Kann man mit der Vibrationsplatte Muskeln aufbauen?

vibrationsplatte muskelaufbau

Kann man mit der Vibrationsplatte Muskeln aufbauen? Diese Frage stellen sich viele Menschen, denn der Muskelaufbau mit dem Vibrationsboard wird oft unterschätzt. Dabei hat die Vibrationsplatte zum Muskeltraining eine maximale Wirkung, und das bei einem minimalen Aufwand. Wie das funktioniert? Das erklärt folgender Artikel.

Nach welchem Prinzip funktioniert eine Vibrationsplatte?

Angebot
Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte...
6.549 Bewertungen

Der Muskelaufbau mit dem Vibrationsboard funktioniert ganz einfach: Einfach auf das Board stellen, zehn Minuten durchschütteln lassen, wieder absteigen und das Training ist beendet. Zeitsparend und weniger anstrengend zugleich, als das herkömmliche Fitnessstudio.

Das Muskeltraining durch Vibrationen funktioniert so intensiv und effektiv, da beim Vibrieren auf dem Board bis zu 2.400 Muskelkontraktionen in der Minute ausgelöst werden, sodass ungefähr 97 Prozent aller Muskelfasern trainiert werden.

Zum Vergleich: Bei einem normalen Workout mit einer hohen Trainingsintensität werden in der Regel gerade mal die Hälfte der Muskelfasern trainiert. Besonders kleine und große Muskelfaser lassen sich stärker und intensiver aktivieren, als bei einem normalen Work-out im Fitnessstudio.

Und das Beste daran ist, dass sich jeder ein Vibrationsboard einfach in sein Wohnzimmer stellen kann, denn die kleinen Wunderwerke sind super platzsparend und lassen sich einfach sowie preiswert anschaffen. Gleichzeitig sind sie langlebig und stellen so eine Investition für das gesamte Leben dar.

Was macht die Vibrationsboards so effektiv?

Bereits in den 1970er Jahren wurde die Vibrationsplatte zum Muskeltraining auf internationalen Raumstationen eingesetzt, um Astronauten im Weltall vor einem Schwund von Muskeln und Knochen zu schützen, der zwangsläufig mit den länger anhaltenden Aufenthalten im Weltall mit einhergeht.

Ebenso wurde das Muskeltraining durch Vibrationen bereits um 1869 in seinen Anfängen in den USA genutzt, um Beschwerden im Rücken und in den Armen zu lindern. Durch die Vibration auf den Boards werden nämlich die natürlichen und physiologischen Bewegungsabläufe der Menschen zunutze gemacht: Das Vibrieren stellt eine seiten-alternierende Stimulation dar, welches sich an dem Muster des einfachen Gehens orientiert.

Was passiert im Körper wenn man auf das Vibrationsboard steht?

Bei den Vibrationen auf dem Board gerät der Körper leicht aus seinem Gleichgewicht, wogegen er sich natürlich „wehrt“, indem er sich versucht, auszubalancieren.

Durch das Ausbalancieren werden ganz automatisch alle Muskeln angespannt, da der Körper versucht, einen sicheren Stand auf dem Board zu erreichen.

Besonders die tieferliegenden Muskeln des Trageapparates kommen hier zum Einsatz. Dank dem seiten-alternierenden Muskeltraining durch Vibrationen wird besonders positiv die Wirbelsäule angeregt, da das Becken durch die Vibrationen und die Seitwärtsbewegungen dieser leicht gekippt wird.

Eine besondere positive Wirkung auf die Rücken– und die Bauchmuskulatur sind ebenfalls der Fall. Weitere positive Effekte sind die Stärkung der Knochendichte und des Skeletts. Auch der Gleichgewichtssinn und die Koordination werden durch das Ausbalancieren auf dem Vibrationsboard geschult.

Kann ich durch Schütteln Muskeln aufbauen?

Ja! Zahlreiche, unabhängige und wissenschaftliche Studien, die zum Beispiel auf der Internetpräsenz des beliebten Herstellers „Power Plate“ nachzulesen sind, belegen, dass durch das Schütteln auf dem Vibrationsboard die Muskelmasse sowie die Muskelkraft durch die Vibrationsplatte zum Muskeltraining im Gegensatz zu der Kontrollgruppe deutlich verbessert werden konnten, und das bei einem geringeren Zeitaufwand.

Kein Wunder, denn das dreidimensionale Vibrieren auf dem Board verlangt von allen Muskeln eine reflektorische Reaktion. Wie bereits beschrieben, müssen sich alle Muskeln im Körper anspannen, um diesen auszubalancieren und das Gleichgewicht zu halten.

So handelt es sich bei dem Schütteln auf dem Board um ein intensives Training zum Muskelaufbau, auf wenn keine deutlich sichtbare Leistung wie bei anderen Sportarten (zum Beispiel Joggen, Krafttraining, Rad fahren) sichtbar ist, da die eigentliche Leistung in der Tiefenmuskulatur des Körpers stattfindet, da wo andere Work-outs nicht unbedingt hinkommen.

Welche Muskeln können mit Hilfe der Vibrationsplatte gestärkt werden?

Bei dem Muskelaufbau mit dem Vibrationsboard handelt es sich um ein effektives Ganzkörperworkout, bei dem alle Muskeln gestärkt werden. Besonders die Muskeln in den Tiefen, die durch ein herkömmliches Training nicht erreicht werden können, lassen sich durch die Vibrationsplatte zum Muskeltraining hervorragend stimulieren und stärken.

Ein gutes Beispiel ist hierfür der Rücken mit 140 Muskeln, die alle nur das Vibrieren erreicht werden können, insbesondere die tiefen stabilisierenden Muskeln, die zum Beispiel trainiert werden sollten, um einen Bandscheibenvorfall vorzubeugen.

Welche Muskeln besonders durch das Muskeltraining durch Vibrationen gestärkt werden sollen, kann durch die eigene Körperhaltung beeinflusst werden: Je aufrechter die Beine und der eigene Körper gehalten werden, desto intensiver arbeiten die Muskeln im Rücken, im Bauch und im Gesäß. Je lockerer die Beine gehalten werden, desto mehr werden die Muskeln in diesem Bereich gestärkt. Auch ein intensives Oberkörpertraining ist möglich, zum Beispiel durch Sit-Ups oder Liegestützen auf dem Board.

Wie trainiere ich meine Muskeln auf dem Board am besten?

Generell können auf dem Vibrationsboard alle Übungen des klassischen Bodyweight Trainings, also dem Training mit dem eigenen Körpergewicht, durchgeführt werden. Beispiele hierfür sind Kniebeugen, Liegestützen oder Planks. Durch das Vibrieren wirken diese Übungen umso intensiver.

Ansonsten haben auch die Hersteller der Vibrationsboards zahlreiche Trainingsprogramme, die begleitend, beispielsweise in einer Handyapp, genutzt werden können. Ob Rückentraining, Faszientranining, Fatburnertraining oder Bauch-Peine-Po, der Auswahl und Abwechslung sind keine Grenzen gesetzt.

Selbst Yoga kann mit dem Vibrationsboard durchgeführt werden. Für den Anfang reicht aber bereits das bloße Stehen auf dem Board, um ein intensives Work-out zu erreichen. Hierzu ist es empfehlenswert, etwa hüftbreit und leicht in den Knien gebeugt auf dem Board zu stehen und den Kopf ruhig zu halten, der Rest erledigt der eigene Körper.

Wie oft muss ich auf die Vibrationsplatte für den Muskelaufbau?

Wie auch beim klassischen Muskelaufbau gilt beim Muskeltraining durch Vibrationen ein Training von drei- bis viermal in der Woche als sinnvoll und empfehlenswert.

Am besten ist ein Training zum Muskelaufbau mit dem Vibrationsboard an jedem zweiten Tag. An den anderen Tagen sollte auf das Work-out mit der Vibrationsplatte verzichtet werden, auf wenn dieses eine große Freude bereitet.

Der Grund hierfür ist, dass Muskeln in den Ruhephasen wachsen. In diesen Ruhephasen reagieren die Muskeln auf die zuvor geforderten Reize durch das Vibrationsboard, passen sich an diesen an und beginnen zu wachsen, ein Muskelaufbau ist so der Fall. Zudem erholen sich die Muskeln in den Regenerationsphasen, sodass sie beim nächsten Training eine noch bessere Leistung erbringen können.

Kann ich auch Gewicht verlieren mit Hilfe der Vibrationen?

vibrationsboard abnehmen

Ja! Das Training mit dem Vibrationsboard eignet sich hervorragend zum Abnehmen. Auch hier zeigen unabhängige und wissenschaftliche Studien auf der Internetpräsenz des führenden Herstellers „Power Plate“ für Vibrationsplatten zahlreiche positive Effekte des Trainings, die für einen Gewichtsverlust sprechen: So erzielte bei einer Studie die Gruppe, die nur mit den Vibrationsboards trainierte, einen Gewichtsverlust von über zehn Prozent.

Dieser Gewichtsverlust zeichnete sich als besonders nachhaltig aus, da er auch nach Beendigung des Trainings für mindestens sechs weitere Monate anhielt. Die Besonderheit an dem Training mit dem Vibrationsboard ist, dass es nicht nur positive Effekte auf die Tiefenmuskulatur hat, sondern auch die Abnahme des viszeralen Fettgewebes stimuliert, welches als besonders hartnäckig und gesundheitsschädigend gilt.

So verlor die Gruppe bei dem Training mit dem Vibrationsboard doppelt so viel an viszeralem Fett, als die Kontrollgruppe ohne Vibrationsboard.

Doch nicht nur das: Laut Studien lässt sich durch den Muskelaufbau mit dem Vibrationsboard der tägliche Grundumsatz um mehr als 150 Kalorien, nämlich 168 Kalorien, erhöhen.

Das bedeutet das Essen von einem Schokoriegel am Tag mehr, ohne zuzunehmen. Je mehr Muskeln der Körper nämlich aufweist, umso mehr Energie benötigt er, diese angemessen zu versorgen. Dadurch verbrennt der Körper umso mehr Kalorien, auch wenn er ruht.

Zudem lassen sich durch das Muskeltraining durch Vibrationen die Sauerstoffaufnahme und die Herzfrequenz während des Trainings mit dem Vibrationsboard erhöhen, was ebenfalls für einen hohen Energieverbrauch und einen hohen Kalorienverbrauch bei einer mäßigen Anstrengung spricht.

Das Training mit dem Vibrationsboard ist ideal für einen Gewichtsverlust geeignet und bietet ein effektives und intensives Training in kurzer Zeit. Zudem sind die gewichtsreduzierenden Verluste langanhaltend und nachhaltig.

Für wen ist eine Vibrationsplatte nicht geeignet?

Tendenziell ist das Training auf der Vibrationsplatte erst einmal für jede Person geeignet, da es die Gesundheit fördert, positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System aufweist und die Knochendichte stärkt.

Jedoch sollten Menschen mit Gelenkproblemen (zum Beispiel Arthrose) und mit künstlichen Gelenken von dem Training auf dem Vibrationsboard absehen, da sich im Zweifel durch das Vibrieren Teile der Prothesen lockern könnten. Bei Erkrankungen, welche mit einer Muskelhypertonie, also mit einer Steigerung der Muskelspannung im Ruhezustand, einhergehen, sollte vor dem Training mit dem Vibrationsboard ein ärztlicher Rat eingeholt werden. Beispiele hierfür sind neurologische und rheumatische Erkrankungen.

Fazit

Worauf noch warten? Das Training mit der Vibrationsplatte ist ideal, um Muskeln aufzubauen und gleichzeitig Fettpölsterchen zum Schmelzen zu bringen. Zudem macht es Spaß, geschieht ohne große Anstrengung und benötigt nur wenig Zeit. Vibrationsboards sind einfach und in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzuschaffen und passen in jedes Wohnzimmer. Damit sind sie die idealen Begleiter in jedem Alltag.