yoga apps für iphone

Zuletzt überarbeitet

Mit welcher Yoga App kann am besten zuhause üben? Welche Apps sind auch für Anfänger gut geeignet bzw. welche Apps können wir alle Yogalevels genutzt werden?

Mit einer guten Yoga App kann man sich für zuhause sein ganz persönliches Programm zusammenstellen. Die App kann ein guter Zusatz zum wöchentlichen Yogakurs darstellen oder an Stelle eines Kurses genutzt werden.

Für Anfänger ist es zu Beginn allerdings nicht ganz einfach, sich mit Hilfe einer App in die Positionen einzuarbeiten. Doch viele Apps bieten ein Feature in welchem man sich die einzelnen Positionen ganz genau ansehen und nachahmen kann. Wer sich die Positionen genau ansieht und diese sorgfältig nachmacht, kann auch mit Hilfe einer App zum Yogaprofi werden.

Yoga heisst auf sich hören, sich und seinen Körper fühlen, sich nicht überfordern oder sich in eine Position zwingen. Wer sein Training mit Hilfe einer Yoga App gestalten möchte, hat zwischenzeitlich eine grosse Auswahl an guten und sehr abwechslungsreichen Programmen die man perfekt von zuhause oder unterwegs durchführen kann.

Yoga Apps bieten eine Vielzahl verschiedener Trainingseinheiten an und man kann hier je nach persönlichem Level sowie Tageslaune genau das Programm wählen welches gerade am besten passt bzw. am meisten Lust macht.

Die Apps sind abwechslungsreich gestaltet, geben teilweise auch noch viele interessante Tipps weiter und können von Anfänger bis hin zum Profi genutzt werden.

Yoga Studio

‎Yoga Studio: Mind & Body
‎Yoga Studio: Mind & Body
Entwickler: Fit For Life LLC
Preis: Kostenlos+

Eine sehr übersichtliche und trotzdem sehr vielseitige App. Hier kann man auch als totaler Einsteiger das richtige Training finden. Die einzelnen Positionen können für jedes angebotene Programm extra angesehen werden. So kann man diese hier in Ruhe vor üben bevor man das jeweilige Programm startet.

Die Anweisungen sind sehr klar, werden allerdings auf Englisch angesagt. Die Stimme der Yogalehrerin ist sehr angenehm und hilft dabei sich völlig zu entspannen.

Neben den vielen angebotenen Kursen zwischen welchen man jedes Mal neu wählen kann, gibt es auch die Möglichkeit sich seine Kurse selbst zusammen zu stellen.

Auf jeden Fall eine sehr vielseitige und gut ausgearbeitete App mit welcher es einem nie langweilig wird und jede Yogastunde einfach nur Spass macht.

Die App lohnt sich allerdings nur wenn man wirklich sehr regelmässig Yoga machen möchte, denn man muss sich hier für ein Abonnement entscheiden.

Pocket Yoga

‎Pocket Yoga
‎Pocket Yoga
Entwickler: Rainfrog, LLC
Preis: 3,49 €

Diese App überzeugt nebst tollen und sehr gut zusammen gestellten Übungen auch damit dass man sich hier kein Abonnement bestellen muss. Die App kann bestens an Stelle eines Yogakurses oder als Zusatz zum Kurs angewendet werden. Wie der Name schon sagt hat man hier seine Yogaübungen immer in der Tasche bzw. auf dem Telefon mit dabei.

Daily Yoga

Auch mit der Daily Yoga App hat man seine Kurse immer dabei und kann sich jederzeit eine kleine Yogapause gönnen. Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, es finden sich für alle die passenden Kurse zur Auswahl. So kann man hier als Yogaeinsteiger die Grundlagen lernen bevor man dann mit den verschiedenen Kursen weitermacht.

Auch ein Fokus auf Gewichtsverlust wird in der App angeboten. Weiterhin kann man seine verbrauchten Kalorien einsehen und noch vieles mehr.

Asana Rebel

‎Asana Rebel: Yoga und Fitness
‎Asana Rebel: Yoga und Fitness
Entwickler: Asana Rebel GmbH
Preis: Kostenlos+

Sie zählt mitunter zu den beliebtesten Yoga Apps und bietet eine Vielzahl gut durchdachter und abwechslungsreichen Programmen für Anfänger oder auch Fortgeschrittene. Ob 5 Minuten oder 60 Minuten Programm, ob zum Muskelaufbau oder für die Bikinifigur, für alle ist das passende Programm vorhanden. Die App ist zudem mit der iOS Health App kompatibel, d.h. verbrannte Kalorien und Trainingsdauer können geteilt werden.

Eine Yoga App ist in der Tat ein effizientes Zusatztraining zum Yogakurs oder aber auch eine gute Alternative für alle die keinen Kurs besuchen können oder möchten. Die Apps sind übersichtlich gestaltet, können auch von Anfängern gut genutzt werden und bieten alle ein sehr abwechslungsreiches Programm bei welchem es einem nie langweilig wird. Auch als Anfänger kann man sich mit Hilfe der Apps steigern und Stück für Stück auch anspruchsvollere Positionen beherrschen lernen.

Wichtig ist eine gute und rutschfeste Yogamatte und eine Yogahose. Hier kann man ganz nach Bedürfnis zu einer Leggings oder aber auch zu einer Yogahose mit weiteren Beinen greifen. Yogahose sind dafür gemacht dass sie auch bei allen Positionen ihren guten Sitz behalten.