Naturkosmetik Selbstbräuner für einen schönen Teint

Welche Naturkosmetik Selbstbräuner für einen schönen Teint gibt es? Finden sich überhaupt gute Selbstbräuner in der Naturkosmetik? Wenn ja, welche Produkte sind hier zu empfehlen?

Sobald die ersten Sonnenstrahlen wärmend auf die Haut treffen, kommt die Lust auf Sommer; doch für viele ist der Anblick ihrer noch winterblassen Haut keine Motivation um sich in kurzer Hose, im Rock oder sogar im Bikini zu zeigen.

Doch hier kann ziemlich einfach Abhilfe geschaffen werden und zwar Dank der diversen Selbstbräuner welche in den Kosmetikregalen zu haben sind. Hier ist dann allerdings eben schnell mal die Frage auf dem Tisch, welche Marke, welches Produkt und warum eigentlich nicht ein Produkt aus der Naturkosmetik nehmen, wissen wir doch dass wir hier unserer Haut was gutes tun.

Warum einen Naturkosmetik Selbstbräuner?

Tatsächlich finden sich nur wenige Selbstbräuner auf Basis der Naturkosmetik, hier sticht vor allem die Marke Lavera mit ihrem beliebten Produkt zur Verschönerung des Teints heraus.

Konventionelle Selbstbräuner haben sehr oft den eher unangenehmen Nebeneffekt dass sie relativ unangenehm riechen und die Haut sich nach dem Auftragen eher klebrig anfühlt. Man hat nicht das Gefühl dass das Produkt wirklich in die Haut einzieht sondern einen Film auf der Haut hinterlässt welcher sich unangenehm anfühlen kann.

Ein weiteres „Risiko“ ist der Braunton den das Produkt der Haut geben soll. Hier kann man von gelblich bis Karotte so ziemlich alles finden wenn man nicht genau aufpasst.

Lavera hat es geschafft ein Produkt auf den Markt zu bringen welches zum einen sehr angenehm riecht sobald man es aufgetragen hat und zum anderen sehr gut einzieht und die Haut sich nicht klebrig anfühlt.

Zudem bekommt man eine wirklich perfekte leichte Urlaubsbräune innerhalb kürzester Zeit auf seine Haut gezaubert! In der Naturkosmetik wird der Bräunungseffekt auf natürlicher Zuckerbasis erzeugt, daher ist auch der Geruch des Produktes sehr angenehm.

Die Konsistenz des Produkts ist genau richtig, er lässt sich wie eine Körperlotion auftragen und zieht super schnell ein. Man benötigt keine zusätzliche Pflegelotion mehr, denn die Lotion gibt der Haut zusätzliche Feuchtigkeit ab.

Keine Flecken und Unregelmässigkeiten auf der Haut sondern einen durchgehend schöne Bräune ist das Resultat. Am besten vor dem ersten Auftragen ein Dusch-Peeling durchführen damit die Haut die Lotion danach besser aufnehmen kann und es gleichmässig einwirkt.

Es reicht völlig wenn man die Lotion 2 bis max. 3 mal wöchentlich aufträgt. Wenn man den Selbstbräuner länger benutzt macht es Sinn zwischendurch immer wieder ein Körperpeeling zu machen.

Wenn man weisse Klamotten anhat und gleichzeitig schwitzt, hinterlässt der Selbstbräuner allerdings leichte Spuren. Diese verschwinden aber nach jedem Waschgang leicht wieder.

Wichtig: Hände gut waschen nach dem eincremen oder direkt einen Applikations Handschuh zum auftragen anziehen.

Ellbogen, Kniekehlen und Knie mit nur wenig Lotion eincremen.

Naturkosmetik Selbstbräuner für einen schönen Teint

Photo by MarlonBu