LED Fahrradbeleuchtung

Für welche LED Fahrradbeleuchtung soll ich mich entscheiden? Wo liegen die Stärken bzw. die Schwächen der einzelnen Modelle? Welche Modell werden über USB aufgeladen, welche nach der StVZO zugelassen? Mit welchem Fahrradlicht kann ich gleichzeitig auch mein Smartphone laden und gibt es auch LED Fahrradleuchten die explizit für den Fahrradhelm zugeschnitten sind? Wir haben nachfolgend unsere persönlichen Top Favoriten unter den LED Fahrradlichtern herausgesucht und zeigen deren Eigenschaften sowie deren Vor- und Nachteile auf.

Denn ohne gute Beleuchtung am Fahrrad ist es zum einen unpraktisch und zum anderen auch sehr gefährlich in der Dämmerung oder bei Nacht unterwegs zu sein. Eine Fahrradbeleuchtung mit LED Lichtern sorgt dafür dass man sicher zu Hause ankommt. Die meisten Lichter fürs Fahrrad werden im Set angeboten und sind schnell und unkompliziert angebracht. So steht einem nächtlichen Ausflug dann auch nichts mehr im Wege.

Allerdings sollte man darauf achten bzw. vor dem Kauf überlegen ob man sich für eine LED Fahrradbeleuchtung mit StVZO Zulassung entscheidet oder nicht. Vor allem wer nicht nur auf Feld- und Waldwegen unterwegs ist sondern auch in verkehrsreichen Gegendenden fährt, ist auf der sicheren Seite wenn er mit einem Licht ausgestattet ist, welches der Strassenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entspricht.

AUFGEPASST: Auch wenn die LED Fahrradbeleuchtung der StVZO entspricht bieten diese in den meisten Fällen keine Reflektoren für die Speichen an. Diese müssen separat erworben werden!

Unser Top Favorit StVZO Zulassung:Büchel LED Fahrradbeleuchtung

Büchel LED Fahrradbeleuchtung

Das LED Fahrradbeleuchtungsset zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis erfüllt die Bedingungen der StVZO und ist somit für den Strassenverkehr zugelassen. Im Set ist ein Front– als auch Rücklicht enthalten. Aufgeladen werden die LED Fahrradleuchten bzw. der darin eingebaute Akku über USB, das Ladekabel ist inklusive. Die Montage ist ohne Werkzeug völlig unkompliziert möglich. Das Frontlicht ist mit drei verschiedenen Leuchtstärken ausgestattet.
Bei Amazon kaufen

Welches ist die beste Fahrradbeleuchtung mit StVZO Zulassung?

1. Büchel LED Fahrradlampen-Set Vancouver: StVZO zugelassen, Aufladung über USB

Dieses nach der StVZO zugelassene LED Fahrradleuchten Set überzeugt nicht nur durch eine sehr gute Akkuleistung, ein Frontlicht welches in drei Helligkeitsstufen einstellbar ist, eine schnelle und sichere Befestigung sondern auch durch sein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Das Set enthält eine Front- sowie eine Rückleuchte welche beide mit einem Akku versehen sind; auch das USB Kabel zum Aufladen der beiden Fahrradlampen ist im Lieferumfang enthalten.Die Lampen können ohne Werkzeug schnell und sicher am Fahrrad angebracht werden. Zum Aufladen kann man die LED Leuchten unkompliziert einfach aus der Halterung herausnehmen und bei Bedarf auch einfach wieder aufstecken.

Das 91 Gramm leichte Vorderlicht kann in drei verschiedenen Helligkeitsstufen eingestellt werden. Die höchste Stufe beträgt 40 Lux, die mittlere 20 Lux und die schwächste Stufe ist mit 10 Lux ausgestattet (1 Lux = 1 Lumen pro Quadratmeter). Das Frontlicht kann mit seinen 40 Lux problemlos auch auf dunkleren Waldwegen eingesetzt werden. Es strahlt nach vorne denn es ist zentriert ausgerichtet und kann nicht bzw. nur sehr geringfügig nach links oder rechts gedreht werden. Der Lichtkegel leuchtet den Weg allerdings sehr gut aus.

Das Rücklicht wiegt 45 Gramm und strahlt durch seine drei eingebauten LED Lichter auch seitlich ab, d.h. man wird auch von der Seite wahrgenommen wenn man mit dem Lampenset unterwegs ist. Allerdings ist das Rücklicht nicht mit einem Blinkmodus ausgestattet (nicht zugelassen nach StVZO).

Erfreulich ist bei beiden Lampen dass der integrierte Akku sehr lange hält. So kann man beim Frontlicht auf der höchsten Stufe von 30 Lux mit einer Leuchtdauer von min 5 Stunden rechnen. Zum vollen Aufladen der Forderlampe benötigt es ca. 5-6 Stunden.

Auch das Rücklicht macht so schnell nicht schlapp bevor man es wieder aufladen muss. Hier kann man mit ca. 15 Stunden Leuchtkraft rechnen bevor es in ca. 2 Stunden wieder geladen ist.

Damit man weiss wann man die Batterien bzw. die LED Lampen rechtzeitig wieder aufladen muss, leuchtet der Batteriestandindikator auf. Während des Aufladens der Lampen leuchtet ein grünes Licht.

Auch die Befestigung des Frontlichtes am Lenkrad ist schnell und unkompliziert vollbracht. Im Lieferumfang ist eine Schnellbefestigung mit dabei. Das gleiche gilt für das Rücklicht. Das Frontlicht passt auf alle Lenkräder, da man die Halterung mit den Unterlegringen aus Gummi individuell dem Durchmesser des Lenkrades anpassen kann.

Die Fahrradlichter sind zudem auch wetterfest. D.h. sie können bei Nieselwetter als auch bei normalem Regen sorgenlos eingesetzt werden ohne dass Nässe in die Leuchten eindringt.

Was gefällt gut an der LED Fahrradbeleuchtung von Büchel?

  • StVZO zugelassen
  • Aufladung über USB
  • Sehr gute Akkuleistung
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Frontlicht mit drei verschiedenen Helligkeitsstufen ausgestattet
  • Sehr helles Licht, gute Ausleuchtung
  • Einfache und sichere Befestigung
  • Lampen können aus der Halterung herausgenommen werden ohne die Halterung vom Rad entfernen zu müssen
  • Wetterfest (IP44)

Fazit

Wer eine zuverlässige und helle LED Beleuchtung für sein Fahrrad sucht welche nach der StVZO zugelassen ist sowie mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt, der sollte sich dieses Modell aus dem Hause Büchel sicherlich etwas näher betrachten. Denn gerade wer öfter mal im Dunkeln unterwegs ist und nicht ständig die Batterien seiner LED Fahrradbeleuchtung wechseln möchte ist hier richtig, denn die eingebauten Akkus lassen sich über USB Kabel aufladen. Und anderem sehr praktisch ist auch dass die Lampen aus den Halterungen ganz einfach herausgenommen und wieder aufgesetzt werden können. Das Licht kann in drei Helligkeitsstufen gewählt werden und bietet eine sehr gute Ausleuchtung. Die Befestigung ist kinderleicht und hält sehr sicher.

2. Sigma Sport LED Fahrradlampen-Set: StVZO zugelassen, Batterie betrieben (AA)

Auch die Fahrradleuchten von Sigma überzeugen durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und entspricht den Voraussetzungen der StVZO. Die LED Lampen werden allerdings über Batterien betrieben (2 x AA Frontlicht, 2 x AAA Rückleuchte, im Lieferumfang enthalten) und können nicht über USB aufgeladen werden.

Die 70 Gramm leichte Frontleuchte ist mit 25 Lux ausgestattet und besitzt zwei Leucht Modi. So gibt es den Standard- als auch den Ecomodus. Die Brenndauer – bevor man die Batterien wechseln muss – beträgt im Standardmodus ca. 5 Stunden.

Auch das 24 Gramm leichte Rücklicht leuchtet sehr hell und kann mindestens 20h benutzt werden bevor die Batterien ausgetauscht werden müssen.

Die Montage am Fahrrad erfolgt ohne Werkzeug und ist völlig unkompliziert. Die Silikonhalterung lassen sich schnell am Lenker bzw. der Sattelstütze befestigen und sind bei Bedarf auch schnell wieder abgenommen. Die Anbringung des Frontlichtes ist bis zu einem Lenkerdurchmesser von 35mm problemlos möglich.

Sobald die Batterien noch eine Restkapazität von 30 Prozent besitzen leuchtet der Batterienindikator rot auf. So läuft man nicht Gefahr im Dunkeln auf einmal ohne Licht fahren zu müssen.

Das LED Fahrradleuchten Set ist wetterfest und kann auch bei Nieselregeln oder Regen eingesetzt werden.

Was gefällt gut an der LED Fahrradbeleuchtung von Sigma?

  • Preis
  • StVZO zugelassen
  • Helles Licht
  • Frontlicht mit zwei Lichtmodi
  • Einfache Befestigung am Rad
  • Lange Leuchtdauer
  • Batteriewechselanzeige
  • Wetterfest (IPX4)

Fazit

Ein LED Lampenset fürs Fahrrad welches sicherlich mit seinem interessanten Preis punkten kann. Zudem ist das Set nach der StVZO zugelassen. Das Licht mit seinen zwei Modi ist schön hell, die Befestigung am Fahrrad sehr unkompliziert möglich und über eine Batteriewechselanzeige weiss man wann man die Batterien erneuern muss. Wer nur ab und zu ein Licht an seinem Fahrrad benötigt ist mit diesem Set sicherlich sehr gut bedient. Doch Achtung, wer oft im Dunkeln fährt sollte bedenken dass man die Batterien relativ oft wechseln muss, dies ist schlecht für die Umwelt als auch den Geldbeutel.

Welches ist die beste Fahrradbeleuchtung ohne StVZO Zulassung?

1. TOODA LED Fahrradleuchten Set: Ohne StVZO Zulassung, USB Aufladung, integrierte Powerbank zum Smartphone aufladen

Diese LED Fahrradbeleuchtung die auch als Set angeboten wird, d.h. Front- und Rücklicht, überzeugt zum einen dadurch dass sie sehr hell leuchtet und zum anderen durch ihre zwei eingebauten 2000mAh Akkus welche auch als Ladestation für Smartphones (iOS/Android) eingesetzt werden können.

So kann man während dem Fahrrad fahren die dunkle Strasse ausleuchten und gleichzeitig bei Bedarf sein Smartphone aufladen. Das ist vor allem dann sehr hilfreich wenn man sein Smartphone als GPS auf dem Fahrrad einsetzen möchte.

Das Frontlicht wird über USB aufgeladen, doch das trifft nicht auf das Rücklicht zu. Es wird mit zwei Lithium Batterien, die man regelmässig wechseln muss, betrieben.

Die integrierten und wiederaufladbaren Akkus halten bei starkem Lichtmodi gute 6 Stunden, bei schwachem Licht bis 10 Stunden durch. Allerdings hat das Leuchtset keine Ladestandsanzeige. D.h. mann muss selber daran denken die Frontlampe rechtzeitig aufzuladen bevor man ohne Akku im Dunkeln steht.

Das Vorderlicht besitzt zudem eine LED Lampe auf der Oberseite. Dies ist zum einen recht praktisch, kann aber teilweise die Augen blenden wenn man einen anderen Lichtmodi einstellen möchte. Hier muss man sich etwas vorbeugen und bekommt das Licht direkt in die Augen. Insgesamt verfügt das Licht über fünf Modi. So kann man zwischen starkem, schwächeren und blinkendem Licht wählen. Die obere Lampe auf dem Vorderlicht hat auch zwei Modi, stark und schwach.

Sehr praktisch ist zudem auch dass die Frontlampe auch als Taschenlampe eingesetzt werden kann (sie ist zudem mit einem Magnet am hinteren Ende versehen).

Die Leuchte lässt sich sehr einfach am Lenkrad anbringen und hält dort sehr sicher fest, auch im Falle eines holprigen Untergrundes.

Die LED Fahrradleuchte ist nicht nach der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung zugelassen. Wer sie im Strassenverkehr trotzdem einsetzt sollte auf jeden Fall darauf achten dass er den Fokus des Lichtes in einem möglichst steilen Winkel auf die Strasse vor sich richtet um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Dies vor allem dann wenn man im stärksten Modus damit unterwegs ist.

Die Fahrradbeleuchtung eignet sich vor allem sehr gut für Wald- und dunkle Wege abeseits jedweder Beleuchtung

Auch dieses LED Fahrradbeleuchtungsset ist nach IPX4 wetter- und wasserfest.

Was gefällt gut an der TOODA LED Fahrradbeleuchtung?

  • Sehr hell
  • Hochwertige Frontleuchte
  • 5 Lichtmodi bei Vorderlicht
  • Akkus über USB aufladbar
  • Powerbank zur Aufladung von Smartphones integriert
  • Einfache Montage
  • Licht kann von Halterung abgenommen werden
  • Frontlicht kann als Taschenlampe genutzt werden
  • Wetterfest (IPX4)

Fazit

Ein LED Fahrradlicht Set dass vor allem mit einer hochwertigen Frontlampe sowie den zwei aufladbaren Akkus mit gleichzeitiger integrierter Ladestation für Smartphone besticht. Wer eine sehr helle Fahrradbeleuchtung sucht welche zwar nicht nach den Verordnungen der StVZO zugelassen, aber vor allem auf unbeleuchteten Feld- und Waldwegen sehr gute Dienste leistet, einfach zu montieren und mit einer abnehmbarer Frontleuchte versehen ist, der sollte sich dieses Modell sicherlich etwas näher betrachten. Bei dem Set sollte man auch daran denken dass man keine Batteriestandsanzeige zur Verfügung hat. Hier heisst es regelmässig aufladen nicht vergessen.

2. Sigma Sport LED Helmleuchte: USB Aufladung

Die 105 Gramm leichte LED Leuchte für den Helm ist schön kompakt und robust. Die Lampe beleuchtet dunkle Wege bis zu einer Reichweite von 200 Metern. Das mitgelieferte Battery Pack hat ein Gewicht von 344 g. Die Halterung einfach und schnell angebracht; sei dies am Helm oder am Lenkrad des Fahrrades. Man benötigt hierzu kein weiteres Werkzeug.

Die LED Fahrrad Helmleuchte ist mit sieben verschiedenen Lichtmodi ausgestattet. So hat man einen High-Power-, einen Power, einen Standard-, einen Eco-, einen Blink-, einen schnellen Blink-, sowie einen SOS Flashmodus zur Auswahl.

Die volle Aufladung der Batterien bzw. der Powerbank dauert ca. 5 Stunden. Danach kann man bis zu 10 Stunden im Standard Lichtmodi fahren bevor man den Akku wieder laden muss. Ob und wann die Batterien wieder geladen werden müssen zeigt ein Batterieladestatus an welchen man über Knopfdruck abrufen kann.

Praktisch bei dem Set ist vor allem auch die Remote Control, die kleine „Fernbedienung“ welche ganz einfach am Lenkrad angebracht wird. Mit ihren leuchtenden Tasten kann man auch im Dunkeln die Leuchte sehr gut bedienen. Vor allem dann sehr praktisch wenn sich diese auf dem Helm befindet und nicht direkt zugänglich ist.

Im Lieferumfang inbegriffen sind neben der LED Helmleuchte auch ein Adapter für Action Kamera Halterung, das  Battery Pack, ein Ladegerät, ein Verlängerungskabel sowie ein Helmhalterungsset.

Was gefällt gut an der Sigma Sport LED Helmleuchte?

  • Klein und handlich
  • USB Aufladung der Powerbank
  • Batterieladestatus wird angezeigt
  • Sieben Leuchtmodi
  • Lange Batterielaufzeit
  • Remot Control am Lenkrad
  • Sehr gute Leuchtkraft
  • Helmhalterung im Lieferumgang inbegriffen
  • Kann an Lenkstange oder Helm befestigt werden

Was bedeutet die Zulassung der LED Fahrradbeleuchtung nach StVZO?

Laut der Strassenverkehrszulassungsordnung muss ein Fahrrad mit den vorgeschriebenen und bauartgenehmigten lichttechnischen Einrichtungen ausgestattet sein möchte man damit im Strassenverkehr teilnehmen. Hierfür benötigt die Fahrradbeleuchtung eine entsprechende Zulassung, ansonsten wird sie nicht für die Teilnahme im öffentlichen Strassenverkehr akzeptiert.

Dem Fahrradbesitzer bzw. Fahrradfahrer steht vom Gesetzt her frei ob er eine über Dynamo betriebene oder eine LED Fahrradbeleuchtung im öffentlichen Strassenverkehr einsetzt, solange diese den Verordnungen der StVZO entspricht.

Wird eine Fahrradleuchte vom Hersteller als „StVZO zugelassen“ beschrieben, kann man davon ausgehen dass er diese Zulassung auch tatsächlich erworben hat.

Eine Beleuchtung am Fahrrad ist zum einen wichtig um den Fahrweg vor dem Fahrrad in der Dämmerung bzw. Dunkelheit entsprechend ausleuchten zu können und zum anderen deshalb auch sehr nützlich um von anderen Verkehrsteinehmern rechtzeitig gesehen zu werden. Auch ein Rücklicht am Fahrrad ist wichtig, denn es verhilft den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern zu erkennen dass vor ihnen jemand fährt.

Eine Beleuchtung am Fahrrad ist somit wichtig und vor allem auch sehr sinnvoll. Wer mit seinem Fahrrad nicht am öffentlichen Strassenverkehr teilnimmt kann auch eine LED Fahrradbeleuchtung erwerben die nicht den Vorschriften der StVZO entspricht. Somit kann er Wald- und Feldwege problemlos nicht Licht befahren und auch in der Dunkelheit oder im Nebel sicher nach Hause finden.

Merke: Um allerdings den Beleuchtungsvorschriften der StVZO wirklich zu entsprechen benötigt es neben einer zugelassenen Farradbeleuchtung auch noch Reflektoren für die Speichen!!!

Was bedeuten LUX bzw. LUMEN bei LED Lampen?

Die Bezeichnung Lux (lx) steht für die physikalische Einheit der Beleuchtungsstärke einer Lichtquelle. Das Wort Lux stammt aus dem lateinischen ab; Lux bedeutet Licht. Mit dem Wert Lux bekommt man eine Idee wie viel Lichtstrom einer Lampe oder Lichtquelle auf eine bestimmte Fläche fällt. So kann man mit dem Lux Wert ersehen wie stark eine Fläche ausgeleuchtet wird. Doch Achtung: Diese Beleuchtungsstärke sagt nicht aus wie gross die beleuchtete Fläche ist.

So ist eine LED Fahrradbeleuchtung von 60 Lux nicht heller als eine von 40 Lux denn es wird die gleiche LED verwendet und gbit auch das gleiche Licht ab. Doch die Verteilung des Lichtes ist je nach Luxstärke eine andere und daher hat man tatsächlich jeweils eine andere Ausleuchtung.

So sollte man seine LED Fahrradbeleuchtung nicht nur unter dem Aspekt der Lux Angaben wählen. Denn die Annahme dass eine höhere Lux Angabe auch einer helleren Lampe entspricht ist eine sehr vereinfachte Annahme die nur unter bestimmten Bedingungen so zutrifft.

Um sich für eine LED Fahrradleuchte zu entscheiden macht der Blick auf die Lumenangabe eigentlich mehr Sinn. Denn dies ist der objektivere Wert um einschätzen zu können wie hell die Fahrradlampe leuchten kann. Der Lumen Wert zeigt den Lichtstrom einer Lichtquelle an der in alle Richtungen strahlt. So gibt der Lumen Wert das gesamte Licht an welches in alle Richtungen abgegeben wird. Mit der Lumenangabe kann man daher besser erahnen wie gut die Gesamtlichtmenge der Lampe bzw. die hell die Leuchte ist.

Eine Beleuchtungsstärke von einem Lux entspricht einem Lumen pro Quadratmeter.

Und trotz dieser beiden Werte bleibt es relativ schwierig hieraus das absolute Kaufkriterium für eine Fahrradleuchte abzuleiten. Doch kann man gerade den Lumen Wert als evtl. Richtlinie für den Kauf nehmen um eine Idee zu bekommen wie hell die LED Lampe leuchten kann. Doch sagen weder Lux noch Lumen Wert etwas über die Qualität der Fahrradlampe aus.

Was bedeutet die Zertifizierung nach IP?

Diese Zertifizierung findet man bei vielen Produkten. So sind die oben genannten LED Fahrradbeleuchtungen oftmals nach IPX4 zertifiziert. Hinter den Buchstaben IP (International Protection) stehen in den verschiedenen Zertifizierungen zwei Ziffern. Die erste Ziffer gibt an wie hoch der Schutz des Gerätes vor Fremdkörpern und Berührungen ist, die zweite Ziffer zeigt an wie gut das Produkt gegen Feuchtigkeit und Wasser geschützt ist. Ist eine Fahrradbeleuchtung nach IPX4 gekennzeichnet bedeutet dass das sie einen Schutz gegen Spritzwasser, egal aus welcher Richtung, geschützt ist. Die Zertifizierung geht von IPX0, d.h. keinen Schutz gegen Wasser bis hoch zu IPX8 was bedeutet dass ein Schutz auf unbestimmte Zeit gegen das Eindringen von Wasser beim kompletten eintauchen gewährleistet ist.

Auf was sollte ich beim Kauf einer LED Fahrradbeleuchtung achten?

Wie oben beschrieben sagt vor allem die Lux Angabe nicht sehr viel darüber aus wie gut oder wie schlecht eine LED Fahrradlampe ist. Hier gilt der Lumen Wert eher als Richtwert, zumindest was eine Aussage über die Helligkeit der Lampe betrifft.

Wichtig ist sicherlich auch die Halterung der Fahrradbeleuchtung. Denn sie sollte zum einen stabil halten und einfach am Lenker angebracht werden können. Hier bieten die meisten Modelle eine Anbringung ohne zusätzliches Werkzeug an.

Ein weiteres Kriterium ist sicherlich auch die einfache Abnahme der Lampe von er Halterung. So kann man hier die Leuchte vor evtl. Diebstahl schützen oder zum aufladen von der Halterung abnehmen.

Auch die Möglichkeit der verschiedenen Licht Modi kann für den Kauf eine Rolle spielen. Reichen zwei verschiedene Licht Modi aus oder müssen es mehrere sein?

Sehr praktish sind die LED Fahrradbeleuchtungen welche über USB aufgeladen werden. Denn hier erspart man sich den ständigen Neukauf von Batterien und schont somit den Geldbeutel als auch die Umwelt. Teilweise sind die Akkus fest eingebaut, teilweise können sie bei Bedarf ausgetauscht bzw. ersetzt werden. Natürlich spielt auch die Akkuleistung eine Rolle beim Kauf. Je länger der Akku durchält je besser.

Für viele ein weiterer wichtiger Punkt ist die Batteriestandsanzeige. Denn ist diese vorhanden bekommt man automatisch angezeigt wann man den Akku wieder laden muss.

Siehe auch:
Die besten Fahrradschlösser
Welche Fahrradhalterung für mein iPhone 7 und 8 ist die beste?
Gepolsterte Radhosen für Damen: Unsere Top Favoriten
Welche Fahrrad Standpumpe mit Universalanschluss ist gut?