Verdauung anregen

Die liebe Verdauung, sie spielt eine zentrale Rolle für unser Wohlgefühl und das, obwohl man ihr meistens nicht viel Beachtung schenkt. Bei vielen ist es nicht selbstverständlich dass die Verdauung reibungslos klappt. Wie kann ich als die Verdauung anregen? Es gibt ein paar einfache Tipps sowie natürliche pflanzliche Hilfsmittel welche den Darm auf Trab bringen können.

Wer unter Verstopfung oder Völlegefühl leidet oder schon mal gelitten hat weiss wie unangenehm es sich anfühlt. Es kann uns tatsächlich den Tag vermiesen und das Wohlbefinden einschränken. Wenn der Darm nicht arbeiten möchte fühlen wir uns meistens träge und antriebslos. Arbeitet die Verdauung allerdings wieder normal führt dies dazu dass wir mehr Energie verspüren und uns um vieles besser fühlen.

Warum ist mein Darm so träge?

Hierfür gibt es verschiedene Ursachen. So können dies veränderte Essgewohnheiten, Stress oder auch Bewegungs- bzw. Flüssigkeitsmangel sein. Mussten wir früher auf die Suche nach unserem Essen gehen, so steht uns heute eine unüberschaubare Menge an Lebensmitteln in unendlicher Vielfalt und saisonunabhängig zur Verfügung. Unsere Essgewohnheiten haben sich natürlich entsprechend – im Vergleich zu früher – geändert.

Keine ausgewogene Ernährung

Zwar ist immer die Rede einer ausgewogenen Ernährung, doch nicht jeder schafft es seine Ernährung Ballaststoff- und vitaminreich zu gestalten. Oftmals haben wir auch einfach keine Zeit uns wirklich mit unserer Nahrungsaufnahme auseinanderzusetzen. Zu viel Hektik und Stress im Alltag, da wird abends einfach nur noch schnell das Fertiggericht in die Mikrowelle geschoben.

Zu wenig Bewegung

Daneben bewegen wir uns in den meisten Fällen weder ausreichend noch regelmässig. Doch eine körperliche Aktivität ist nicht nur für die Verdauung wichtig. Denn wer sich nicht bewegt bringt auch seinen Darm nicht in Schwung. Es muss kein hochambitioniertes Sportprogramm sein, auch ein täglicher Spaziergang wahre Wunder bezüglich der Darmtätigkeit erzeugen.

Zu wenig Flüssigkeitszufuhr

Eine wichtige Rolle für eine geregelte und aktive Verdauung ist auch eine ausreichende tägliche Flüssigkeitszufuhr, in der Regel wird angeraten zwischen 1,5 – 2 Liter täglich zu trinken. Dies ist nicht nur für eine verbesserte Darmtätigkeit wichtig, unser ganzes körperliches Wohlbefinden hängt davon ab ob und wie viel wir täglich an Flüssigkeit zu uns nehmen. Hierbei ist es allerdings wichtig dass wir von zuckerhaltigen und alkoholhaltigen Getränken Abstand nehmen.

Zu viel Stress

Für eine gut arbeitende Verdauung sollte auch der tägliche Stress so weit wie möglich reduziert werden. Je gestresster wir durch unseren Tag hetzen desto verkrampfter ist der ganze Körper und somit auch der Verdauungstrakt.

Bei den meisten von uns ist die eine schlechte Verdauung durch eine Kombination von den oben genannten Faktoren eine der Ursachen. Natürlich kann aber auch eine Krankheit oder die Einnahme bestimmter Medikamente dahinterstecken, dies muss man dann entsprechend ärztlich abklären lassen.

Welche Rolle spielt die Darmflore bei meiner Verdauung?

Die Darmflore spielt eine wichtige Rolle in unserem Verdauungssystem. Denn ist die Darmflora gesund, ist sie eine wichtige Barriere gegen das Eindringen bzw. Ansiedeln von Krankheitskeimen welche unseren Organismus schwächen können. Denn in der Darmflora findet sich eine grosse Anzahl von Darmbakterien welche dabei helfen den Darm im Gleichgewicht zu halten. Weiterhin hilft die Darmflora die etwas schwerer verdaulichen Lebensmittel wie z.B. Ballaststoffe abzubauen oder auch den Darm zu entgiften. Eine gesunde Darmflora ist daher eine wichtige Basis für eine geregelte Verdauung.

Welches Essverhalten hilft der Verdauung?

Hektisch in sich rein schaufeln hilft der Verdauung logischerweise wenig und macht ihr das Leben schwer. Gerade in der heutigen Zeit haben wir Tendenz während dem Essen auch noch auf einen Bildschirm zu schauen, d.h. wir sind nicht auf die Nahrungsaufnahme konzentriert. Dabei ist es für eine gesunde Verdauung so wichtig dass wir zum einen langsam und bewusst essen, jeden Bissen genüsslich kauen und zum anderen in einer angenehmen und ruhigen Umgebung unsere Mahlzeiten einnehmen. Das ist für viele leichter gesagt als getan; doch kann man hier sicherlich durchaus versuchen ein paar Verbesserungen im persönlichen Essverhalten einzuführen. Der Darm wird es einem nämlich danken.

Welche Lebensmittel regen die Verdauung an?

Auch mit bestimmten Lebensmittel, Gewürzen oder Kräutern kann man seinen Verdauungstrakt in Schwung bekommen. So sind Fenchel, Kümmel, Anis oder auch Koriander für ihre positive Wirkung auf den Darm bzw. das Verdauungssystem bekannt. Doch auch Ballaststoffe, d.h. Vollkornprodukte, Hülsefrüchte liefern dem Darm eine wichtige Basis für seine Arbeit. Daneben sind auch Eiweisse und Fette wichtige Helfer. Bei den Fetten ist darauf zu achten dass kaltgepresste Öle verwendet werden. Eine hilfreiche Sache sind auch Lebensmittel welche etwas Bitterstoffe enthalten wie z.B. Endivien, Chicoree, Rucola, Radiccio, etc…

Wer möchte kann auch zu speziellen Kräutertees greifen um seine Verdauung etwas zu unterstützen. So sind Salbei, Fenchel oder auch Frauenmantel Tees wichtige Unterstützer wenn es darum geht den Darm anzuregen und den Gallenfluss zu stimulieren.

Einen kleinen Schnaps nach dem Essen zur Verdauung?

Der berühmte Verdauungsschnaps hilft nur ganz kurzfristig das Völlegefühl zu erleichtern, hat aber keine wirklich positiven Einfluss auf den Darm. Viel besser sind Kräutertees und ein Spaziergang an der Luft sollte man zu viel gegessen haben. Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft hilft übrigens nach jeder Mahlzeit – ob gross oder klein – den Darm anzuregen. Also lieber Hände weg vom Schnaps und auf ins Freie zum Luft schnappen um die Verdauung anzuregen.

Welche weiteren natürlichen Hilfsmittel können die Verdauung anregen?

Wer möchte kann auch zu natürlichen Hilfsmitteln greifen um seine Verdauung etwas zu unterstützen. Sehr beliebt und auch sehr wirksam sind hier gemahlene Flohsamenschalen. Sie sind reich an Ballaststoffen und regen den Darm auf natürliche und schonende Weise an.

Bio Flohsamenschalen gemahlen
Hilfe für die Verdauung
  • Ohne Nebenwirkungen
  • Sanftes Stimulieren der Verdauung
  • Geschmacksneutral
  • Bindet Cholesterol und Gifte im Darm
  • Hilft beim Abnehmen
  • Muss sich evtl. an die Konsistenz etwas gewöhnen

Bei Amazon kaufen

Die Einnahme von Flohsamenschalen hat keine Nebenwirkungen ausser einem eventuellen kurzen Völlegefühl im Magen. Sie sind gut verträglich, sehr einfach anzuwenden und haben keinerlei Gewöhnungscharakter, d.h. man kann jederzeit problemlos einfach wieder mit der Aufnahme der Flohsamenschalen aufhören.

Durch ihren hohen Gehalt an löslichen Ballaststoffen wird die Darmbewegungen auf schonende Art und Weise gefördert. Flohsamenschalen binden die in den Darm aufgenommene Cholesterin sowie sonstige Giftstoffe und helfen dem Verdauungssystem diese wieder auszuscheiden und sich zu reinigen.

Wie wende ich gemahlene Flohsamenschalen an?

Die Anwendung von gemahlenen Flohsamenschalen ist ganz einfach. Man nimmt am besten zweimal täglich einen halben bis einen Teelöffel Flohsamenschalenpulver und rührt dieses in in einem Glas warmen Wasser ein (mind. 200 ml). Dort löst sich das Pulver auf und wird etwas dickflüssiger. Danach das Glas sofort leer trinken. Die Flohsamenschalen sind so gut wie geschmacksneutral.

Flohsamenschalen für Verdauung

Sehr wichtig ist eine anschliessende ausreichende Flüssigkeitszufuhr damit das Pulver im Darm seine Wirkung entfalten kann. Es sollten mindestens nochmals 1 bis 2 weitere Gläser Wasser hinterher getrunken werden.

Wer die positive Wirkung von gemahlenen Flohsamenschalen einmal erlebt hat möchte sie meistens nicht mehr missen. Denn das Thema Darmträgheit ist damit bei den meisten sehr schnell erledigt. Natürlich sollte man zudem auch auf eine ausgewogene Ernährung achten, dies ist und bleibt eine wichtige Grundlage für eine gesunde Darmflora- bzw. Darmtätigkeit.

Die Einnahme von Flohsamenschalen hat zudem auch eine positive Wirkung beim Abnehmen. Durch die sanfte Anregung der Darmtätigkeit kann man sehr regelmässig auf die Toilette. Eingenommene Mahlzeiten werden vom Darm schnell und effizient verarbeitet und wieder ausgeschieden.

Wer das Pulver in Wasser aufgelöst nicht trinken mag der kann es auch in sein Müsli oder Smoothie geben oder damit Backwaren wie z.B. Brot verfeinern.

Siehe auch:
Gewicht halten nach Diät: Mit diesen Hilfsmitteln klappt es
Die besten Körperfettwaagen für Smartphones
Schwitzhose zum abnehmen

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter