cellulite workout

Zuletzt überarbeitet

Kostenloses Gewinnspiel
Giveaway Juni: elektrische Gesichtsbürste von Foreo (Wert 95 Euro). Die Verlosung findet am 30. Juni 2019 statt.

 

Um an der Verlosung teilzunehmen einfach in unsere Newsletter Liste einschreiben. 

Invalid email address

Orangenhaut oder auch Cellulite genannt ist und bleibt leidiges Thema für so ziemlich alle Frauen dieser Welt. Sie stört vor allem uns selbst, ist schwierig in den Griff zu bekommen und hindert so manch eine unter uns daran, sich in ihrem Körper richtig wohl zu fühlen. Doch es ist nie zu spät um sich in den Kampf gegen die unschönen Dellen zu begeben. Doch kann man sich die Cellulite weg trainieren und wenn ja welche Geräte unterstützen wirkungsvoll den Kampf gegen die Orangenhaut? Welche Workouts helfen im Kampf gegen die Dellen? Was muss ich sonst noch beachten um eine schöne glatte Haut an Oberschenkel, Po, Bauch, etc… zu bekommen?

Ein Mann sollte man sein….

Männer haben es besser was die Orangenhaut angeht, sie sind nur sehr selten von ihr betroffen. Das liegt bei Weitem nicht daran dass sie sich gesünder ernähren und mehr Sport treiben, sondern sie haben das Glück dass sie u.a. mit einem stärkeren Bindegewebe, einer dickeren Haut sowie weniger Fettgewebe ausgestattet sind. Bei Frauen sind es genau diese Faktoren welche bei fast allen Frauen dazu führen dass bestimmte Teile unseres Körpers an der sog. Orangenhaut leiden. Ob man bzw. Frau an Cellulite leidet oder nicht hängt auch nicht unbedingt mit dem Gewicht zusammen. Wie gesagt ist es in den meisten Fällen einfach unsere Körperbeschaffenheit welche die Bildung der ungeliebten Dellen unterstützt.

Welche Faktoren spielen im Kampf gegen Cellulite grundsätzlich eine Rolle?

Es gibt weder Wundermittel noch Wundergeräte noch Wunderworkouts wenn es darum geht die Dellen an Oberschenkel, Bauch, Po, etc… erfolgreich bekämpfen zu wollen. Das ist leider die eher bittere Wahrheit. Doch ist es keinesfalls ein völlig aussichtsloser Kampf, allerdings müssen mehrere Faktoren zusammen kommen um die Chancen auf Erfolg zu erhöhen.

Doch das Zusammenspiel von Ernährung, Durchhaltevermögen, Muskelaufbau, Massage, Cremes und vor allem Sport können durchaus sehr positiv auf die Cellulite einwirken.

Ernährung: Es ist (leider) tatsächlich so dass das war wir essen sich direkt auf die Oberschenkel niederschlägt. So sind Zucker, Fett, Fast Food, Pizza, viel Fleisch und Co. wirklich keine Hilfe um der Orangenhaut entgegen zu wirken. Auch wer kein Gewichtsproblem hat und trotzdem unter Cellulite leidet, sollte trotzdem unbedingt auf seine Ernährung achten. Ausgewogen, d.h. viel Gemüse, etwas Obst, Vollkornprodukte und viel trinken sind schon mal eine wichtige Basis im Kampf gegen die Dellen. Wer auf Zucker und sehr fettiges mehr oder weniger verzichtet, merkt den positiven Effekt sehr schnell! Bei Getränken strikt darauf achten dass sie zuckerfrei sind. Wer täglich viel trinkt (1,5 – 2 Liter) fördert die Entschlackung und ein glatteres Hautbild. Giftstoffe können besser aus dem Körper ausgeschieden werden wenn wir ihm viel Flüssigkeit zuführen. Alkohol und Zigaretten wirken sich negativ auf die Hautstruktur aus. Wer möchte kann sich eine Vielzahl an Ernährungstipps im Netz holen, so z.B. bei Fit for Fun.

Muskelaufbau: Je mehr Muskelmasse der Körper besitzt je mehr Kalorien verbrennt er. So ist es wünschenswert dass Körperfett in Muskelmasse umgewandelt wird. Denn Muskelzellen benötigen eine höhere Stoffwechselaktivität als Fettzellen. Wer der Cellulite entgegenwirken möchte sollte also auf jeden Fall Sport betreiben bzw. gezielt Muskeln aufbauen. Das tolle bei mehr Muskelmasse im Körper ist auch dass der Grundumsatz an Kalorien steigt. Der Grundumsatz ist die Menge an Kalorien welche der Körper im Ruhezustand verbraucht.

Spezielle Hautpflege: Es gibt eine Vielzahl an speziellen Celluliteölen, Cremes, Packungen und Massagegeräten die alle darauf abgestimmt sind die Orangenhaut zu mindern. Ob sie wirklich helfen oder nicht muss jeder für sich selbst ausprobieren. Sicher ist, man benötigt viel Disziplin und sollte die Flinte nicht gleich wieder ins Korn werfen. Denn durch das regelmässige auftragen bzw. einmassieren der Produkte auf die Haut wird die Durchblutung angeregt. Dies wiederum führt langfristig dazu dass die Produkte besser in die tieferen Hautschichten vordringen können und zum anderen hat auch die Massage eine positive Wirkung auf das Hautbild. Cremen lohnt sich in Verbindung mit massieren solange man es regelmässig durchführt.

Bewegung: Eine regelmässige Bewegung versteht sich von selbst; denn sie ist eine wichtige Basis für eine gesunden Körper und einen ausgeglichenen Geist. Es muss nicht unbedingt ein straff durchgezogenes Powersportprogramm sein dass man sich aufhalst. Auch regelmässige Spaziergänge wirken Wunder um das Bindegewebe zu straffen und den Körper in Form zu bringen. Wer schneller zum Ziel gelangen möchte der kann sich im Fitnessstudio oder mit einem Fitnessgerät für zuhause weiterhelfen.

Mit welchem Training kann ich meine Cellulite verbessern?

Das ist die Frage aller Fragen. Welche Sportworkouts bzw. Geräte helfen wirklich wenn es darum geht die Cellulite aktiv und vor allem auch effektiv bekämpfen zu wollen? Aus eigener Erfahrung als leidgeplagte Cellulite Kandidatin habe ich anbei meine Favoriten herausgesucht mit welchen ich tatsächlich gute Erfolge gegen die Dellen beobachten konnte.

Vorab sei gleich gesagt dass das Indoor Trampolin seit nunmehr über 2 Jahren immer noch mein absoluter top Favorit zur Verbesserung meiner Orangenhaut ist. Doch auch eine Schwitzhose sowie abends auf dem Sofa eine Massage mit der Saugglocke haben nicht unwesentlich zum Erfolg beitragen können. Daneben mache ich drei Mal die Woche morgens meine 100 Ausfallschritte… Alles in allem ein recht strenges Programm dass ich hin und wieder auch mal gerne durch ein Yogastunden ersetze und auch Fahrradtouren machen Spass und bringen gute Erfolge.

Abwechslung ist trotz allem wichtig wenn man dran bleiben möchte, denn ständig das gleiche Programm wird mit der Zeit eintönig und die Motivation kann schnell nachlassen.

Tipp: Man sollte sich sehr gut überlegen mit welchem Gerät bzw. Workout man sich langfristig am besten motivieren kann. Denn je motivierter man ist und vor allem auch bleibt desto schneller ist der Erfolg sichtbar.

Cellulite loswerden ohne Sportgerät

Hier gelten natürlich das Joggen, Schwimmen, Radfahren oder Rudern als Top Favoriten. Doch auch das Nordic Walking ist sehr gut um das Bindegewebe zu straffen sowie gleichzeitig lästige Pfunde schmelzen zu lassen. Im Gegensatz zum Joggen ist es für die Gelenke viel sanfter. Trotzdem bringt es das Herz-/Kreislaufsystem sowie die Fettverbrennung auf Hochtouren. Es ist zudem eine Sportart die für alle Fitnesslevel bestens geeignet ist.

Auch das Fahrrad hat eine tolle Anti Cellulite Eigenschaft, da hier neben Herz-/Kreislauf vor allem auch die Beine trainiert werden. Wer regelmässig mit dem Zweirad unterwegs ist wird schon relativ schnell eine positive Verbesserung der Orangenhaut feststellen können. Dies gilt auch für das E-Bike, da man trotz Unterstützung noch genug – und oftmals länger – strampelt.

Sehr gute Erfolge für straffere und schlankere Oberschenkel bringen auch Squats bzw. Kniebeugen. Hört sich etwas altbacken an, ist aber nach wie vor sehr effizient und vor allem auch mit nur wenig Zeitaufwand durchführbar.

Cellulite Workout mit Hilfe eines Sportgerätes

Fitness Trampolin Indoor

Das Indoor, Fitness oder auch Mini Trampolin genannt ist mein absoluter Favorit wenn es um die Bekämpfung von Cellulite geht.

Bei dem Modell können die Füsse eingeklappt und die Haltestange abgenommen werden. Somit kann man es nach dem Training ganz einfach unter dem Bett oder hinter dem Sofa/Schrank versorgen. Zudem verfügt es über eine schön grosse Sprungfläche von über 90cm. Durch die Gummiseile ist das Springen geräuschlos.

Ein Training auf dem Trampolin ist für alle Fitness Level geeignet. Es benötigt keine speziellen Vorkenntnisse, macht enorm viel Spass und bringt den gesamten Körper auf Vordermann. Es werden so gut wie alle im Körper vorhandenen Muskeln auf sanfte Art und Weise trainiert; auch die tieferliegenden. Trampolin springen schont die Gelenke, wobei gleichzeitig trotzdem der ganze Körper gestrafft wird.

Wer 10 Minuten auf dem Trampolin hüpft, muss gute 30 Minuten joggen um die gleiche Anzahl an Kalorien zu verbrennen. Es ist also ein sehr wirkungsvolles Sportgerät. Zudem benötigt das Training keinen grossen Zeitaufwand und kann problemlos auch vor dem TV durchgeführt werden. Wer 2 bis 3 mal in der Woche für min. 20 Minuten auf dem Trampolin trainiert, kann schon relativ schnell eine sehr positive Wirkung auf die Cellulite feststellen. Doch auch hier gilt dass das Training sehr regelmässig stattfinden sollte.

Was bewirkt das Springen auf dem Indoor Trampolin genau?

  • Es werden über 400 Muskeln trainiert
  • Auch tieferliegende Muskeln werden gestärkt und aufgebaut
  • Es hat eine wirkungsvolle Anti Cellulite Wirkung
  • Man bekommt eine bessere Körperhaltung
  • 10 Minuten Trampolin sind so wirkungsvoll wie 30 Minuten joggen!
  • Es schont die Gelenke
  • Es bringt die Fettverbrennung auf Hochtouren
  • Durch die Stimulation der Lymphen wird die Entschlackung gefördert
  • Trainiert auch alle inneren Organe mit

Gymnastikänder

Gymnastikbänder sind günstig in der Anschaffung, lassen sich nach dem Training sehr gut verstauen und sind zudem auch noch richtig effektiv wenn es um den Muskelaufbau geht. Gerade auch für die Beine finden sich mit dem Gymnastikband viele tolle und wirkungsvolle Übungen gegen Orangenhaut. Auch hier sind die Übungen gelenkschonend und auch für Einsteiger bestens geeignet. Zwar sehen die Bänder nicht wirklich nach einer hohen sportlichen Herausforderung aus, doch sollte man sich hiervon nicht täuschen lassen. Das Training ist sogar richtig anstrengend. Dafür bekommt man einen tollen straffen Körper, das gleiche gilt für die Beinpartie.

Vibrationsplatte

Wem es vor Trampolin springen, Nordic Walking, Jogging oder Fahrrad graut, der kann zur Stärkung seiner Tiefenmuskulatur auf eine sog. Vibrationsplatte steigen. Sie verfügt über verschieden einstellbare Programme bzw. Vibrationsstärken und schüttelt den Körper komplett durch. So reichen auch hier täglich 10 Minuten schon aus um mit der Zeit ein strafferes und besser durchblutetes Bindegewebe zu erreichen. Somit kann auch die Vibrationsplatte gute Dienste im Kampf gegen die Dellen leisten. Hier heisst es einfach nur auf die Platte stehen und sich durchrütteln lassen. Doch Achtung: es erscheint ein Kinderspiel, ist aber trotzdem harte Arbeit für den ganzen Körper da er durch das Schütteln ständig sein Gleichgewicht halten muss.

Fazit

Es gibt am Ende also eine fast unbegrenzte Auswahl an sportlichen Aktivitäten, Workouts und Geräten um der Orangenhaut entgegen zu wirken. Mit der richtigen Kombination aus Ernährung, Hautpflege und Sport ist es definitiv möglich das Cellulite Hautbild sichtbar zu verbessern. Doch ob die Orangenhaut ganz verschwindet oder einfach nur weniger sichtbar wird, hängt auch von jedem einzelnen Typ Mensch ab. Wer von Haus aus schon über einen gut arbeitenden Stoffwechsel verfügt, hat wahrscheinlich einen schnelleren Erfolg zu verzeichnen als jemand der seinen Stoffwechsel erst einmal in Schwung bringen muss.

Doch eine regelmässige sportliche Betätigung sowie eine einigermassen ausgewogene Ernährung wird jeder Körper mit einem verbesserten Wohlgefühl und mehr Fitness erwidern. Allerdings geht leider nichts von heut auf morgen. Es benötigt viel Ausdauer, etwas Motivation und Disziplin. Doch am Ende ist es ganz einfach sobald man sich auf sein Trainingsprogramm eingestellt hat. Es wird zur Selbstverständlichkeit und der sichtbare Erfolg zum dauernden Motivator.

Siehe auch:
Welche Sportgeräte helfen bei der Fettverbrennung am besten?
Mit welchem Ganzkörpertraining zu mehr Fitness?
Welche Körperfettwaage für iPhone ist gut?

 Naturkosmetik Guide downloaden
Newsletter abonnieren

Unser kostenloser Naturkosmetik Guide mit Pflegetipps für alle Hauttypen

Invalid email address