Naturkosmetik Gesichtsmasken: Die besten Produkte

Nachdem ich vor kurzem das Thema welche Naturkosmetik bei trockenerHaut  in meinem Artikel behandelt habe, möchte ich heute das Thema Naturkosmetik Gesichtsmasken angehen. Denn gerade für trockene oder empfindliche Häute ist das regelmässige Auftragen einer Maske wichtig.


Zenspa1 / Foter / CC BY

Welche Gesichtsmasken werden in der Naturkosmetik überhaupt angeboten? Welches sind die besten Produkte? Warum ist die regelmässige Benutzung einer Gesichtsmaske sinnvoll?

Masken sind grundsätzlich intensiver in ihrer Wirkung als eine „einfache“ Tagescreme. Masken sind sehr konzentriert in ihrer Zusammenstellung und sind vor allem dazu gedacht, der Haut eine ausreichende und geballte Ladung an Feuchtigkeit in relative kurzer Zeit zu spenden.

Gleichzeitig haben die viele Masken einen straffenden Effekt auf die Haut. Die Haut fühlt sich nach einer Gesichtsmaske schön glatt und geschmeidig an.

Das Gute an den meisten Naturkosmetikmasken ist, dass man diese auch um den Augenbereich herum auftragen kann; dies ermöglicht eine wunderbar intensive Feuchtigkeitspflege für die empfindliche und dünne Haut rund um die Augenpartie.

So empfiehlt vor allem Dr.Hauschka ihre Masken um die Augen herum aufzutragen sowie – bei Bedarf – diese auch auf die Lippen aufzutragen.

Eine Maske sollte man wenn möglich 1 mal wöchentlich nach der Reinigung des Gesichts- und der Halspartie anwenden. Am besten ist hierfür der Morgen geeignet. Wer aber aus Zeitgründen eher den Abend bevorzugt, kann dies natürlich tun.

Wer möchte kann hier die Maske einfach nicht mehr abnehmen sondern vollständig einwirken lassen und sich damit schlafen legen. Bei Naturkosmetikmasken ist dies möglich, da diese die Haut – trotzt Gesichtsmaske – weiterhin gut atmen lassen. Dies ist während des Schlafs sehr wichtig, da unser Stoffwechsel in der Nacht auf Hochtouren arbeitet und die Haut unbedingt „atmen“ muss.

Grundsätzlich lässt man eine Gesichtsmaske ca. 15 bis 20 Minuten einwirken bevor man diese sanft mit einem feuchten Schwamm wieder abnimmt.

Nur bei Reinigungsmasken sollte die Einwirkungszeit etwas verkürzt werden.

Masken können sehr gut mit den Händen aufgetragen werden; ein Pinsel ist kein Must-Have.

Ich habe euch meine Lieblingsmasken in der Naturkosmetik zusammengestellt. Da ich jahrelang in der Naturkosmetikbranche gearbeitet habe, sind meine Favoriten immer noch die Marken, die eine Jahrzehnte lange Erfahrung im Bereich Naturkosmetik haben und schon vor 30 Jahren auf Natur in ihren Produkten gesetzt haben. Sie sind also nicht erst mit dem „Trend“ hin zur Naturkosmetik aus dem Boden gestampft worden. Meine Lieblingsmarken haben schon von jeher auf natürliche Inhaltsstoffe gesetzt, man kann ihnen also zu 100% vertrauen.

Wie immer gilt in der Naturkosmetik: Weniger ist mehr! Auch wenn die Maske nicht 2 cm dick aufgetragen wird, der Effekt ist da! Also eher sparsam auftragen, die Gesichtsmasken sind so zusammengestellt dass auch eine kleine Quantität eine tolle Wirkung erzielt.

Naturkosmetik Gesichtsmasken: Die besten Produkte