Ganzkörperanalysewaage – Mein Freund und Helfer beim abnehmen?

körperfettwaage

Mit welchen Hilfsmitteln kann ich meinen Gewichtsverlust am besten kontrollieren? Wie kann eine Ganzkörperanalyse Waage – auch Smart Waage genannt – beim abnehmen helfen? Was misst eine Smart Waage alles in meinem Körper und was sagen diese Werte aus? Lohnt sich eine Körperanalyse Waage überhaupt?

Es ist nicht immer ganz einfach die Fortschritte beim Abnehmen im Auge zu behalten. Manchmal zeigt die Waage trotz Ernährungsumstellung und Sport einfach keine Veränderung mehr an. Neben der normalen Personenwaage kann hier eine Smart Waage eventuell mehr Aufschluss geben, da sie nicht nur ausschliesslich das Gewicht misst. Körperanalyse Waagen sind nicht perfekt, doch ein sehr hilfreiches Werkzeug um zu wissen ob man das richtige im Körper reduziert; nämlich Fett.

Was zeichnet eine Ganzkörperanalyse-Waage aus?

Angebot
RENPHO Körperfettwaage, Bluetooth Personenwaage...
37.174 Bewertungen

Die sog. Körperfettwagen sind darauf ausgerichtet dass sie den Körper bzw. dessen Zusammensetzung etwas genauer unter die Lupe nehmen können. So können je nach Modell neben dem reinen Gewicht auch der BMI, das Körperfett, der Wasseranteil, Skelettmuskel, Muskelmasse, Knochenmasse oder der Proteinanteil im Körper festgestellt werden.

Die Messmethoden der Ganzkörperanalysewaagen unterscheiden sich von anderen Personenwaagen dass diese das sog. Bioimpedanz Verfahren anwenden. Sobald man sich auf die Waage stellt, fliesst ein ganz schwacher Wechselstrom über die Füsse nach oben durch den Körper. Das allerdings ist nicht spürbar und somit natürlich auch überhaupt nicht schmerzhaft.

Da man weiss dass das Fett im Körper schlechter leitet als Muskeln bzw. Muskelmasse, kann die Waage hier die unterschiedlichen Widerstände im Körper wiedergeben und in Messwerte umwandeln. Hieraus leitet diese dann z.B. den Fettgehalt im Körper ab.

Daneben benötigt sie allerdings auch noch das Geschlecht, das Alter, das Gewicht sowie die Körpergrösse. Mit Hilfe all dieser Angaben sowie Hilfe des schwachen Stromimpulses kann die Personenwaage diverse interessante Zusammensetzungen des Körpers berechnen und anzeigen.

Allerdings sollte man beachten dass dieses Messverfahren zwar das genaue Körpergewicht feststellen kann, doch alle anderen Messwerte sind Richtlinien und keine 100prozentig präzise Angaben. Der eingesetzte Wechselstrom fliesst zwar durch die Beine, kann aber den Rest des Körpers nicht durchdringen.

Daher muss die Waage hier mit einem angenommenen Wert kalkulieren. Körperfettwaagen welche auch noch über Handsensoren verfügen sind hier etwas präziser da der Wechselstrom über die Füsse als auch über die Hände durch den Körper geführt wird.

Am sichersten ist eine Messung allerdings beim Sportarzt. Er verfügt über ganz präzise Messgeräte welche eine ganz genaue Auskunft bezüglich Gewicht, Muskelmasse, Körperfett, etc… geben können.

Trotzdem: Eine Körperanalysewaage kann eine wichtige Unterstützung beim Abnehmen oder der Gewichtskontrolle darstellen. Denn neben dem genauen Körpergewicht hat man zumindest einen recht zuverlässigen Ansatz was die Veränderung des Körperfetts, der Muskelmasse, des BMI und weitere Werte angeht.

Welche Alternativen zur Körperanalysewaage gibt es zur Körperfettmessung?

Eine einfache und effektive Methode ist der Einsatz einer sog. Körperfettzange. Sie ist anfangs nicht ganz einfach einzusetzen, doch mit etwas Übung hat man den Dreh schnell raus.

Die sog. Body Fat Caliper, sprich Messzangen sind ein präzises Hilfsmittel um die Veränderung des Körperfetts nachvollziehen zu können. Man kann die Messung selbst durchführen. Am besten sollte man die Messung am jeweiligen Messpunkt doppelt durchführen um sicher zu stellen dass man den korrekten Wert erhält. Es ist eine kostengünstige und zuverlässige Alternative oder Ergänzung zur Körperanalysewaage bezüglich Körperfettmessung.

Welche Alternativen gibt es zur Körperanalysewaage um meinen Gewichtsverlust zu messen?

Gewichtsverlust anhand von Körpermaßen verfolgen

körperfettwaage zum abnehmen

Wer keine Lust hat sich ständig auf die Waage zu stellen oder es auch mit der Körperzange schwer hat kann auch einfach seine Körpermaße regelmässig messen. Das ist einfach und da man immer an den gleichen Stellen misst, sieht man hier den Erfolg des Gewichtsverlustes ziemlich eindeutig. Mit dieser Methode sieht man vor allem auch genau an welchen Körperstelle(n) man am meisten bzw. am schnellsten an Gewicht bzw. Umfang verloren hat.

Allerdings kann man mit dieser Methode nicht genau nachvollziehen inwieweit sich der Anteil am Körperfett verändert hat. Zumindest zeigt die Methode nicht wie die Waage eine Veränderung in Prozent oder Kilo an.

Passform der Kleidung zeigt den Abnehmerfolg am besten an

Eine sehr simple aber sehr sichere Methode um den Verlust von Kilos zu sehen ist die eigene Kleidung. Am besten man sucht sich eine eng sitzende Hose aus, stellt sich vor den Spiegel und fotografiert sich darin.

Nach vier Wochen wiederholt man das Spiel, d.h. gleiche Hose, vor den Spiegel und ein Foto machen. Wer sein Abnehmprogramm konsequent durchgeführt hat wird hier sicherlich den ersten Erfolg sehen.

Allerdings sollte man nicht vergessen. Die Hose sitzt evtl. zwar noch nicht ganz locker, denn wer Sport betreibt baut Muskeln auf. Hier kann es sein dass die Hose nun durch die grössere Muskelmasse noch immer relativ eng sitzt. Trotzdem wird man sehen dass die Hose besser sitzt und der Körper fester und muskulöser geworden ist.

Warum kann mein Körpergewicht auf der Waage schwanken?

Unser Körper besteht in etwa zu 60% aus Wasser. Somit spielt es eine u. a. eine Rolle ob und wie viel wir vor dem Wiegen getrunken haben, zu viel Salz gegessen haben (hier wird das Wasser im Körper gebunden), zu wenig getrunken haben, etc… Auch eine volle Blase kann die Messung beeinflussen.

Auch die Nahrungsaufnahme vor dem Wiegen verändert natürlich das Gewicht. Wer sich nach dem Essen auf die Waage stellt, sieht die entsprechende Veränderung nach oben. Trotzdem darf man dann nicht davon ausgehen dass man zugenommen hat. Man hat dem Körper zwar Nahrung zugefügt, doch diese wird ja auch wieder verdaut und somit zum grössten Teil wieder eliminiert.

Mehr Muskelmasse wirkt sich manchmal auch dadurch aus dass die Waage auf einmal etwas mehr anzeigt. Doch das ist nicht schlimm, es will nur heissen dass Fett abgebaut und Muskeln aufgebaut wurden.

Muskeln wiegen nämlich schwerer als Fett und nehmen weniger Platz ein als Fett. Es kann daher also sehr gut sein dass man zwar an Körperumfang verliert, aber an Gewicht etwas zulegt.

Was sollte ich beachten wenn ich mich auf die Körperanalysewaage stelle?

Körperanalysewaage

Da wie oben schon erwähnt Strom durch den Körper fliesst muss man sich mit nackten Füssen auf die Waage stellen. Zudem sollte man sich regelmässig wiegen, am besten morgens nach dem Aufstehen zur gleichen Zeit. Regelmässig heisst 2 – 3 mal die Woche, nicht täglich! Nur so bekommt man einen präzisen Eindruck der Gewichtsentwicklung.

Wichtig ist auch dass man sich immer unter den gleichen Bedingungen auf die Waage stellt. D.h. am besten morgens, zur gleichen Uhrzeit, vor dem Kaffee, vor dem Frühstück, mit leerer Blase, etc…

Fazit

Angebot
RENPHO Körperfettwaage, Bluetooth Personenwaage...
37.174 Bewertungen

Eine Körperanalyse-Waage kann eine gute Ergänzung zur Erfassung von zusätzlichen Werten neben dem Körpergewicht darstellen. Sie sind nicht zu 100% genau, doch geben sie wichtige Richtwerte für den Anteil an Körperfett, Muskelmasse, etc. im Körper an. Man sollte sich allerdings auf diese Werte nicht versteifen und sollte sie einem völlig daneben erscheinen,  am besten eine Messung beim Arzt durchführen lassen.

Die Smart Waage ermöglicht einen interessanten Ansatz um zu sehen wie sich der Fettgehalt im Körper beim abnehmen verändert. Denn das Ziel ist ja dass man die zu vielen Kilos, welche sich als Fettpölsterchen am Körper absetzen, verliert bzw. reduziert. Hierfür muss die Fettverbrennung des Körpers – am besten über Sport und eine ausgewogene Ernährung – stimuliert werden. Somit wird der Anteil an Körperfett langfristig reduziert und Muskeln aufgebaut.

Eine Körperanalyse Waage kann zudem auch feststellen wie sich der Muskelanteil im Körper verändert. Denn das Ziel sollte nicht sein dass man beim Gewichtsverlust Muskelmasse verliert. Im Gegenteil, sie sollte aufgebaut, wobei der Fettgehalt abgebaut werden sollte.

Wer Kilos verlieren möchte muss grundsätzlich weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbrennt. Um mehr Kalorien zu verbrennen als man zu sich nimmt, ist eine regelmässige sportliche Betätigung die wichtigste Basis.

Wer es schwer hat sich den Zeiten im Fitnessstudio anzupassen kann sich auch mit einem der vielen effizienten Sportgeräte für zuhause ausstatten. Sie ermöglichen ein Training zu jedwedem Zeitpunkt.

Neben der sportlichen Betätigung ist und bleibt die Ernährung der aller wichtigste Baustein unseres Körpergewichts sowie ein Index für unseres Körpergefühls. Diäten führen oftmals zum unerwünschten und lästigen Jo-Jo Effekt, sind meistens auch nicht ausgewogen genug und lassen oftmals auch das Hungergefühl nicht verschwinden.

Eine Ernährungsumstellung hingegen kann extrem viel positives im Körper erreichen. Wer ausgewogen, gesund und regelmässig ist, hat auf lange Frist keine Gewichtsprobleme mehr.