Welche Naturkosmetik Augencreme? Unsere Lieblingsprodukte 2018

Augencreme Naturkosmetik

Welche Naturkosmetik Augencreme soll es sein? Welcher Naturkosmetik Augenpflege kann ich vertrauen? Sind die Augencremes in der Naturkosmetik genauso effizient wie konventionelle Cremes? Warum ist Naturkosmetik eine gute Lösung? Kann eine Naturkosmetik Augencreme auch für eine empfindliche Haut angewendet werden?

Die besten Naturkosmetik Augencremes für jede Altersklasse

Welche Augencreme für welches Alter?

Grundsätzlich kann man hier eigentlich frei wählen und sich für die Creme bzw. Augenpflege entscheiden die einem persönlich am besten zusagt. Den die Augenpflege unterliegt keiner Altersgrenze.

Anbei haben wir zwar eine Unterteilung in die verschiedenen Altersgruppen vorgenommen (von etwas „leichteren“ Augencremes für die jüngere Haut über „reichhaltigere“ Augenpflege für anspruchsvollere Haut), doch ist diese nicht zwingend. Je nach Hauttyp kann auch eine reichhaltige Creme auch schon für jüngere Häute eingesetzt werden. Von daher gibt es keine wirkliche Altersbeschränkung, die Augenpflege ist nur mehr oder weniger reichhaltig bzw. konzentriert.

Augenpflege ab 30 Jahren: Unsere Top Favoriten

Wie oben schon erwähnt kann es – je nach Hauttyp sinnvoll sein, ab dem 30. oder auch schon 25. Lebensjahr – eine spezielle Pflege für die Augenpartie einzusetzen. Die Creme kann morgens unter der Tagespflege und abends unter der Nachtpflege aufgetragen werden.

Beauty By Earth: Augencreme mit Koffein aus der Kaffeebohne (21,3 g)

Diese Augencreme von Beauty By Earth überzeugt durch ihr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Sie ist mit Aloe Vera, Gurkenextrakt, Kaffee, Ananassaft, Sanddorn und Cranberry angereichert und spendet viel Feuchtigkeit.

Nach dem Auftragen der Creme fühlt sich die Haut erfrischt und geschmeidig an. Die Creme fettet nicht, zieht schnell ein und hinterlässt ein angenhmes Gefühl auf der Haut. Auch wer an Schwellungen rund um die Augenpartie oder auch Augenringe leidet kann diesen mit der Beauty By Earth Augencreme gut entgegen wirken.

Die Augencreme kann auch bei sehr sensibler Haut bededenklos angewendet werden da sie aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wurde. Zudem ist sie nicht an Tieren getestet worden und auch vegan.

Annemarie Börlind Hyaluron Augenpflege (15 ml)

Diese Augenpflege ist etwas reichhaltiger als die oben erwähnte Augencreme von Beauty By Earth. Annemarie Börlind zählt zu den Pionieren in der Naturkosmetik. Die Augenpflge ist mit Hyaluron angereichert und sorgt mit diesem Booster für eine effiziente Bekämpfung von Fältchen um die Augen herum.

Die Creme zieht gut ein und hinterlässt ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Die Haut wird durch das Hyaluron und die viele Feuchtigkeit geglättet und vor dem Austrocknen geschützt. Die Creme überzeugt mit einem angenehmen Duft.

Auch hier gilt dass die Augencreme bei empfindlicher Haut bedenkenlos angewendet werden kann.

Lavera: Anti-Falten Augencreme Q10 (15 ml)

Die Augenpflege von Lavera ist mit weissem Tee sowie Karanjaöl als auch Hyaluron angereichert und sorgt dafür dass erste Fältchen um die Augen herum geglättet werden.

Lavera zählt zu den besten Naturkosmetikmarken die sich auf dem deutschen Markt finden lassen. Die Augencreme von Lavera ist frei von Silikon, Paraffinen und Mineralölen. Sie ist zudem vegan, bio und wurde nicht an Tieren getestet.

Die Creme hat ein eher leichtere Konsistenz und zieht daher auch sehr gut und schnell ein. Trockene und empfindliche Haut wird mit viel Feuchtigkeit versorgt und verliert ihr Spannungsgefühl sofort nach dem Auftragen der Augenpflege. Bei regelmässiger Anwendung sorgt die Creme dafür dass sich die Fältchen um die Augen herum mildern, dies auch Dank der Hyaluron sowie Q10 Komponenten.

Sie kann bedenkenlos für alle Hauttypen eingesetzt werden, auch für sehr empfindliche Häute ist sie geeignet. Die Augenpflege hat einen zarten angenehmen Duft.

Augenpflege ab 40+/50+ Jahren: Unsere Top Favoriten

Sobald man die mehr oder weniger gefürchtete 4 davor stehen hat, ist für viele eine regelmässige Augenpflege Pflichtprogramm. Denn tatsächlich ist die Elastizität der Haut nicht mehr so hoch wie noch mit 20 und 30 Jahren. Dies spürt man meistens durch vermehrte Falten um die Augen herum. Doch keine Sorge, auch hier kann man bei regelmässiger Anwendung einiges tun um die Haut um die Augen herum zu boosten und sie mit einer extra Portion Feuchtigkeit zu versorgen.

Weleda: Wildrose glättende Augenpflege (10 ml)

Die Augencreme Wildrose hat eine schöne eher leichte Konsistenz und duftet sehr angenehm und leicht nach Rose. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt ein sofortiges angenehmes Gefühl auf der Haut rund um die Augenpartie.

Die Wildrosen Augenpflege kann auch bei Schwellungen gute Dienste leisten. Auch hier gilt dass die Augencreme bedenkenlos für empfindliche Haut eingesetzt werden kann.

Weleda: Granatapfel straffende Augenpflege (10 ml)

Auch diese Augenpflege von Weleda hilft die empfindliche und dünne Haut rund um die Augenpartie mit viel Feuchtigkeit zu versorgen. Gleichzeitig sorgen Auszüge u. a. aus dem Granatapfel für einen glättenden Effekt. Die Konsistenz der Augencreme ist nicht fettig, sie zieht schnell und gut ein und überzeugt zudem mit einem sehr angenehmen leichten Duft nach Granatapfel.

Dr. Hauschka: Regeneration Augencreme (15 ml)

Diese hochkonzentrierte Augenpflege aus dem Hause Dr.Hauschka ist speziell für die Haut ab 40 gedacht. Sie ist sehr konzentriert und mit allen wichtigen Auszügen aus Heilpflanzen angereichert welcher der Hautalterung entgegenwirken können sowie der Haut gleichzeitig eine extra Portion Feuchtigkeit spenden.

Falten und Linien rund um die Augen werden bei regelmässiger Anwendung sichtbar reduziert.

Dr.Hauschka Naturkosmetik zählt zu den ältesten Naturkosmetikhäusern in Deutschland. Die Produkte werden mit einem dynamischen Verfahren sowie aus Heilpflanzenauszüge aus dem eigenen biodynamischen Garten hergestellt.

i+m: Age Protect Augencreme (15 ml)

Eine tolle, reichhaltige aber nicht fettende Augencreme die mit Avocado und Argan angereichert ist. Sie zieht gut und schnell ein, hat einen sehr angenehmen leichten Duft und hilft der Haut sich mit viel Feuchtigkeit zu versorgen und die Faltenbildung zu bekämpfen. Man benötigt auch hier nur eine kleine Menge der Creme.

Die vegane Naturkosmetik von i&m stammt aus Berlin. Auch dieses Naturkosmetikunternehmen setzt auf Nachhaltigkeit bei der Herstellung ihrer Produkte und stellt sicher dass diese nicht an Tieren getestet werden.

Ab welchem Alter macht eine Augencreme Sinn?

Die Frage ist recht umstritten ob Frau denn wirklich eine Augencreme benötigt und wenn ja ab welchem Alter dies auch Sinn macht. Es ist allerdings unbestritten dass die Haut ab Mitte zwanzig zu „altern“ anfängt und an Elastizität sowie Feuchtigkeit verliert.

Doch reicht nicht einfach auch die Tagescreme die man auch rund um die Augen aufträgt mag sich manch einer fragen. Wer noch eine junge Haut hat und eine Naturkosmetik Tagescreme besitzt kann diese bedenkenlos auch um die Augenpartie auftragen.

Da die Haut um die Augen allerdings sehr dünn, sehr empfindlich und damit auch anfällig für Trockenheit und somit Fältchen ist, kann eine Augencreme ab dem 30. Lebensjahr trotzdem sehr sinnvoll sein. Denn Augencremes sind nach den speziellen Bedürfnisse dieser empfindlichen Hautpartie um die Augen herum hergestellt und versorgen diese Partie mit besonders viel Feuchtigkeit.

So besitzen die meisten Augencremes in der Naturkosmetik Auszüge aus speziellen (Heil-) Pflanzen wie z.B. Granatapfel, rotem Klee, Kaffee und viele andere. Augencremes sorgen daher auch für eine anti aging Wirkung der Augenpartie und können Falten bzw. Fältchen recht effektiv entgegenwirken. Zudem sind sie ein zusätzlicher Feuchtigkeitsspender für diese empfindliche Hautpartie und puffern diese Dank ihrem Feuchtigkeitsdepot auf.

Auch in der Naturkosmetik sollte die Augencreme sehr sparsam aufgetragen und dann sanft eingeklopft werden. Die Augencreme am besten morgens und abends auftragen. So sorgt man dafür dass die Augenpartie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird und die evtl. schon vorhandenen ersten Falten mindern lassen.

Warum Naturkosmetik auch für die Augen?

Die Produkte sind viel verträglicher und angenehmer aufzutragen, werden ohne Tierversuche, auf Pflanzenbasis sowie natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt und haben das Ziel, der Haut ihr natürliches Gleichgewicht wieder zu geben bzw. sie mit einer extra Portion Feuchtigkeit zu versorgen ohne dass diese empfindliche Partie rund um die Augen gereizt oder gerötet wird. Gerade um die Augen sollte man ein natürliches Produkt auftragen um Reizungen, Rötungen und Allergien zu vermeiden.

Wie wirken konventionelle Augencremes im Vergleich zu Naturkosmetikprodukten?

Es ist so, dass die meisten konventionellen Augencremes so zusammengesetzt sind, dass sie beim Auftragen auf die Haut eine permanente Mikro Allergie auslösen. Diese führt dazu, dass die Haut ganz leicht anschwillt und dies wiederum führt dazu dass die kleinen Fältchen um die Haut herum „verschwinden“. Allerdings hat eben dieser Effekt die Nebenwirkung, dass das Produkt oftmals ganz plötzlich nicht mehr vertragen wird oder gleich nach dem ersten Auftragen die Augen tränen oder die Haut sich rötet.

Fazit

Eine Augencreme empfiehlt sich grundsätzlich ab dem 30. Lebensjahr. Eine Augencreme ist reichhaltiger als eine Tagescreme, sie spendet sehr viel Feuchtigkeit und sobald die Haut um die Augenpartie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist, sieht man auch die Fältchen viel weniger.

Bei sehr regelmässiger Pflege entstehen neue Falten langsamer. Es macht also durchaus Sinn, sich eine gute Naturkosmetik Augencreme zu holen, denn sie sind nicht aggressiv zur Haut, können bedenkenlos für jeden Hauttyp (auch sehr empfindliche Haut) eingesetzt werden. Zudem sind sie auf Basis von natürlichen Inhaltsstoffen, teilweise auf Heilpflanzenbasis und ohne Tierversuche hergestellt.