Zähne bleichen ohne Zahnarzt: Die besten Produkte für ein gutes Ergebnis

Zähne aufhellen ohne Zahnartz

Wie kann ich meine Zähne bleichen ohne Zahnarzt? Wie kann ich meine Zähne weisser machen? Welches ist das beste Produkt zum Zähne aufhellen? Klappt eine Aufhellung meiner Zähne über ein solches Produkt? Welche Produkte werden angeboten? Mittlerweile kann man von der Aufhellungszahnpasta über Aufhellungsstreifen bis hin zum Zahnaufhellungs Kit bzw. Set seinen persönlichen Favoriten zur Entfärbung bzw. Aufhellung seiner Zähne auswählen. Wir stellen anbei unsere persönlichen Lieblingsprodukte näher vor.

 

Unser Top Favorit: Zahnpasta zur Aufhellung der Zähne

Aktivkohle Zahnpasta
Die Zahnpasta ist mit sog. Aktivkohle angereichert und sorgt damit für die Entfernung von Verfärbungen die durch Tabak, Alkohol oder Kaffe entstehen. Die Zähne bekommen einen schönen Glanz und werden heller.
Bei Amazon kaufen

Wie komme ich zu weisseren Zähen ohne dass ich unbedingt beim Zahnarzt vorbeischauen muss? Ein strahlendes Lächeln mit blitzenden weissen Zähnen schwebt den meisten von uns vor – sehen wir es doch tagtäglich in der Werbung oder in den Hochglanzmagazinen. Doch sollte man nicht vergessen dass diese Fotos bearbeitet wurden und die Zähne zudem sehr oft übertrieben weiss dargestellt werden.

Trotzdem kann es nicht schaden, die eigenen Beisserchen von Zeit zu Zeit etwas aufzuhellen. Mittlerweile gibt es ein ziemlich grosses Angebot an Produkten die genau diese Aufgabe erfüllen. Gerade wer viel Kaffee oder Schwarztee trinkt oder raucht und auch ab und zu mal zum Glas Rotwein greift, dem sieht man dies nach einer Weile auch an den Zähnen an. Sie weisen Verfärbungen auf und wirken gelblich.

Zähne bleichen ohne Zahnarzt: Unsere Lieblinge

Anbei stellen wir unsere Favoriten Produkte für die Zahnaufhellung vor; wir haben alle selber getestet und kennen die Produkte aus eigener Anwendung. Sie alle haben ein Ergebnis bzw. eine Aufhellung der Zähne erzielt. Doch sicherlich spielt auch die erbliche Veranlagung der Zähne eine Rolle bzw. auch der mehr oder weniger häufige Konsum von z.B. Kaffee, Rotwein, Zigaretten, etc…

Wer von Natur aus sehr gelbe Zähne hat wird unter Umständen ein weniger deutliches Ergebnis erzielen als jemand der über eine hellere Zahnfarbe verfügt. Das jeweilige Ergebnis nach der Anwendung eines Produktes hängt nicht nur vom Produkt selber ab.

1. Aktivkohle Zahnpasta

Diese Zahnpasta sorgt bei regelmässiger Anwendung – am besten zwei Mal täglich – tatsächlich für hellere Zähne. Auch wenn sie etwas gewöhnungsbedürftig aussieht, die Farbe ist dunkel anstatt dem gewohnten Weiss, besitzt sie einen sehr erfrischenden Minzgeschmack und hinterlässt ein angenehmes Mundgefühl nach dem Zähneputzen.Die Tube beinhaltet 120 g.

Die Zahnpasta ist mit Aktivkohle angereichert – daher auch ihre dunkle Farbe – welche die Zähne bei Anwendung sanft poliert und Verfärbungen bei regelmässiger Anwendung löst. Die feinen Kohlepartikel in der Zahnpasta haben die Eigenschaft eingelagerte Verfärbungen auf den Zähnen sanft zu lösen.

Trotz ihrer dunklen Farbe schäumt die Zahnpasta während man die Zähne putzt weiss.

Die Aktivkohle Zahnpasta greift den Zahnschmelz nicht an, die stärkt diesen sogar. Neben einem frischem Atem sorgt die Zahnpasta auch für ein gesundes Zahnfleisch.

Sie kann an Stelle der „normalen“ Zahnpasta morgens und abends angewendet werden.Nach der Anwendung haben die Zähne einen schönen Glanz.

Möchte man seine aufgehellten Zähne behalten sollte man die Zahnpasta Kur ca. alle 2 – 3 Monate wiederholen.

Was gefällt gut an der Aktivkohle Zahnpasta?

  • Einfache Anwendung
  • Ohne künstliche Farben
  • Ohne Chemikalien
  • Effektiv
  • Frischer Minzgeschmack
  • Zähne bekommen eine schöne glatte glänzende Oberfläche
  • Es werden Bakterien gebunden und die Mundflora/Zahnfleisch gestärkt
  • Es werden Gerbstoffe gebunden die z.B. in Kaffe und Tee zu finden sind

Was gefällt weniger an der Aktivkohle Zahnpasta?

  • Farbe und Konsistenz etwas gewöhnungsbedürftig
  • Etwas teurer als herkömmliche Zahnpasta

2. Bleaching Stripes

Auch die White Stripes Aufhellungsstreifen sind eine recht effektive Methode um seine Zähne von Verfärbungen zu befreien und einen etwas helleren Ton der Zähne zu bekommen.

Die Streifen sind mit etwas Aufhellungsgel versehen, dieses fängt bei dem Aufkleben auf die Zähne an zu wirken.

In der Packung befinden sich 28 Aufhellungsstreifen, jeweils mit einem Streifen für die oberen sowie einem etwas kürzerem Streifen für die unteren Zähne. Man hat hier also eine Kur von zwei Wochen.

Die Zähne am besten vor dem jeweiligen Bleichvorgang nicht putzen sondern erst nach dem Einwirken der Streifen bzw. des Gels.

Am besten trocknet man die Zähne vor dem Auflegen des jeweiligen Aufhellungsstreifen etwas ab und klebt dann den Streifen vorsichtig auf die obere bzw. untere Zahnreihe. Danach diesen gut festdrücken und danach ca. 60 Minuten einwirken lassen.

Am besten während der Einwirkungszeit nicht essen, trinken ist allerdings möglich. Danach die Stripes – evtl. mit etwas Wasser – von den Zähnen lösen und die Zähne putzen.

Es kann sein dass anfangs weisse Flecken auf den Zähnen entstehen, diese gehen aber wieder weg, also keine Panik.

Man kann auch nicht unbedingt sehr gut kommunizieren während man die Streifen trägt, denn es wird vermehrt Speichel produziert während man die Streifen einwirken lässt. Daher am besten abends vor dem Fernseher oder beim Relaxen….

Man sollte darauf achten dass die Aufhellungsstreifen nur auf den Zähnen und nicht auf dem Zahnfleisch bzw. Zahnhals aufliegen. Denn hier kann sich das Zahnfleisch durch das Aufhellungsgel röten bzw. entzünden.

Auch sollte man die Streifen nicht einsetzen wenn Karies oder Brücken ins Spiel kommen bzw. man an einer Zahnfleichentzündung leidet oder in sonstiger zahnärztlicher Behandlung ist.

Was gefällt gut an den Aufhellungsstreifen?

  • Ziemlich Effektiv
  • Einfach in der Anwendung

Was gefällt weniger an den Aufhellungsstreifen?

  • Bei empfindlichen Zahnfleich kann dieses sich röten wenn die Streifen auf dem Zahnfleich aufliegen
  • Evtl. Spuckeansammlung im Mund während der Einwirkungszeit (kann man aber durch etwas trinken mildern)
  • Relativ lange Einwirkungszeit (60 Minuten)

3. Zahnaufhellungs Set

Dieses Set kann tatsächlich ein Bleaching beim Zahnarzt ersetzen und ist zudem nicht mal schwer anzuwenden. Zwar benötigt es etwas Vorbereitung, doch ist der Ablauf einfach. Für ein optimales Ergebnis ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt vor dem Einsatz des Aufhellungssets ideal. Doch natürlich muss das nicht sein.

In dem Set befindet sich eine Tube Aufhellungsgel, eine Schiene für die obere– und eine Schiene für die unter Zahnreihe sowie eine Aufbewahrungsbox für die Schienen. Die Gebrauchsanleitung ist auf deutsch verfasst, auch das Produkt wird in Deutschland hergestellt.

Das Aufhellungsgel ist frei von Silikon, Aluminium, Paraben, Zucker, Mineralöl, Laktose sowie Gluten.

Die Kur ist für einen Zeitraum von 12 bis 14 Tage gedacht. Man sollte die Schienen jeden Tag zwischen 20 und 30 Minuten auf die Zähne auflegen.

Bevor man mit der Kur beginnen kann, müssen die mitgelieferten Zahnschienen an die obere bzw. untere Zahnreihe angepasst werden. Hierfür die Schienen in heisses Wasser legen bis sie weich sind, danach auf die Zähne legen und fest andrücken bis die Schienen hart geworden sind. Nun haben sie die Form der unteren bzw. oberen Zahnreihe angenommen und sind passgenau.

Die Zahnschienen können bei Bedarf auch mit der Schere etwas gestutz werden in ihrer Höhe damit sie das Zahnfleisch nicht bedecken. Denn auch hier kann das Gel evtl. leichte Zahnfleischreizungen hervorrufen.

Danach wird täglich etwas Gel in die obere als auch untere Zahnschiene gegeben und die Schienen auf die Zähne aufgelegt. Das Ganze ca. 30 Minuten einwirken lassen und danach die Zähne kurz putzen.

Was gefällt gut an dem Zahnaufhellungs Set?

  • Schnelles Ergebnis
  • Einfach in der Anwendung
  • Kein Verrutschen der Schienen

Was gefällt weniger an dem Zahnaufhellungs Set?

  • Etwas aufwendiger in der Vorbereitung
  • Während des Tragens der Schiene kann man nicht sprechen, etc…
  • Täglich 30 Minuten Einwirkungszeit
  • Schienen bzw. Gel sollte Zahnfleisch nicht bedecken (evtl. Rötungen)

Was ist eigentlich Aktivkohle?

Die Aktivkohle wird auch als medizinische Kohle eingesetzt und gehört zu einem der ältesten Arzneimittel. Schon die Griechen und Ägypter wussten um die Wirkung dieses Stoffen und haben ihn entsprechend eingesetzt. Aktivkohle gibt es daher nicht nur in Form von Zahnpasta sondern auch in Kapsel oder Pulverform. So kann man mit gepressten Kohletabletten z.B. u.a. auch Durchfall bekämpfen.

Aktivkohle hat daneben eben auch die Eigenschaft dass sie Schadstoffe, Gifte, Chemikalien oder auch Geruchsstoffe an sich binden und neutralisieren kann.

Auch in der Lebensmittelindustrie spielt Aktivkohle eine Rolle und wird als Farbstoff z.B. in Marmeladen, Süsswaren, Fruchtsaftkonzentraten u.v.m. verwendet.

Daneben wird Aktivkohle auch mehr und mehr in der Schönheitspflege eingesetzt. Akne geplagte Haut kann mit Hilfe von Aktivkohle verbessert werden da die Kohle Unreinheiten und Fett an sich bindet und die Haut davon befreit.

Aktivkohle ist neben seinen vielen positiven Eigenschaften auch ein „Weissmacher für Zähne„. Denn die Aktivkohle sorgt dafür dass Gerbstoffe die wir z.B. durch den Konsum von Kaffe oder Tee aufnehmen gebunden werden. Dadurch werden die Zähne bei regelmässiger Anwendung von Aktivkohle heller. Gleichzeitig werden Dank der Aktivkohle auch Bakterien gebunden. Wenn man diese z.B. in Form von Zahnpasta nutzt werden Bakterien in der Mundhöhle von der Zahnpasta sozusagen neutralisiert. Die Mundflora verbessert sich.

Helfen die Zahnaufhellungsprodukte wirklich?

Die Zahnfarbe ist u.a. auch genetisch bedingt. Manche Menschen haben von Natur aus einfach weissere Zähne als andere. Wer nicht zur Kategorie der von Natur aus weissen Zähne gehört, kann sich allerdings zwischenzeitlich eben Dank der angebotenen Produkte seine Zähne etwas aufhellen.

Wie oben gesehen gibt es von der  Zahnpasta bis hin zum Aufhellungskit wie beim Zahnarzt so ziemlich alles um seinem Lächeln den entsprechenden Glanz zu verleihen. Was man allerdings beachten sollte sobald man ein Zahnaufhellungsprodukt verwendet ist, dass die Zähne in der Zeit der Behandlung sensibler auf heiss oder kalt reagieren können.

Hier kann man aber mit einer entsprechenden Zahnpasta dem Problem entgegen wirken. Zudem ist es wichtig die Behandlung über den angegebenen Zeitraum konsequent durchzuführen um ein Ergebnis sehen zu können.

Zu bedenken ist auch dass nicht bei jedem ein Spitzenergebnis herauskommt. Doch im grossen und ganzen sind die Produkte effizient und entfernen Belag und Verfärbungen. Je nach Originalfarbe der Zähne sieht man das Ergebnis mehr oder weniger stark. Der Effekt ist jedenfalls in den meisten Fällen und bei regelmässiger Anwendung gegeben. Doch ist die Aufhellung über den Zahnarzt sicherlich länger anhaltend, allerdings auch viel teurer.

Siehe auch:
Welche Mittel helfen wirklich gegen Cellulite?
Schwitzhose zum abnehmen: Bringt das was?
Wie bekomme ich mein Dekolletee wieder faltenfrei?