Kleine Sportgeräte für zuhause – Auch mit wenig Platz effizient trainieren

Kleine Sportgeräte für zuhause

Auch kleine Sportgeräte für zuhause sorgen für ein effektives Training und halten den Körper fit. Es benötigt kein grosse Wohnfläche um sich mit einem passenden Fitnessgerät für die eigenen vier Wände auszustatten. Doch für welches kleine, handliche und evtl. klappbare Fitnessgerät soll ich mich entscheiden? Welches Sportgerät wird meinen Wünschen und Anforderungen gerecht? Welches Budget muss ich für ein kleines Sportgerät bereit stellen?

Wer sich für die praktische Variante eines Trainings zu hause entscheidet, sollte sich natürlich zuvor gut überlegen welches Fitnessgerät für die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse das passende ist. Daneben spielt auch das Budget eine Rolle; denn der Kauf eines Sportgerätes für zuhause ist mit einer mehr oder weniger hohen Ausgabe verbunden.

Dazu kommt die Überlegung welchen Körperteil man mit einem Sportgerät in Form bringen möchte. Soll mir das Gerät ein ausgewogenes Ganzkörpertraining verschaffen oder möchte ich meinen Trainingsfokus auf meinen Bauch, meine Beine/Po oder meine Arme legen?

Nicht jeder verfügt über so viel freien Wohnraum dass ein Sportgerät dort dauerhaft aufgestellt werden kann. Die meisten unter uns sind daher froh, wenn das Trainingsgerät klein und handlich ausfällt und so wenig Platz wie möglich einnimmt.

Gott sei Dank kann man eben auch mit kleinen Geräten sehr effizient trainieren. Und wer doch Lust auf ein etwas grösseres Sportgerät hat kann da immer noch die falt- bzw. zusammenklappbare Variante nehmen. So kann man hier das Gerät nach dem Training mit wenigen Handgriffen und wenig Platz verstauen.

Kleine Sportgeräte für zuhause sorgen für ein Ganzkörpertraining?

Faltbares Indoor Trampolin

Ein ideales Ganzkörpertraining welches zudem auch noch sehr gelenkschonend ist. Das kleine Fitness Trampolin für zuhause zeigt schon nach wenigen Trainingseinheiten viele positive Effekte auf den Körper. Von unseren etwas über 600 Muskeln im Körper werden beim Hüpfen auf dem Trampolin gut und gerne 400 davon stimuliert. Gerade auch die tieferliegenden Muskelpartien werden durch dieses Training gestärkt.

Interessant ist zudem dass 10 Minuten Hüpfen auf dem Indoor Trampolin so viele Kalorien verbraucht wie eine halbe Stunde Jogging. Und das auch noch ohne die Gelenke zu belasten und ohne dass man sich komplett verausgaben muss.

Doch auch die Fettverbrennung läuft während dem Hüpfen auf Hochtouren, das gleiche gilt für das Lymphsystem. Dieses wird während dem Auf- und Abhüpfen stimuliert, was wiederum dazu führt dass wir Giftstoffe besser ausscheiden können. Daneben ist das Hüpfen aber auch ein gutes Cardio Training, es stärkt das Herz- / Kreislaufsystem.

 

Auch wer seine Gleichgewichts- und Koordinationsfähigkeiten verbessern möchte, ist bei diesem Sportgerät richtig.

Das Mini Trampolin sorgt für ein effizientes Ganzkörpertraining, es strafft schon nach kurzer Trainingsdauer den ganzen Körper und sorgt für eine schöne durchtrainierte Silhouette. Des weiteren kann man auch einen positiven Effekt auf die Cellulite feststellen. Denn die Beine und der Po werden durch das Hüpfen geformt und gestrafft.

Da das kleine Fitness Trampolin so ziemlich alle Muskeln im Körper trainiert, wird auch die Haltung davon positiv beeinflusst.

Zwar ist das Fitness Trampolin kein wirklich kleines Sportgerät für zuhause – zumindest nicht auf den ersten Blick – doch gibt es Modelle die man völlig unkompliziert zusammen klappen kann. Somit brauchen sie fast keinen Platz und man schiebt es unter das Bett, hinter das Sofa oder den Schrank.

Manche Mini Trampoline sind nicht faltbar, doch lassen sich die Füsse umklappen. Auch das ist platzsparend. Mit eingeklappten Füssen kann man das Trampolin z.B. einfach unter das Bett schieben.

Widerstandsbänder

Widerstandsbänder – auch Gymnastikbänder genannt – sind ein tolles Trainingsgerät. Mit ihnen kann man entweder den ganzen Körper trainieren oder man legt den Fokus auf eine ganz bestimmte Körperregion.

Mit diesem Trainingsmittel kann man völlig frei entscheiden wie man den Trainingsschwerpunkt legen möchte. Die Bänder ermöglichen zudem ein gelenkschonendes Training. Auch die Intensität des Trainings kann man hier ganz frei entscheiden, je nachdem mit welchem Widerstand man trainiert.

Sie sehen harmlos aus, doch sind sie ein äussert effizientes Trainingsgerät. Die Muskeln werden aus der Tiefe heraus aufgebaut und man sieht schnell einen Erfolg, vor allem natürlich wenn man mit etwas mehr Widerstand arbeitet.

Zudem ist das Training auch sehr abwechlungsreich; es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Übungen die man mit den Bändern durchführen kann.

Hinsichtlich Platz zählen sie natürlich sicherlich zu den Favoriten unter den kleinen Sportgeräten für zuhause. Für sie findet sich ganz bestimmt ein Plätzchen zur Aufbewahrung. Schnell versorgt und auch schnell wieder im Einsatz.

Faltbares Rudergerät

Angebot
Tunturi Cardio Fit R20 Rudergerät für...
205 Bewertungen

Ein Rudergerät für zuhause ist ein weiterer interessanter Begleiter um seinen ganzen Körper gelenkschonend in Form zu bringen. Auch für den Aufbau einer besseren Ausdauer ist dieses Sportgerät perfekt. Das Rudergerät sorgt zudem dafür dass achtzig Prozent der Muskeln im Körper trainiert werden. Wie beim Indoor Trampolin findet im gesamten Körper ein Muskelaufbau statt.

Auch für das Ausdauertraining eignet sich dieses Sportgerät sehr gut, das Herz- / Kreislaufsystem wird gestärkt. Mit einem klappbaren Rudergerät für zuhause kann man seine Fitness steigern, seine Muskeln konsequent aufbauen und stärken, seinen Körper straffen und seine Ausdauer verbessern. Wer Wert auf schön geformte Beine und Arme legt ist bei diesem Fitnessgerät gut beraten.

Mit einem Rudergerät kann man zudem in verschiedenen Widerstandsstufen trainieren. Somit kann man hier – wie bei den Widerstandsbändern – den Widerstand seinem Trainingslevel anpassen.

Ein Rudergerät zeigt über ein Display – im Gegensatz zum Trampolin – wichtige Trainingsdaten an. So kann man je nach Modell die Geschwindigkeit, die Entfernung, die verbrauchten Kalorien und die Herzfrequenz während dem Training ablesen.

Ein faltbares Rudergerät lässt sich zwar nicht wie das Mini Trampolin unter dem Bett verstauen, doch kann man es recht platzsparend in eine Ecke stellen. Es lässt sich zudem auch gut von A nach B bewegen.

2. Bein- und Po Training

Stepper

Der kleine Stepper ist ist nicht nur sehr handlich und kann völlig unkompliziert vertaut werden, er sorgt auch für schöne Beine und einen straffen Po. Das Training auf dem Stepper ist vor allem für die untere Körperpartie gedacht, sprich Oberschenkel, Waden als auch den Po. Durch die grosse Trittfläche auf dem Stepper rutscht man nicht weg und verliert auch das Gleichgewicht nicht.

Wer nicht nur seine Beine und den Po trainieren möchte kann einen Stepper mit integrierten Trainingsbändern nehmen. Diese ermöglichen auch noch eine Straffung der Arme, sorgen für einen festeren Bauch und trainieren zudem den Schulterbereich.

Manche Stepper sind mit einem kleinen Trainingscomputer versehen, hierauf kann man seine Trainingszeit, seinen Kalorienverbrauch sowie die Schrittzahl ersehen.

Auch wenn das Training auf dem kleinen Stepper den Schwerpunkt eher auf die Beine und den Po richtet, kann man mit Hilfe von integrierten Trainingsbändern aber auch seine Arme, den Bauch und die Schultern gut in Form bringen. Es wird also zum Ganzkörpertrainingsgerät sobald man die Expander dazu nimmt.

Stepper benötigen kaum Platz und können im Zweifel auch unter das Bett geschoben werden.

3 – Bauchtraining

Bauchroller

Der Bauchroller ist klein, handlich und sehr einfach in der Anwendung. Allerdings sollte man seinen Effekt nicht unterschätzen, er kann anfangs für ziemlich viel Muskelkater sorgen. Das Prinzip des Bauchrollers funktioniert ganz einfach: Auch die mitgelieferten Matten knien, mit den Händen die gepolsterten Griffe des Rollers umfassen und langsam nach vorne und wieder zurück schieben bzw. rollen.

Durch das nach vorne rollen und wieder zurück holen des Bauchrollers werden alle Bauchmuskeln voll in Anspruch genommen und trainiert. Das Trainingsgerät ist sehr effizient, man sieht schon nach kurzer Zeit einen positiven Bauchmuskeleffekt.

Neben den Bauchmuskeln werden aber auch die Schultern und die Arme mittrainiert. Somit hat man mit diesem Gerät ein sehr wirkungsames Bauch- aber auch Oberkörpertraining gefunden.

Gleitscheiben

Auch Gleitscheiben oder Slide Discs genannt, ermöglichen ein intensives Bauch- bzw. Ganzkörpertraining. Platztechnisch gesehen sind Gleitscheiben natürlich ideal. Sie benötigen wirklich überhaupt keinen Platz und können auch in einer Tasche problemlos mal mitgenommen werden wenn man das Training woanders durchführen möchte. Sie wiegen zusammen knapp 200 Gramm.

Zwar sind sie klein, doch ihr Effekt ist gross. Man kann die Scheiben auf jeder Bodenfläche einsetzen, denn sie sind auf einer Seite mit einem Stoff- auf der anderen Seite mit Plastik versehen. Somit rutschen sie auf einem Teppichboden genauso gut wie auf Parkett oder Fliesen.

Die Scheiben können perfekt für das Bauch- aber auch für das Beintraining verwendet werden. Will man seinen Bauch und seine Arme trainieren, legt man die Hände auf die Gleitscheiben und schiebt diese nach vorne und zurück bzw. zur Seite.

Wenn man mit Hilfe der Slide Discs seine Beine und seinen Po trainieren möchte, stellt man einfach je einen Fuss auf je eine Scheibe und läuft damit Schlittschuh. Der Effekt ist schnell ersichtlich und der Muskelkater anfangs spürbar. Die Scheiben helfen beim Muskelaufbau an den Armen, dem Bauch und den Beinen. Sie stärken die komplette Körpermuskulatur und verhelfen zu einer schön geformten Silhoutte.

4. Armtraining

Liegestützenhalter

Das Armtraining und Schultertraining kann man mit den Liegestützenhaltern sehr gut intensivieren. Durch das eingebaute Rotationssystem in den Halterungen kann man die Muskelaktivität um bis zu 30% steigern. Liegestützenhalter sorgen zudem auch dafür dass getätigte Liegestützen gelenkschonender vorgenommen werden können.

Mit einem Liegestützentrainer werden aber nicht nur an den Oberarmen Muskeln aufgebaut, auch die Rücken-, die Schulter und die Bauchmuskulatur werden automatisch mit trainiert und gestärkt.

Auch dieses Sportgerät ist klein und extrem handlich. Es kann überall verstaut oder bei Bedarf auch mit in den Urlaub genommen werden.

Klimmzugstange

Auch Klimmzugstangen benötigen nicht viel Platz als Trainingsgerät. Je nach Modell können sie an der Tür, an der Wand oder an der Decke befestigt werden. Einmal angebracht, bleiben sie allerdings fix und können nicht nach jedem Training abgenommen werden. Trotzdem sind sie platztechnisch gesehen auch für kleine Räume kein Problem. Wer keinen Platz an der Wand oder der Decke hat kann sich ein Modell für die Tür zulegen.

Auf jeden Fall ist das Armtraining mit Hilfe einer Klimmzugstange sehr effizient. Daneben werden auch hier die Schultern und auch die Bauchmuskeln mit in Anspruch genommen.

Kleine Sportgeräte für zuhause – Was ich für ein effizientes Training beachten sollte

Grundsätzlich ist es egal mit welchem Sportgerät man trainiert, Hauptsache man tut dies mit viel Freude, auf eine längere Dauer gesehen und vor allem auch regelmässig. Wer seine Fitness verbessern, seine Muskeln aufbauen und seine Silhouette verbessern möchte, kommt um ein sehr regelmässiges Sportprogramm nicht herum.

Eine wichtige – wenn nicht die wichtigste Basis für einen Erfolg – ist die Ernährung. Manche können dies vielleicht nicht mehr hören bzw. lesen, doch kommt man um eine ausgewogene Ernährung nicht herum. Wir nehmen in unserem Kulturkreis viel zu viel Zucker und Fett zu uns. Das gleiche gilt für Fleischprodukte. Wer es schafft hier zurück zu fahren wird sehr schnell einen sehr positiven Effekt auf den Organismus bemerken.

Kommt dann noch ein regelmässiges Training Draussen oder auf einem Sportgerät für zuhause hinzu, ist der Effekt doppelt stark.

Wer mit Hilfe von Sport bzw. dem Training auf einem Fitnessgerät abnehmen möchte muss die einfache Regel beachten: nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als man verbrennt bzw. einiges mehr an Kalorien verbrennen als man isst. Zur Überwachung der Kalorienzufuhr kann man sich bei Bedarf mit einer entsprechenden App versehen. Wer neben dem Gewicht noch andere wichtige Körperdaten messen möchte ist eventuell mit einer Smartwaage gut beraten.

Für ein erfolgreiches Training ist es immer wichtig auf seine Ernährung zu achten sowie das Training regelmässig und über einen langen Zeitraum durchzuführen.