroll (30cm), doch rutscht man auch bei ihr mit einem breiteren Rücken nicht ab.

Im Set befindet sich auch eine Mini Rolle mit einer länge von 18 cm. Sie eigent sich perfekt für Körperstellen die etwas kleiner sind wie z.B. das Gesicht, die Fusssohlen, etc… Auch verfügt sie über einen kleineren Durchmesser als die grosse Rolle. Somit kommt man mit ihr sehr gut auch an weniger grossflächige Körperregionen hin und kann dort gut massieren.

Weiterhin finden sich im Set auch noch zwei Faszienkugeln vor. Einmal mit einem Durchmesser von 11,5cm und einmal die Mini Kugel mit einem Durchmesser von 7,2cm.

So kann die grössere Kugel sehr gut für den Po und die Schultermassage, die kleinere Kugel für die Füsse, das Gesicht, etc…eingesetzt werden.

Mit dem Set hat man eine Vielzahl von Möglichkeiten seinem Körper etwas Gutes zu tun. Je nachdem welche Körperstelle man gerne entspannen und massieren möchte wählt man die entsprechende Rolle bzw. den entsprechenden Faszienball aus seinem Set aus.

Mit Hilfe der beigefügten DVD kann man sich schnell einen Massageplan zusammenstellen.

5.Blackroll Med:Faszienrolle weich

Dieses med Modell zeichnet sich dadurch aus dass es 20% weniger hart ist als die klassische oben genannte Blackroll Orange. Somit eignet sie sich auch sehr gut für Einsteiger und solche die Angst haben dass ihnen eine festere Rolle zu viele Schmerzen bereiten könnte.

Die Rolle ist 30cm lang und hat einen Durchmesser von 15cm. Sie wird in zwei Farbkombinationen angeboten; der Härtegrad ist allerdings bei beiden der gleiche. Die Blackroll Med ist mit einer glatten Oberfläche ausgestattet.

Auch hier gibt es im Lieferumfang ein Poster mit Übungen als auch eine DVD inklusive.

6.»Goyal«:Faszienrolle weich und extra lang

Angebot
Faszienrolle & Schaumstoffrolle »Goyal«...
51 Bewertungen

Auch dieses Modell ist weicher und vor allem auch etwas länger als viele herkömmlichen Modelle. So ist sie 45cm lang und hat einen Durchmesser von 15cm. Sie kann eine gute Alternative zur oben genannten Blackroll Med dienen für alle diejenigen die eine etwas längere Faszienrolle suchen die nicht zu hart ist.

Sie wird in verschiedenen Farbvarianten angeboten und besitzt eine glatte Oberfläche. So kann man auch mit ihr den ganzen Körper wunderbar entspannen – gerade und auch für schmerzempfindliche Menschen.

7.PINOFIT:Faszienrolle mit mittlerem Härtegrad und extra lang

Wer auf der Suche nach einer etwas härteren und längeren Faszienrolle ist, der ist bei diesem Modell richtig. Die Rolle hat eine Länge von 45cm und einen Durchmesser von 12cm.

Die Faszienrolle von Pinofit wird in verschiedenen Farben angeboten. Alle Farben haben einen mittleren Härtegrad. Die Oberfläche der Rolle ist mit einem Wellenprofil für eine tiefergehende Massage ausgestattet.

Im Lieferumfang sind Übungsposter und Online-Trainingsvideos enthalten. Somit kann man direkt loslegen und sich eine Auszeit mit der Massagerolle gönnen.

8.Shakelife:Faszienrolle mit Griff

Diese Faszienrolle verfügt über 5 kleine mintgrüne Bälle mit Noppen welche einen Durchmesser von 6cm haben und ist zudem an beiden Enden mit einem Griff ausgestattet. Die Faszienrolle mit Griff hat eine Gesamtlänge von ca. 54cm.

Die Bälle geben bei der Massage leicht nach und eignet sich perfekt für die Massage von Beinen bzw. Oberschenkel, Nacken, Rückenpartie, Arme…

Diese Rolle ist ideal zum mitnehmen um zwischendurch mal kurz eine Körperpartie mit einer entspannenden Massage zu verwöhnen. Sie kann alleine oder in Kombination mit einer grösseren Rolle eingesetzt werden.

Bei Bestellung der Rolle enthält man gleichzeitig eine Email mit Übungsbeispielen. Zudem ist im Lieferumfang auch eine praktische Tragetasche zur Unterbringung der Rolle enthalten.

Was sind Faszien eigentlich?

Es wird viel und oft von den sog. Faszien in unserem menschlichen Körper gesprochen und hierfür die entsprechenden Faszienrollen angeboten um genau diesen Faszien Gutes zu tun.

Faszien finden sich nicht nur im menschlichen Körper vor. Auch in der Natur z.B. im Fleisch oder in der Schale einer Apfelsine sind Faszien vorhanden.

Beim Menschen kann man Faszien im ganzen Körper vorfinden, so umhüllen sie nicht nur jeden Muskeln sondern auch unsere Organe und Nerven. Wir bestehen sozusagen aus Faszien, denn sie sind unsere Bindegewebe bzw. ein Geflecht von Häuten welche querbeet und mit vielen Überlagerungen durch unseren Körper gehen.

Faszien sorgen auch dafür dass unsere Muskeln sich nicht miteinander verkleben sondern getrennt bleiben und sorgen u.a. für den Grad unserer Beweglichkeit. Sie können entweder dicker oder dünner ausgeprägt sein, das unterscheidet sich von Mensch zu Mensch.

So sind Faszien nicht nur eine Umhüllung von Muskeln und Organen, sie haben auch noch viele wichtige andere Aufgaben im Körper zu erledigen. Weiche, nicht verklebte und vorallem elastische Faszien eine wichtige Voraussetzung für unsere körperliche Beweglichkeit. Faszien können sich z.B. durch eine falsche Haltung, Stress aber am meisten auch durch Bewegungsmangel verhärten oder verkürzen und verlieren damit ihre Dehnbarkeit. Das führt dazu dass sich unsere körperliche Beweglichkeit einschränkt und wir unter steifen Musklen und Gelenken leiden.

Faszien sind zudem Energiespeicher in unserem Körper und spielen eine grosse Rolle für unsere körperliche Kraft; je dehnbarer die Faszien je mehr Kräfte können im Köper erzeugt und weitergeleitet werden.

Zusammenfassend kann man sagen dass Faszien Gewebeschichten sind welche unserem Körper seine Form geben, von Innen als auch von Aussen. Es ist unser kollagenes Bindegewebsnetzwerk. Sie sind überall in unserem Körper und umhüllen Nerven, Muskeln, Knochen, Organe, Gefässe, etc… Ohne sie würde unser Körper ohne Form und Halt sein.

Neben dieser „Umhüllung“ unseres Körpers spielen Faszien aber u.a. auch für den Stoffwechsel eine grosse Rolle, denn sie helfem beim Entschlacken und sorgen dafür dass Giftstoffe schneller ausgeschieden werden können und sich das Gewebe mit neuer frischer Flüssigkeit füllen kann.

Sind unsere Faszien nicht verklebt und elastisch sorgt dies für eine gutes und schmerzfreies Körpergefühl sowie für eine uneingeschränkte Beweglichkeit.

Allerdings können vor allem auch Stress, eine ungünstige Körperhaltung, ein Überbelastung des Körpers oder Bewegungsmangel die Faszien verkleben. Hieraus resultieren dann schmerzhafte Verspannungen die es zu lösen gilt.

Und genau hier kommt die sog. Faszienrolle mit ins Spiel…

Welche verschiedenen Arten von Faszienrollen werden angeboten?

Mittlerweile gibt es eine Reihe verschiedener Faszienrollen im Angebot und es ist nicht unbedingt immer ganz einfach, sich für die persönlich am besten geeignete Massagerolle zu entscheiden.

Die „klassische“ Faszienrolle zeichnet sich dadurch aus dass sie über eine Kreiszylinderform mit einem Loch in der Mitte besteht. Zudem hat sie eine glatte Oberfläche.

Wer möchte der findet aber zwischenzeitlich auch andere Formen der Faszienrollen; sie sind zur Massage von spezielle Körperregionen vorgesehen und haben daher nicht unbedingt die klassische Kreiszylinderform. So können sie ballartig oder in spezieller Ausführung zur Archillessehnen Massage gefertigt sein. Doch auch die Nackenmassage gibt es eine spezielle Form der Faszienrolle.

Auch die klassische glatte Oberfläche ist nicht mehr zwingend gegeben. So kann man sich auch mit einer Faszienrolle mit Noppen, Rillen oder Zacken ausstatten. Sie ermöglichen einen zusätzlichen Massageeffekt.

Teilweise spielt auch die Farbe eine Rolle bei der Faszienrolle, denn die kann den Härtegrad einer Rolle wiederspiegeln. Doch das ist nicht bei allen Herstellern gleich. Manchmal hat die Farbe auch nur eine dekorative Funktion. Beim Kauf sollte man daher darauf achten ob die Farbe den Härtegrad wiederspiegelt oder nicht.

Weiterhin finden sich auch Faszienrollen die etwas länger sind als die klassischen Modelle. Somit können auch breiter gebaute Menschen ihren Rücken bequem auf die Rolle legen.

Denn eine klassische Massagerolle für die Faszien hat eine Länge von 30cm bis 45cm sowie einen Durchmesser von etwa 15cm. Doch gibt es eben auch Modelle die über diese Länge hinausgehen.

Man kann sich also mittlerweile genau seinen Bedürfnissen entsprechend die persönlich am besten geeignete Faszienrollenform, Oberfläche und Härtegrad aussuchen. Je nachdem welche Körperregion man damit entspannen und „enthärten“ möchte.

Aus welchem Material ist eine Faszienrolle gefertigt?

Zur Herstellung von Faszienrollen wird Kunsstoff verwendet. Meistens findet man entweder den sog. EVA-Schaum (Ethylen Vinyl Acetat) oder den Polypropylen Kunsstoff vor. Der zweitere wird oftmals auch in Verpackungen verwendet und zählt zu den häufigsten Standardkunsstoffen die vorzufinden sind.

Beide Kunsstoffe sind sehr robust und können Hitze sehr gut vertragen. Praktisch ist auch dass sie sehr leicht und einfach gereinigt werden können. Einfach mit einem Reinigungs- oder Sterilisationsmittel abwischen.

Welche Härtegrad der Faszienrolle ist für mich der richtige?

Es gibt sie Gott sei Dank in verschiedenen Härtegraden. Damit können Anfänger und Menschen mit einem höheren Schmerzempfinden mit einer etwas weicheren Rolle beginnen um dann später evtl. auf die härtere Variante umzusteigen.

Wer also nicht zu den ambitionierten Sportlern zählt oder auch eher empfindlich auf Schmerzen reagiert, der sollte zu Beginn sicherlich zu einer weicheren Faszienrolle greifen. Denn wenn das Gewebe diese Art der doch recht harten Massage nicht gewöhnt ist kann es anfangs ganz schön schmerzen. Doch keine Sorge, nach einigen Anwendungen gewöhnt sich der Körper daran und die Massage wird weniger schmerzhaft.

Wer viel Sport betreibt und/oder weniger schmerzempfindlich ist, der kann gleich von Anfang an zu einer harten Rolle greifen.

So kann man beim Kauf für seine Faszienrolle individuell entscheiden ob man sich gleich auf ein hartes Modell einlässt oder anfangs die Selbstmassage nicht doch lieber mit einer etwas weicheren Rolle beginnen möchte.

Was bewirkt die Massage mit einer Faszienrolle im Körper?

Sie sehen so harmlos und hübsch aus die verschiedenen Faszienrollen. Doch sie sind anfangs ganz schön schmerzhaft und man hat wenig Lust sich dem Training mit der Rolle zu widmen.

Doch erstaunlicherweise gewöhnt sich der Körper sehr schnell an diese Art der Massage und schon nach wenigen Einheiten sind die Schmerzen vergessen und das neu gewonnene Wohlgefühl setzt ein. Es lohnt sich durch den anfänglichen Schmerz zu gehen, denn das Resultat ist ein beweglicherer und entspannterer Körper.

Wer sich für ein Training mit der Faszienrolle entscheidet kann dies entweder zu Hause oder auch im Büro durchführen. Die Rollen sind handlich und vor allem auch sehr leicht.

Durch die harte Rolle werden die Faszien aktiviert und können somit wieder besser mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden. Damit geht eine Reihe positiver Effekt mit dieser Art der Massage einher.

Wie oben erwähnt können durch Stress, falsche Körperhaltung und in der heutigen Zeit auch oftmals durch eine nicht ausreichende tägliche Bewegung und das lange sitzen im Bürostuhl unsere Faszien verkleben oder auch verhärten. Das führt zu Verspannungsschmerzen und somit zu weniger Beweglichkeit und weniger körperlichem Wohlbefinden.

Einen tollen positiven Effekt hat die Faszienrolle auch auf die Lympe und regt damit den Stoffwechsel an. Gerade nach dem Sport ist eine Partie mit der Faszienrolle sehr gut um die Regeneration des Körpers zu beschleunigen. Durch das massieren werden die Lymphen aktiviert und Schadstoffe können schneller aus dem Gewebe bzw. Körper abtransportiert werden.

Auch auf die verhasste Cellulite kann die Faszienrolle positiv entgegenwirken. Denn wie oben erwähnt werden die Faszien durch die Rolle besser mit Nährstoffen versorgt und auch der Abtransport von Schlacken wird verbessert da auch die Flüssgikeit durch die Massage in den Oberschenkeln besser zirkuliert.

Wer sich daneben noch regelmässig sportlich betätigt und einer ausgewogenen Ernährung folgt, der kann mit dieser Kombination etwas gegen die wenig beliebten Dellen unter der Haut tun. Aber auch hier gilt: Anfangs tut es ganz schön weh und man muss dranbleiben um einen Erfolg zu sehne.

Mit Hilfe der Faszienrolle können die Verspannungen gelöst und die Beweglichkeit wieder hergestellt werden. Gleichzeitig trainiert man mit der Faszienrolle auch seine Muskeln. Gestärkte Muskeln vermindern das Verletzungsrisiko. Das ist vor allem auch für alle die interessant, die sich sportlich betätigen. Elastische Faszien und Muskeln sind ein wichtiger Faktor um sich weniger schnell zu verletzen.

Die Massage mit einer Faszienrolle hilft dem Körper den angesammelten Stress abzubauen, Verspannungen zu lösen und damit wieder Beweglicher zu werden. Muskeln die verhärtet und das Bindegewebe das verklebt ist wird gelöst. So fühlt man sich nach der Massage gelöst, entstresst und hinterlässt ein wohliges Körpergefühl.

Die Anwendung ist einfach, sie benötigt keine Vorkentnisse und man kann die Massage problemlos zu Hause durchführen. Man kann bei der Massage mit der Faszienrolle nichts falsch machen auch wenn man es vorher noch nie gemacht hat.

Allerdings kann es sein dass man sich anfangs eher etwas ungeschickt anstellt und die Massage bzw. das auf- und abrollen auf der Faszienrolle etwas holperig von Statten geht. Doch schon nach wenigen Malen geht alles viel flüssiger und mit weniger Schmerzen.

Am besten die Massage auf einer Fitness-/ bzw. Yogamatte durchführen. Man kann die Massage mit Kleidung oder auch auf der nackten Haut durchführen. Hier kann jeder selber entscheiden wie es für einem selber am angenehmsten ist.

Wie soll ich massieren?

Hier kann man sich zwischen einem schnelleren auf- und abrollen der Faszienrolle oder für ein langsameres massieren entscheiden. Wer sich vor dem Sport etwas gutes tun und die Muskeln und das Bindegewebe auf Vordermann bringen möchte, der kann zum aktivieren und aufwärmen einen schnellen Massagerhythmus wählen. Nach dem Sport oder einfach zur Entspannung eignen sich langsameres rollen, denn hier werden auch die tieferen Lagen stimuliert und die allgemeine Regeneration gefördert.

Welche positive Effekte hat eine Massage mit der Faszienrolle?

  • „Entklebt Faszien“
  • Stärkt das Bindegewebe
  • Löst Verspannungen
  • Verbessert die Beweglichkeit
  • Stimuliert den Stoffwechsel
  • Sorgt für eine verbesserte Lymphaktivität
  • Hilft Cellulite verbessern
  • Löst Stress

Welches sind die negativen Effekte einer Massage mit der Faszienrolle?

  • Es kann anfangs recht schmerzhaft sein da das Bindegewebe den starken Druck nicht gewöhnt ist

Siehe auch:
Welche Mittel helfen wirklich gegen Cellulite?
Mini Trampolin: Hüpfend Kilos verlieren
Nordic Walking: Die besten Stöcke
Der beste Yoga Zubehör für Frauen

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter