Salomon Wanderrucksack Damen gepackt

Zuletzt überarbeitet

Mit welchem Wanderrucksack komme ich als Frau am besten zurecht? Welches Modell passt sich auch kleineren Grössen gut an, sitzt bequem und lässt sich so einstellen dass man die Wandertour ohne Probleme und Schmerzen im Rücken geniessen kann?

Ein Wanderrucksack gehört eigentlich sogar für Wanderamateure zur Grundausstattung. Denn ein schlecht sitzender oder ungepolsterter Rucksack kann schon nach kurzer Zeit zur Qual werden. Daneben sind eventuell eine Wanderhose und im Sommer auch Wandersandalen weitere nützliche Zubehöre für die Berge.

Es muss nicht unbedingt das teuerste Modell sein um zum Wandern aufzubrechen. Gerade für Anfänger oder Hobbywanderer kann auch ein günstiger Rucksack sehr gute Dienste leisten. Je nachdem wie oft man ihn einsetzen möchte kann man schon für ein kleines Budget einen passenden Wanderrucksack für Damen finden. Allerdings muss man sich bewusst machen dass die günstigeren Modelle ganz sicher qualitativ nicht unbedingt schlecht sind, doch halten sie in der Regel am Ende einfach weniger lang wie ein Markenmodell.

Mit welchem Wanderrucksack für Damen soll ich auf die nächste Tour?

1. Salomon Evasion: Unsere persönlicher Favorit, ultra leicht, 25 Liter

Der Wanderrucksack von Salomon begleitet uns nun schon eine ganze Weile auf all unseren Outdoor Aktivitäten. Er überzeugt durch guten und sehr bequemen Sitz und ist mit etwas über 600 Gramm wirklich schön leicht. Er hat eine Länge von 65cm, eine Länge von ca. 28cm sowie eine Breite von 12cm.

Der Rucksack ist sehr gut verarbeitet, das gilt für die Nähte als auch für die Reissverschlüsse. Hier sehen wir auch noch langen Monaten ständigen Einsatzes überhaupt keine Abnutzungserscheinungen. Die Reissverschlüsse sind einwandfrei zugänglich und lassen sich problemlos öffnen und schliessen.

Das Modell wird in den Farben Blau, Grün und Schwarz angeboten. Durch seine Füllmenge von 25 Litern passt auch hier alles hinein was man für einen Tagesausflug benötigt.

 

Salomon Wanderrucksack Damen gepackt

 

Aussen befindet sich links und rechts des Rucksacks jeweils eine praktische Netztasche in welchen man alle möglichen Kleinigkeiten verstauen kann. Man hat sie in einem Griff bei Bedarf wieder zur Verfügung. Auch Trinkflaschen bis 1,5 Liter finden dort Platz.

Eine weitere praktische Tasche die über Reissverschluss zugemacht wird befindet sich oben am Rucksack. In der Tasche gibt es auch einen Clip um einen Schlüssel zu befestigen.

Das Hauptfach ist schön geräumig und besitzt ein abgetrenntes Fach am Rücken an welchem z.B. unser Mac Book Pro perfekt reinpasst. Auf Wanderungen allerdings findet dort unsere Trinkblase ihren Platz.

Salomon Wanderrucksack

 

Ein zweites Trennfach im Innenbereich kann mit einem Druckknopf verschlossen werden.

Wer seine Wander- oder Nordic Walking Stöcke anbringen möchte kann dies Aussen am Wanderrucksack tun. Der elastische Gummizug auf dem Rucksack sorgt für eine grosszügige Befestigungsmöglichkeit von Stöcken durch zwei extra verstellbare Gummiringe und lässt zudem genügend Platz um noch andere Sachen dort unterzubringen.

Der Rücken des Rucksacks ist schön weich gepolstert, das gleiche gilt für die Träger. Beide Polsterungen sind atmungsaktiv und lassen eine Belüftung zu. Die Träger scheuern auch bei längerer Tragezeit nicht.

Träger als auch Hüftgurt sowie Brustgurt können verstellt und dem Körper angepasst werden. Auf dem Hüftgurt befinden sich zudem noch zwei kleine Reissverschlusstaschen.

Salomon Wanderrucksack Damen Brust-:Hüftgürtel

Das Material des Salomon Wanderrucksacks ist frei von PVC. Er besteht aus Nylon, Cool Airmesh sowie Jersey.

Der Wanderrucksack ist allerdings nicht wasserdicht. Zwar hat er mit uns schon einige Gewitterschauer gut überstanden ohne dass es Innen nass wurde, doch langen und schwere Regengüssen hält er sicherlich nicht Stand. Dafür überzeugt er aber durch sein sehr leichtes Gewicht von etwas über 460 Gramm sowie einen hohen Tragekomfort.

Ein hochwertiger Wanderrucksack der sich von Frauen als auch von Männern sehr bequem tragen lässt. Dadurch dass alle Gurte verstellbar sind, passt er sich dem jeweiligen Träger perfekt an.

Für Wanderamateure genau so gut geeignet wie für sehr regelmässige Ausflüge in die Berge oder in den Outdoor Bereich.

Was gefällt gut?

  • Mit 460 Gramm sehr leicht
  • Sehr bequem
  • Sehr hochwertig verarbeitet
  • Ausreichend Stauraum (25 L)
  • Gute Aufteilung der verschiedenen Stauräume
  • Praktische Netztaschen Aussen
  • Taschen am Hüftgurt
  • Stöcken können gut angebracht werden
  • Gepolsterter Rücken und Schultergurte
  • Taugt auch als Fahrrad Rucksack sehr gut
  • Rücken wird gut durchlüftet

Was gefällt weniger?

  • Nicht wasserdicht
  • Evtl. Preis

2. Soarpop: Für kleine Wanderungen, gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 25 Liter

Der Wanderrucksack von Soarpop ist vor allem für kleine Touren und Wanderamateure die ab und zu einen Wanderausflug unternehmen interessant, da er über ein interessantes Preis-/Leistungsverhältnis verfügt. Mit seinen 25 Litern bietet er ausreichend Stauraum für die geplante Tour.

Das Modell wird in den Farben Blau, Schwarz, Rot und Grün angeboten und ist aus wasserabweisendem Nylon hergestellt. Der Wanderrucksack ist mit keinem extra Regenschutz versehen, doch das Material hält zumindest leichtem Regen gut Stand. Bei grossen Regengüsse oder Dauerregen ist auch hier keine Sicherheit gegeben dass das Material auf Dauer dem Nass Stand hält.

Die Grösse des Rucksacks beträgt in der Höhe 47cm und in der Länge 31cm sowie eine Breite von ca. 16cm. Sein Gewicht liegt bei etwas über 500 Gramm, somit zählt auch er zu den Leichtgewichten unter den Rucksäcken.

Das Modell ist mit gepolsterten Brustgurten versehen, verfügt jedoch über keine Hüftgurte. Der Rücken des Rucksacks ist ergonomisch gestaltet und legt sich auf dem Rücken beim Tragen gut an.

Ausgestattet ist der Damenrucksack zum Wandern zudem mit einem grossen Hauptfach, einem Vizefach, einem Frontfach sowie zwei Netztaschen links und rechts Aussen am.

Im Innenbereich gibt es auch ein Laptopfach sowie ein Vizefach in welchem man Gegenstände unterbringen kann.

Wanderstöcke können am Gummizug auf dem Rucksack befestigt werden. Allerdings ist dieser Platz recht knapp bemessen wenn man auch noch andere Dinge gleichzeitig dort verstauen möchte.

Was gefällt gut?

  • Für Wanderamateure perfekte Grösse
  • Leichtes Gewicht
  • Interessanter Preis
  • Nähte sind sauber verarbeitet
  • Genügend Stauraum für eine Tagestour
  • Gepolsterter Rücken mit Netzeinsatz
  • Träger mit Polsterung

Was gefällt weniger?

  • Kann anfangs nach Chemie riechen (Waschmaschine 30 Grad hilft)
  • Reissverschlüsse verschleissen relativ schnell
  • Rucksack steht nicht alleine, kippt nach vorne
  • Keinen Hüftgurt
  • Rücken schwitzt bzw. kann nass werden

3. Hauptstadtkoffer: Mit extra Regenschutz, 30 Liter

Angebot
Hauptstadtkoffer blnbag S1 - Leichter...
23 Bewertungen

Auch dieses Modell ist ein zuverlässiger und praktischer Begleiter für die nächste Wandertour. Der Wanderrucksack für Damen aus Nylon kann mit max. 30 Litern Inhalt gefüllt werden und besitzt eine Reihe praktischer Staufächer im Innen- als auch Aussenbereich.

Der Wanderrucksack ist robust und gut verarbeitet. Äusserst praktisch ist zudem der extra Regenschutz welchen man bei Bedarf über den Rucksack ziehen kann. Somit ist der Inhalt auch bei stärkeren Regengüssen vor Nässe geschützt. Grundsätzlich ist aber auch das Nylonmaterial wasserabweisend und schützt vor Feuchtigkeit und Nässe. Der Regenschutz befindet sich in einer der Taschen am Boden des Rucksacks.

Auch überzeugt das Modell zudem mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Der Wanderrucksack wird in drei verschiedenen Farben angeboten. So kann man zwischen Inka Gold, Schwarz Antrazhit oder Adria Blau wählen. Das Modell hat eine Höhe von 47cm, eine Länge von 26cm sowie eine Breite von 20cm.

Mit ca. 1 kg ist der Rucksack etwas schwerer als die zuvor erwähnten Modelle. Doch passen hier auch 30 Liter rein und nicht nur 25.

Die Schulterriemen sind gepolstert und können individuell eingestellt werden. Der verstellbare Brustgurt ist zudem mit einer Notfallpfeife ausgestattet. Auch die Hüftgurte lassen sich verstellen.

Der Rückenteil des Wanderrucksacks ist mit einem verstärkten Netz-Kanal für den Luftaustausch versehen und verhindert somit dass der Rücken nass geschwitzt wird.

Diverse Schlaufen auf der Front sorgen dafür dass man hier z.B. Wanderstöcke oder auch eine Isomatte sicher befestigen kann. Allerdings verfügt der Rucksack nicht über eine Gummizugbefestigung auf der Frontseite.

Der Innenraum des Rucksacks verfügt über zwei Hauptfächer, im hinteren Fach kann man entweder einen Laptop oder auch eine Trinkblase verstauen. Dieses Fach ist mit einem Klettriemen ausgestattet. Auch seinen Schlüssel kann man an einem hierfür vorgesehenen Clip befestigen.

Zwei Netztaschen links und rechts Aussen am Rucksack ermöglichen z.B. die Unterbringung der Trinkflasche(n). Hier kann man bis 1,5 Liter grosse Flaschen problemlos verstauen.

Im Hüftgurt sind zudem zwei kleine Reissverschlusstaschen untergebracht. Kleinigkeiten finden dort ihren Platz.

Was gefällt gut?

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Extra Regenschutz
  • Praktische Stauräume
  • Rücken schwitzt nicht
  • Bequem
  • Füllmenge 30 Liter
  • Taschen am Hüftgurt
  • Praktische Netztaschen Aussen
  • Brustgurt mit Notfallpfeife
  • Wanderstöcke können befestigt werden

Was gefällt weniger?

  • Kein Gummizugsystem auf der Frontseite
  • Evtl. Gewicht

4. Deuter Zugspitze SL: Guter Tragekomfort, Retro-Look, 22 Liter

Angebot
Deuter Damen Wanderrucksack Zugspitze SL,...
8 Bewertungen
88,95 Euro Bei Otto kaufen 68,95 Euro Bei SportScheck kaufen

Wer die Marke kennt weiss wie zuverlässig die Produkte in Einsatz gebracht werden können und dass man auch hinsichtlich Qualität überhaupt keine Bedenken haben muss. Der Wanderrucksack wird in den Farben Aubergine und Moss-Pine (grün/gelb) angeboten.

Das Modell passt sich einem Frauenrücken sehr gut an, sitzt einwandfrei und überzeugt durch die sehr praktische Aufteilung der Fächer und Staumöglichkeiten.

Der Wanderrucksack ist nicht nur für Tagesausflüge ideal, auch 2 bis 3 Tage kann man damit problemlos losziehen ohne dass man auf die Hälfte des vorgesehenen Gepäcks zuhause lassen muss.

Auch bei diesem Modell findet sich ein extra Regencape inklusive. Dieses einfach über den Rucksack ziehen und alles bleibt schön trocken.

Der Rucksack hat das Aussehen eines grossen Trekking Rucksacks und wird nicht über Reissverschluss sondern Klippverschlüsse zugemacht. Der „Deckel“ des Rucksacks muss aufgeklappt werden um ans Hauptfach zu gelangen.

Polyester und Polyamid sorgen für Robustheit des Rucksacks und auch sein Gewicht mit knapp etwas über 1 kg ist für die Füllmenge sehr leicht. Der Rucksack ist 52cm hoch, 34cm lang und hat eine Breite von 22cm.

Die Träger sind bei dem Deuter Modell schön weich gepolstert und scheuern auch nach sehr langen Wanderungen nicht. Sie liegen sehr bequem auf den Schultern. Hüft- und Brustgurt sind individuell einstellbar.

Der Rückenteil ist atmungsaktiv und verhindert dass der Rücken unangenehm nass geschwitzt wird.

Das grosse Innenfach besitzt noch ein weiteres kleineres Fach und sorgt für einen extra Stauraum innerhalb des Hauptfachs. Das Hauptfach wird über Kordelzug reguliert.

Innen im Rucksackdeckel gibt es noch eine praktische kleine Reissverschlusstasche. Auch Aussen am Rucksack befinden sich zwei Taschen die mit Gummizug versehen sind. Hier kann man seine Trinkflaschen sehr gut verstauen. Auf der Frontseite gibt es zudem auch eine weitere kleinere Reissverschlusstasche.

Die Wanderstöcke können an den extra angebrachten und verstellbaren Schlaufen aussen am Rucksack befestigt werden.

Was gefällt gut?

  • Hochwertig verarbeitet
  • Schön robust
  • Sehr bequem auf bei längeren Wanderungen
  • Extra Regenschutz
  • Viel Stauraum, gut aufgeteilt
  • Brust- und Hüftgürtel
  • Schwitzt am Rücken nicht
  • Befestigungsmöglichkeit für Wanderstöcke

Was gefällt weniger?

  • Stockbefestigung nicht ideal
  • Muss oberen Teil des Rucksacks nach hinten klappen um ans Hauptfach zu kommen

Auf was sollte ich beim Aussuchen eines Wanderrucksack beachten?

Füllmenge: Wie viel in einen Wanderrucksack hineinpassen soll ist sicherlich eines der wichtigsten Kriterien bevor man sich für ein Modell entscheidet. So reichen 20 bis 25 Liter sehr gut für kleine bis mittlere Wandertouren aus. Denn je grösser ein Wanderrucksack ist, je eher packt man natürlich auch mehr rein und je schwerer ist er zum Tragen.

Befestigungsmöglichkeit von Zubehör: Wer oftmals mit Wanderstöcken unterwegs ist möchte sicherlich nicht darauf verzichten, diese von Aussen am Rucksack sicher anbringen zu können sobald man sie nicht mehr benötigt. Doch auch ein Solarladegerät, eine Wasserflasche mit Karabinerhaken oder Kleidungsstücke können bei vielen Wanderrucksäcken über spezielle Vorrichtungen oder ein elastisches Gummizugsystem an der Frontseite befestigt werden. Gerade die elastischen Gummizugvorrichtungen sind sehr praktisch und bieten noch einen zusätzlichen Stauraum auf dem Rücken.

Taschenaufteilung: Neben einem grossen Hauptfach in welchem man die wichtigsten Sachen für den Wandertag unterbringen kann, bietet jedes Modell zusätzlich noch diverse andere Stauräume an. Das sind oft kleinere Taschen mit oder ohne Reissverschluss oder auch Netztaschen. Hier kann man vor allem Kleinigkeiten praktisch unterbringen. Doch auch im Hüftgurt sind teilweise kleine Täschchen untergebracht, dort kann man z.B. Kreditkarte, Geld oder sonstige flache Gegenstände gut und sicher versorgen.

Hüftgürtel: Nicht alle Wanderrucksäcke sind automatisch mit einem Hüftgürtel versehen. Ist ein Rucksack damit ausgestattet, erleichtert dies dem Träger das Gewicht des Rucksacks besser zu verteilen. So sind Hüftgürtel für längere Wanderungen sehr praktisch, der Rucksack trägt sich länger ohne Probleme zu bereiten. Ohne Hüftgürtel liegt das ganze Gewicht des Rucksacks auf dem Rücken und zieht nach unten.

Rückenteil: Sie sind eigentlich immer leicht gepolstert und mit einem atmungsaktiven Material versehen. So wird ein schnelles Schwitzen verhindert und der Rücken bleibt trocken. Doch meistens wird der Rücken – gerade im Sommer und bei langen Touren – trotz allem etwas feucht. Das kommt sicherlich auch auf die Person an die den Rucksack trägt. Wer schnell ins Schwitzen kommt hat natürlich weniger gute Karten dass der Rücken wirklich den ganzen Tag trocken bleibt als jemand der nur wenig oder selten viel schwitzt.

Am besten ist es wenn man Funktionswäsche bzw. Funktionsunterwäsche beim Wandern trägt. Sie sorgt dafür dass die Haut nicht nass wird da sie die Feuchtigkeit aufsaugt und nach Aussen weiterleitet. Zudem trocknet sie auch schnell wieder.

Ist ein Wanderrucksack nur zum Wandern geeignet?

Gerade die Rucksäcke für kleine bis mittlere Wanderungen können meistens auch sehr gut als Fahrrad oder einfach Freizeit Rucksack eingesetzt werden. Sie sind praktisch in ihrer Taschenaufteilung, schön leicht und bieten genügend Platz um auch mal einen Einkauf darin zu verstauen oder um die Badehandtücher darin unterzubringen.