öko yogamatte

Zuletzt überarbeitet

Welche nachhaltige Yogamatte ist für meine Yogaübungen am besten geeignet? Mit welcher öko Yogamatte habe ich den besten Komfort und einen sicheren Halt? Wer regelmässig Yoga praktiziert weiss wie wichtig eine gute und vor allem auch langlebige Yogamatte ist. Hier macht es durchaus Sinn etwas tiefer in die Tasche zu greifen und sich mit einem hochwertigen und nachhaltigen Modell auszustatten. Denn wer möchte schon seine Yogapositionen auf einer Matte ausführen die evtl. giftige Dämpfe entwickelt oder mit sonstigen umwelt- und gesundheitlich fragwürdigen Stoffen hergestellt wurde?

Für ein entspanntes Yogaerlebnis benötigt es eben vor allem einen rutschfesten und sicheren Untergrund. Somit ist eine gute Matte das A und O für alle kommenden Yogastunden. Egal ob man sich zum Kurs aufmacht oder von zuhause mit einer App trainiert, die Matte ist und bleibt der wichtigste Begleiter. Wer dann noch über eine bequeme und gut sitzende Yogahose verfügt ist fürs erste schon mal gut ausgestattet.

Welche Yogamatten tun Umwelt und Gesundheit etwas Gutes?

1. Prana Yogamatte: Für Anfänger, schön weich

prana-henna-eco-yoga-mat-yogamatte

53,96 Euro bei Bergfreunde.de kaufen

Dieses Modell überzeugt zum einen dass es angenehm weich ist und somit Schmerzen an Händen und Knien verhindert, sobald man sich damit auf der Matte abstützt. Daneben besticht die Prana Yogamatte auch noch mit einem sehr schönen Design und ist ein echter Blickfang mit den darauf abgebildeten Henna Mustern. Das Modell wird in den Farben Redwood und Dusty Aloe angeboten.

Die Dicke der Matte beträgt 5mm und sie hat eine Länge von 1,83m. Die Breite der Matte liegt bei 61cm.

Das tolle an dieser langlebigen und hochwertigen Yogamatte ist dass sie nach ihrer abgelaufenen Benutzungszeit recycelt werden kann bzw. biologisch abbaubar ist. Auch bei deren Herstellung wird auf den Einsatz von Chemie verzichtet. Das Material TPE steht dafür dass es ohne PVC, Latex oder Chlor auskommt und eben auch sehr gut recycelt werden kann.

Zudem verhindert das Material dass sich Bakterien und Keime in der Matte einnisten können; hierfür sorgt eine geschlossene Zellkonstruktion. Auch unter freiem Himmel kann die Yogamatte perfekt eingesetzt werden da sie UV Strahlung resistent ist.

Fazit

Eine weiche, rutschfeste und umweltfreundliche Yogamatte zu einem sehr fairen Preis-/Leistungsverhältnis. Sie wird in zwei verschiedenen Farben und schönen Hennamotiven angeboten. Dank einer geschlossenen Zellkonstruktion nimmt das Material weder Keime noch Bakterien auf, auch UV Strahlung kann ihr nichts anhaben. Die Matte ist hochwertig verarbeitet, langlebig und kann am Ende ihres Zyklus gut recycelt werden bzw. ist biologisch abbaubar.

2. Lotuskraft Yogamatte: Für Anfänger und Fortgeschrittene, extra breit

Dieses schöne und hochwertige Modell wird in den Farben Aubergine, Schwarz sowie Kornblume angeboten. Die Yogamatte hat eine Dicke von 4mm sowie eine Länge von 1,83m. Die Breite der Matte beträgt 66cm. Somit ist diese Yogamatte schön breit und bietet viel Komfort und Platz, egal für welche Yogaübung.

Sie ist weich und rutschfest und bietet Anfängern wie auch Fortgeschrittenen den idealen Halt für alle Arten von Yogaübungen. Mit ihrer Dicke von 4mm ist sie etwas „härter“ als das vorher genannte Modell. Doch gerade für Asana Yoga, Hot Yoga oder auch Ashtanga Yoga ist sie der perfekte und langlebige Begleiter.

Die Matte besteht aus Naturkautschuk, dies ist zum einen ein Material welches biologisch abbaubar ist und zum anderen zeichnet es sich auch durch eine sehr hohe Hautfreundlichkeit aus. Auch die Beschichtung der Yogamatte ist aus hautfreundlichem Polyurethan. Bei der Herstellung der Yogaunterlage wird auf PVC, Lösungsmittel, Weichmacher und Phtalaten verzichtet. Somit ist sie für die Gesundheit als auch die Umwelt nicht schädlich.

Fazit

Eine sehr hochwertige, sehr rutschfeste und sehr griffiges Matte die zudem auch noch über eine extra Breite von 66cm verfügt. Somit ist sie für Anfänger als auch Fortgeschrittene perfekt geeignet ist. Sie wird in drei schönen Farben angeboten, ist biologisch abbaubar und sehr hautfreundlich. Zudem ist sie mit ihren 2,6 kg auch gut zu transportieren. Eine Langzeit Investition die sich sicherlich lohnt!

3. Design Lab Combo Yogamatte: Für Anfänger und Fortgeschrittene mit Tragegurt

Angebot
Yoga Design Lab Combo Yogamatte 3,5mm |...
110 Bewertungen

Dieses tolle und auch sehr hochwertige Modell wird in vielen sehr schönen Motiven und Farben angeboten. Die Matte bietet absolut sicheren und rutschfesten Halt und ist aus Naturkautschuk sowie aus recycelten Plastikflaschen hergestellt. Die verschiedenen Farben und Motive der Matte sind auf Wasserbasis gefertigt.

Dieses Modell ist mit seinen 1,78cm etwas kleiner als die zuvor genannten Modelle. Mit 3,5mm ist diese Matte schön dünn und mit 61cm Breite fällt sie hier unter die Norm. Allerdings ist sie mit ihren 2,2 kg schön leicht und gut zu transportieren. Dies vor allem auch Dank dem mitgelieferten Tragegurt. So kann sie einfach über die Schulter gepackt und transportiert werden.

Auch dieses Modell überzeugt durch seine qualitativ hochwertige Verarbeitung und kann – dank umweltfreundlicher Materialien – problemlos abgebaut bzw. recycelt werden.

Fazit

Hochwertig mit einem wunderschönen Design versehen überzeugt dieses Modell nicht nur durch eine hohe Griffigkeit sondern auch durch sein umweltfreundliches und gesundheitlich unbedenkliches Material. Die Yogamatte kann in vielen schönen Farben gewählt werden, ist mit ihren 3,5mm relativ dünn aber trotzdem sehr bequem für jedwede Yogaposition. Der praktische Tragegurt und ihr Gewicht von nur 2,2kg sorgen dafür dass die Matte unkompliziert mitgenommen werden kann. Dieses Modell kann im Schonwaschgang in der Maschine gereinigt werden.

Wie reinige ich meine Yogamatte am besten?

Auch wenn man seine Yogamatte nicht mit anderen teilt sollte sie regelmässig kurz gereinigt werden. Denn wer seine Matte oft benutzt wird nach geraumer Zeit automatisch Abdrücke von Händen, Gesicht und Füssen auf dieser vorfinden. Zudem schwitzt man ja auch bei so manch einer Übung und auch der Schweiss hinterlässt mit der Zeit Spuren auf der Matte.

Wichtig ist auf jeden Fall eine sehr sanfte Reinigung. Die meisten Modelle kann man im Schonwaschgang in der Maschine waschen. Voraussetzung ist aber ein natürliches bzw. sanftes Waschmittel und natürlich sollte man den Weichspüler komplett weg lassen.

Wer sehr lange Freude an seiner Yogamatte haben möchte sollte diese aber lieber von Hand bzw. mit einer weichen Bürste und etwas lauwarmen Essigwasser reinigen. Man kann auch einfach nur die hinterlassenen Flecken sanft mit einem weichen Putzlappen und etwas lauwarmen Essigwasser wegwischen. Man sollte auf jeden Fall immer ganz sanft vorgehen bei der Reinigung, sonst läuft man Gefahr dass man die Matte bzw. die Beschichtung beschädigt.

Was tun wenn das Material anfangs etwas riecht?

Gerade Naturkautschuk hat die Eigenschaft dass neue Yogamatten einen etwas unangenehmen Geruch hinterlassen können. Hier hilft nur eines und das ist etwas Geduld. Man kann die Matte ruhig mal ein paar Tage draussen lüften wenn man über einen geschützten Ort verfügt. Durch die frische Luft verfliegt der Eigengeruch relativ schnell. Die Matte ausgerollt auf dem Boden liegen lassen, vielleicht nicht gerade in dem Zimmer in dem man sich am meisten aufhält, kann auch dabei helfen den anfangs evtl. etwas lästigen Geruch schneller loszuwerden.

Allerdings sollte man nicht vergessen dass es sich trotz allem um einen natürlichen Geruch handelt. Es werden hier keine Chemikalien freigesetzt wie bei so manch anderer Yogamatte. Naturkautschuk kann nun mal seinen ganz eigenen Geruch entwickeln, doch dieser verfliegt nach Einsatz der Matte automatisch.

Warum sollte ich mich für eine Öko Yogamatte entscheiden?

Wer immer wieder auf seine Matte steigt um sich mit Yoga zu entspannen und fit zu halten, der sollte bei der Wahl zu einer hochwertigen Yogamatte nicht zögern. Denn wie oben schon erwähnt gehört sie zu der wichtigsten Ausstattung um Yoga überhaupt praktizieren zu können und sollte deshalb mit Bedacht und mit einem Blick auf Langlebigkeit, Umweltverträglichkeit und Gesundheit ausgesucht werden. Denn wem macht es schon Freude während dem herabschauenden Hund wenig gesundheitsförderliche Dämpfe einzuatmen…