Aloe Vera Naturkosmetik

Zuletzt überarbeitet

Endlich ist die schöne Jahreszeit gekommen und wir können uns in der Sonne wärmen und bräunen. Allerdings überfordern wir unsere Haut oftmals indem wir sie zu lange und manchmal zudem auch ohne Schutz der Sonne aussetzen. Die Folge kann ein schmerzhafter Sonnenbrand sein. die beruhigen und die Regeneration der Haut fördern können?

Was tun bei Sonnenbrand?

Ein Sonnenbrand kann durchaus eine gefährliche Sache sein, er sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Bei einem leichten bis mittleren Sonnenbrand kann man sich allerdings mit ein ausgesuchten Mitteln und Produkten selbst weiterhelfen.

Sonne meiden: Als erstes heisst es raus aus der Sonne und das für eine ganze Weile, nämlich so lange bis die Haut sich vollständig wieder erholt hat. Denn wenn ein Sonnenbrand auf der Haut entsteht heisst dass das die Haut über ihren Eigenschutz hinaus strapaziert wurde. Das heisst die UV Strahlen sind für die Haut zu hoch als dass sie diese mit einer Bräunung der Haut erwidern kann. Die Folge ist eine mehr oder weniger rote Haut die unangenehm brennt und juckt und so manch einen in der Nacht nicht schlafen lässt.

Kühlen: Die Haut muss bei einem Sonnenbrand gekühlt werden. Dies erfolgt bei vielen instinktiv da die Haut ja im wahrsten Sinne des Wortes brennt und man sich nach einem kühlen Umschlag oder einer kühlenden Lotion sehnt. Gekühlter Quark kann hier wirkungsvoll zur Hilfe eilen. Diesen einfach als dünne Schicht auf der Haut verteilen und einziehen lassen.

Aber auch kühle Schwarztee Umschläge können der brennenden Haut viel Gutes tun. Wer möchte kann auch auf eine kühlende Aloe Vera Lotion oder Gel zurück greifen. Auch eine kühle Dusche kann helfen das unangenehme Hautgefühl bei einem Sonnenbrand zu mildern. Doch dies hält meistens nur kurzfristig an nach der Dusche das Brennen wieder weiter geht. Hier müssen dann Quarkwickel, kühlende Umschläge oder eben spezielle Lotions als weitere Therapie eingesetzt werden.

Trinken: Die Haut sollte aber nicht nur äusserlich mit kühlen und feuchtigkeitsspendenden Massnahmen versorgt werden, auch von Innen sollte der Körper mit Flüssigkeit versorgt werden damit die Haut sich besser und schneller regenerieren kann. Bei Sonnenbrand heisst es viel trinken und zwar selbstverständlicherweise weder Alkohol noch süsse Sodagetränke. Verdünnte Fruchtsäfte, kalte Tees oder Wasser sind hier am besten geeignet.

Welche Naturkosmetik hilft gegen Sonnenbrand?

Gesicht, Hals und Dekolleté

Dr. Hauschka Tonikum

Das Gesichtstonikum aus dem Hause Dr. Hauschka zählt schon seit Jahrzehnten zu den meistverkauften Produkten dieser alt eingesessenen deutschen Naturkosmetikmarke. Es ist auf Basis wertvoller Heilpflanzenauszüge hergestellt und stärkt die Regenerationskapazität der Haut. So sorgen Zaubernuss und Wundklee z.B. für eine verbesserte Stoffwechseltätigkeit und versorgen die Haut zudem mit einer zusätzlichen Portion Feuchtigkeit. Gleichzeitig sorgt das Gesichtstonikum dafür dass sich strapazierte und gerötete Haut wunderbar beruhigt.

Das Tonikum eignet sich auch als Sonnenbrandpflege für Gesicht, Hals und Dekolleté sehr gut. Einfach auf die geröteten Hautstellen aufsprühen und mit den Händen leicht auf die Haut pressen damit es gut einzieht. Es kühlt, spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut sofort. Man kann die Anwendung so oft wiederholen wie man es für nötig empfindet.

Santa Verde Aloe Vera Gel pur ohne Duft

santaverde-aloe-vera-gel-pur-ohne-duft-

9,89 Euro Bei EccoVerde kaufen

Die Produkte von Santa Verde werden auf Basis von bio Aloe Vera Pflanzen aus eigener Züchtung in Spanien hergestellt. Die Produkte beinhalten kein Wasser sondern ausschliesslich Aloe Vera Saft. Sie sind vor allem für sehr empfindliche und trockene Häute geeignet. Das Aloe Vera Gel spendet viel Feuchtigkeit während es gleichzeitig schön kühlt. Es kann in einer dünnen Schicht auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen werden. Eine sofortige Erleichterung der verbrannten Haut ist garantiert. Wer möchte kann es zuvor noch eine Weile in den Kühlschrank stellen damit die kühlende Wirkung noch etwas stärker ausfällt.

Merke: Eine wahre Wohltat für die strapazierte Haut ist auch eine Gesichtsmaske. Sie unterstützt die Regeneration und spendet nochmals eine Portion extra Feuchtigkeit.

Körper & Gesicht

Junglück bio Aloe Vera Gel

Die Junge deutsche Marke Junglück hat ein kleines aber sehr feines Angebot an tollen Naturkosmetikprodukten zur Auswahl. Darunter auch das vegane Aloe Vera Gel. Es kann für das Gesicht als auch den Körper verwendet werden. Strapazierte Haut wird sofort beruhigt, mit viel Feuchtigkeit versehen und die Wundheilung der Haut wird durch das Gel unterstützt. Es kann auch ohne Sonnenbrand wunderbar als Tagespflege für empfindliche und trockene Haut angewendet werden. Die Haut ist nach dem Auftragen samtig weich und strahlend. Im Falle eines Sonnenbrandes das Gel dünn auftragen und kurz einmassieren. Es zieht sofort ein, kühlt und hinterlässt ein beruhigtes Hautgefühl.

Colibri Bio Aloe Vera Gel

Auch dieses Gel aus dem Hause Colibri kann die Haut wunderbar beruhigen und den Sonnenbrand schnell mildern. Das vegane Gel wirkt daneben auch kühlend und spendet der Haut die benötigte extra Portion Feuchtigkeit die sie nach zu viel Sonneneinwirkung benötigt. Es zieht schnell und gut ein und hinterlässt ein kühlendes und beruhigtes Gefühl auf den strapazierten Hautpartien.

Warum wird Aloe Vera gegen Sonnenbrand eingesetzt?

Das tolle der Aloe Vera Pflanze ist ihre natürliche entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaft. Sie eignet sich daher als kühlender Retter in der Not für sonnengeplagte Haut am besten. Denn Aloe Vera spendet sehr viel Feuchtigkeit, hat einen hohen wundheilenden Effekt und beruhigt die Haut. Der Aloe Vera Pflanze werden geradezu magische heilende Kräfte nachgesagt. Daneben hat sie auch noch einen anti aging Effekt auf die Haut. Je höher die Konzentration an reinem Aloe Vera Saft in einem Produkt ist, je besser ist dessen Wirkung auf die Haut. Natürlich sollte man hier allerdings darauf achten dass die Herkunft der Aloe Vera Pflanze aus Bioanbau stammt. Nur so kann man deren Reinheit garantieren und sicher sein dass ihre natürlichen heilenden Kräfte auch so wirken wie sie sollen.

Aloe Vera ist – egal ob bei Sonnenbrand oder nicht – ein echtes Elixier für die Schönheit welches man von aussen als Creme oder Gel auftragen oder von innen in Form von Saft zu sich nehmen kann.

Damit man aber gar nicht erst Gefahr läuft nach dem Sonnenbaden mit einem Sonnenbrand dazustehen, sollte man die Haut mit einem Sonnenschutz aus der Naturkosmetik versehen. Doch mit einem Schutz auf der Haut sollte man nicht zu lange in der Sonne bleiben und sich während der intensivsten Sonneneinstrahlung des Tages im Schatten oder sogar Drinnen aufhalten.