Bluetooth Kopfhörer zum Laufen

Welches sind die besten Bluetooth Kopfhörer zum Laufen? Mit welchem Bluetooth Kopfhörer macht mein Lauftraining erst so richtig Spass? Ohne Kabelsalat und mit viel Bewegungsfreiheit…

Mit einer guten Lauf App ausgerüstet, einem Sportarmband und einem guten Sportkopfhörer wird das Training zum sportlichen Vergnügen. Mit Musik geht eben alles besser…Und wer nun eben auf Musik während des Laufens nicht verzichten möchte, der sollte sich überlegen mit welchem Kopfhörer er trainieren möchte. Am unkompliziertesten ist hier ein Bluetooth Kopfhörer, da kabellos. Man hat also das Problem der Kabel nicht, welche bei nicht Bluetooth Geräten evtl. bei sportlichen Aktivitäten als störend empfunden werden können und unter Umständen die Bewegungsfreiheit des Kopfes einschränken.

Plantronics BackBeat Fit
Top Favorit < 100 Euro
  • Sehr fester, guter und bequemer Sitz
  • Bis 1 m wasserdicht
  • Schweissresistent
  • Bis 8 Stunden Musikgenuss
  • Schnelle Ladezeit
  • Robust
  • Preis

Bei Amazon kaufen

Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sowie klare klaren Klangqualität findet sich beim Havit Modell wieder. Sehr praktisch ist bei dem Modell auch, dass die kabellosen Kopfhörer in der mitgelieferten kleinen Aufbewahrungsbox direkt geladen werden können.

Havit
Top Favorit < 60 Euro
  • Gute Klangqualität
  • Kopfhörer können direkt in Aufbewahrungsbox geladen werden
  • Schweissresistent
  • Bis 4 Stunden Musikgenuss
  • Bequemer und sicherer Sitz
  • Kopfhörer ohne Verbindungskabel
  • Drei verschieden grosse Ohrstöpsel zur Auwahl
  • Nicht zum schwimmen geeignet

Bei Amazon kaufen

Wer seinen Geldbeutel schonen und trotzdem nicht auf einen doch sehr passablen Kopfhörer verzichten möchte ist bei dem Aukey Modell richtig.

Aukey
Top Favorit < 30 Euro
  • Gute Klangqualität
  • Drei verschieden grosse Ohrstücke zur Auswahl
  • Schweissresistent
  • Bis 8 Stunden Musikgenuss
  • Geräuschunterdrückung
  • Magnetisch
  • Nicht zum schwimmen geeignet
  • Manchmal etwas fummelig bis sie richtig sitzen

Bei Amazon kaufen

Bei der Wahl  des Kopfhörers kommt es zum einen darauf an ob man eher draussen läuft oder drinnen auf einem Laufband, zum anderen natürlich auch auf den Geldbeutel. Auch für ein kleines Budget lassen sich gute Modelle finden.  Wer allerdings etwas mehr ausgeben möchte, der findet natürlich in der höheren Preisklasse auch entsprechend bequem sitzende und soundtechnisch interessante Modelle für die nächste Sportsession.

In Ear Sportkopfhörer unter 100 Euro: Plantronics BackBeat FIT

Der Nachfolger des beliebten BackBeat Fit überzeugt mit allen für den Sport wichtigen Features die ein Bluetooth Kopfhörer mit sich bringen sollte. Er sitz absolut sicher in den Ohren, auch bei viel Bewegung und das auch noch sehr bequem dank seinem flexiblen Verbindungsbügel. Das Modell ist mit nur einer Grösseneinheit der Ohrstöpsel versehen, diese können durch leichtes Drehen ein ganz klein wenig angepasst werden und sitzen danach sehr bequem und störungsfrei im Ohr.

Auch der Musikgenuss kommt bei diesen Kopfhörern nicht zu kurz. Der Klang ist voll und auch nicht zu basslastig sowie klar und ohne Verzerrung.

Der Hersteller bezeichnet die Bauweise der Kopfhörer als offenesDesign, d.h. man bekommt die Umgebungsgeräusche mit ohne dass der Musikgenuss gestört wird.

Ein voller Akku reicht bis zu 8 Stunden Wiedergabezeit. Auch eine schnelle Ladezeit zeichnet das Modell aus; so kann man mit 15 Minuten aufladen bis zu einer Stunde Wiedergabezeit herausholen. Wer also kurz vor dem Sport feststellt dass der Akku leer ist muss keine Panik bekommen, ein kurzes Aufladen reicht um die Joggingrunde mit ausreichend Batterie starten zu können.

Die Sport Kopfhörer sind zudem bis zu einem Meter wasserdicht und können theoretisch bis zu einer halben Stunde unter Wasser (Süsswasser) bleiben; doch findet die Bluetooth Verbindung unter Wasser nicht statt. Allerdings kann man auch im Regen mit diesem Modell problemlos zum Laufen aufbrechen. Durch seine IP57 Klassifizierung das Modell auch äusserst resistent gegen Schweiss und Nässe im Allgemeinen. Denn die zweite Nummer in der IP Klassifizierung gibt den Schutz bezüglich Wasser an. Je höher der Werte je besser ist das Gerät vor Wasser geschützt. Das Modell ist mit der Nummer 7 ausgestattet, d.h. es kann bis zu 30 min. unter Wasser getaucht werden (bis max. 1 Meter Tiefe) ohne Schaden zu nehmen.

Das Headset wird in verschiedenen Farben angeboten.

Zwar liegt das BackBeat Fit Modell preislich etwas über seinem Vorgänger, doch hält er absolut sicher an seinem Platz und ist zudem auch noch sehr bequem (einzig beim Tragen von hohen Kragen kann der Bügel leicht stören). Zwar wartet schon das Vorgängermodell mit einer guten Akkuleistung auf, doch hier überzeugt das neue Modell doch noch etwas mehr. Bezüglich Schweiss und Wasser muss man sich hier überhaupt keine Sorgen machen, beides wird vom BackBeat Fit souverän abgewiesen.

Alles in allem ein sehr robustes, bequemes Sport Headset welches auch bei viel Bewegung (auch im Fitness Studio) absolut sicher an seinem Platz hält. Jogging als auch Trampolin springen hat er problemlos überstanden ohne dass man ihn ständig wieder zurecht rücken musste.

Zudem ist es mit einer guten Akkuleistung, einem guten Sound ausgestattet. Umgebungsgeräusche können trotz Musik noch wahrgenommen werden und auch Schweiss und Wasser können den Bluetooth Kopfhörern nichts anhaben.

In Ear Sportkopfhörer über 100 Euro: Bose SoundSport

Gut verarbeitet und mit einem sehr guten Klang versehen sind die Bluetooth Bose SoundSport. Egal welche Lautstärke, der Klang ist immer perfekt Dank dem Active EQ, hier gehen die Bässe auch bei weniger hoher Lautstärke nicht verloren. Man kann das Bose Modell entweder über Blueooth oder NFC verbinden. Die Ohrstöpsel liegen gut und vor allem auch so sicher im Ohr, dass sie auch bei viel Bewegung immer noch gut halten. Die Batterie muss man nach ca. 6 Stunden wieder aufladen. Die Bluetooth Kopfhörer sind schweiss– und wasserresistent. Auch das ein Modell welches absolut zuverlässig. sicher und bequem im Ohr sitzt, auch beim Laufen, Yoga oder sogar Trampolin springen. Für alle die zudem auch viel Wert auf einen top Sound legen sind hier richtig.

In Ear Sportkopfhörer mit integrierter Pulsmessung: Jabra Sport Pulse

Bei diesem Modell wird während der sportlichen Aktivität die Herzfrequenz direkt über das Innenohr gemessen und aufs Smartphone bzw. in die hauseigene App übertragen. Diese dient zudem als virtueller Trainer um verschiedene Trainingsprogramme durchzuführen und beurteilt zudem das eigene Fitness Level. Die Herzfrequenzübertragung klappt aber auch in Verbindung mit der Runtastic und anderen Sport Apps.

Die Messung der Herzfrequenz erfolgt in der Regel sehr zuverlässig. Allerdings geht dieses Feature auf Kosten des Akkus, denn dieser hält 3 bis max. 5 Stunden durch sobald man die Herzfrequenz messen lässt.

Der Klang ist klar, sauber, ohne Verzerrung und die Kopfhörer sitzen – nachdem man aus den verschiedenen mitgelieferten Schaumstoff bzw. EarGels Adaptern für die Ohrgrösse den richtigen gefunden hat – sehr gut und bequem im Ohr. Auch diese Modelle habe eine passive Geräuschunterdrückung integriert, sind zudem schweiss– als auch witterungsbeständig.

Hier bekommt man also ein sehr hochwertiges Produkt mit einem einwandfreien Sound, sehr komfortablen Sitz im Ohr sowie eine zuverlässige und direkte Herzfrequenzmessung über das Innenohr. Das Ganze wird von einer ausgereiften App begleitet.

In ear kabellose Sportkopfhörer unter 60 Euro: Havit

Das kabellose Bluetooth 5.0 Modell ist vor allem auch deshalb interessant, weil es zum einen durch guten Klang als auch sehr sicheren und bequemen Sitz überzeugt. Sehr praktisch ist auch die kleine Aufbewahrungsbox denn sobald sich die Kopfhörer in ihr befinden können sie dort direkt bis zu 5 Mal wieder aufgeladen werden und benötigen somit dann auch keinen Netzstecker. Wer also mit den kabellosen Kopfhörern unterwegs ist und diese kurz aufladen möchte muss sie nur zurück in die Box legen.

Natürlich kann man die Kopfhörer über die im Lieferumfang enthaltenen USB Kabel bei Bedarf auch einzeln aufladen dank Ladeanschlüssen auf beiden Seiten.

Bei voller Ladung kann man – je nach Lautstärke – bis zu 4 Stunden Musik hören. Auch eine Monofunktion ist bei dem Modell möglich; so kann man wenn man Lust hat seine Musik einfach auch nur mal mit einem Kopfhörer geniessen.

Auch Telefonanrufe kann man problemlos annehmen und führen dank dem eingebauten Mikro. Wer möchte kann die Kopfhörer auch einzeln nutzen, d.h. nur einen ins Ohr setzen und den anderen in der Box lassen.

Die Kopfhöhrer sind mit ihren 6 Gramm ein echtes Fliegengewicht und sitzen zudem sehr stabil und auch sehr bequem im Ohr sobald man sie seiner Ohrgrösse entsprechend angepasst hat.

Dies geschieht über die drei Anti-Fall-Ohrpassstücke sowie drei Ohrenschützer in den Grössen S/M/L mit deren Hilfe man die Kopfhörer fest im Ohr verankern kann. Die Anpassung kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, doch hat man die passende Grösse gefunden halten die Stöpsel sehr sicher im Ohr fest. Auch bei hoher sportlicher Aktivität fallen sie nicht heraus.

Auch der Sound ist überraschend klar und gut. Wer hier keine enorm hohen Ansprüche setzt wird bei diesem Modell eher positiv überrascht. Bei der Soundqualität sollte man grundsätzlich schon auch immer den Preis im Auge behalten. Sieht man hier das Preis-/Soundverhältnis etwas genauer an stellt man fest dass man sehr gut bedient wird.

Die Bluetooth Verbindung mit dem Smartphone erfolgt prompt und ohne Probleme. Neben iPhone lassen sich auch Samsung, Huawei und HTC koppeln. Die Bluetooth Reichweite ist bis zu 10 Metern bevor der Kontakt abbricht. Auch eine Geräuschunterdrückung findet sich bei diesem Modell vor.

Zwar sollte man mit den kabellosen Kopfhörern nicht schwimmen gehen, doch dank IPX5 sind sie auf jeden Fall resistent gegen Schweiss.

Zum kompletten Aufladen sollte man etwas über 2 Stunden rechnen.

Das einzige was bei dem Modell eventuell fehlt ist eine Bedienungsanleitung auf deutsch. Doch auch ohne kommt man mit der Bedienung gut zurecht, ist sie doch intuitiv und einfach.

In ear kabellose Sportkopfhörer unter 30 Euro: Aukey

Ein Top Favorit unter den Bluetooth Kopfhörern zum Laufen unter 50 Euro kommt aus dem Hause Aukey. Sie überzeugen unter anderem durch ihr sehr leichtes Gewicht von nur etwas über 12 Gramm sowie durch ein gutes gutes Preis- / Leistungsverhältnis verbunden mit gutem Tragekomfort sowie angenehmen und klarem Sound. 

Die Bluetooth 4.1 In Ear Kopfhörer sind für ihren Preis erstaunlich gut. Sie überzeugen mit gutem und bequemen Sitz und sorgen für ein absolut einwandfreies Musikerlebnis. Ohrhaken sowie Ohrstöpsel sind in drei verschiedenen Grössen im Lieferumfang enthalten. So kann man die passende Grösse für seine Ohren heraussuchen. Hat man die richtige Grösse für die eigenen Ohren gefunden und die Ohrstöpsel gut ins Ohr gedreht und gedrückt, halten sie gut.

Die Bluetooth Verbindung klappt einwandfrei. Für das Pairing zwischen Kopfhörer und Gerät die Multifunktionstaste am Kopfhörerkabel so lange drücken bis das Licht Rot/Blau blinkt. Das Aufladen benötigt ca. 1-  1,5 Stunden, danach hat man eine Musikleistung für max. 8 Stunden. Drückt man die Multifunktionstaste zwei Mal kurz hintereinander kann man zwischen drei verschiedenen EQ Einstellungen wählen.

Die Bluetooth Kopfhörer sind schweissresistent und man kann mit ihnen auch mal bei Nässe und Feuchtigkeit zum Joggen aufbrechen, da sie mit IPX4 zertifiziert sind.

Da die Kopfhörer Aussengeräusche gut unterdrücken sind sie auch fürs Fitness Studio super gut geeignet. Allerdings sollte man beachten dass man draussen doppelt aufpassen muss da man evtl. Autos, Fahrräder, etc. nicht kommen hört.

Mit dem mitgelieferten Micro USB Kabel wird der Kopfhörer am Bedienungselement geladen bzw. dort eingesteckt.Während dem Ladevorgang leuchtet das Licht neben der Taste rot, sobald der Bluetooth Kopfhörer vollständig geladen ist leuchtet es blau.

Die die Ohrteile bzw. deren Rückseite magnetisch sind, können diese zusammen gehalten werden wenn man den Kopfhörer um den Hals tragen möchte. Das Kabel zwischen den Ohrstöpseln kann nicht in der  Länge reguliert werden. Allerdings stört es auch nicht.

Die Kopfhörer sitzen auch nach längerer Zeit noch bequem im Ohr. Beim Joggen muss man vor allem den Ohrstöpsel auf welcher sich die Multifunktions- sowie die lauter und leiser Tasten befinden evtl. ab und zu wieder fester ins Ohr drücken damit man nicht Gefahr läuft dass er herausfällt. Das liegt vielleicht daran dass auf dieser Seite das Kabel etwas mehr runterzieht (da sich hier eben die Bedienungselemente für den Kopfhörer befinden). Dreht man die Stöpsel allerdings fest ins Ohr halten sie auch für längere Zeit gut und sicher an ihrem Platz.

In Ear Sportkopfhörer unter 30 Euro: TaoTronics

Auch dieses Modell bietet ein sehr interessantes Preis- / Leistungsverhältnis. Doch neben diesem Kriterium sitzen die Kopfhörer auch sehr bequem und sicher, auch beim Laufen. Der Bass ist ausgeprägter als die Mittel- und Hochtöne; doch der Sound ist für ein Modell dieser Preisklasse echt gut. Auch bei diesen Bluetooth Kopfhörern werden die Umgebungsgeräusche ausgeschlossen bzw. unterdrückt. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 7 Stunden (der Akkustand wird auf dem iPhone angezeigt). Wer im Stand By Modus verweilt kann hier bis zu einer Woche ohne Aufladen auskommen.

Die Ohrstöpsel sind magnetisch und können daher zusammenhaften sobald man sie aus den Ohren nimmt und um den Hals tragen möchte. Auch diese Kopfhörer sind spritzwassergeschützt. D.h. Regen und Schweiss können ihnen nichts anhaben, baden oder duschen gehen damit sollte man allerdings nicht.

Im Lieferumfang sind 6 Ohrhörer sowie 6 Ohrbügel für verschiedene Ohrgrössen enthalten. Jeweils 2 davon sind schon auf den Kopfhörern. Natürlich ist wie bei allen anderen vorgestellten Modellen auch hier das USB Ladekabel inklusive.

Um die Bluetooth 4.1 Verbindung herzustellen muss man die Multifunktonstaste (Button in der Mitte) so lange halten bis die LED Lampe zwischen rot und blau wechselt. Möchte man zum nächsten Song oder zum letzten Lied zurück wechseln einfach die Lautstärketaste etwas halten. Es ist zudem auch möglich zwei Geräte gleichzeitig zu verbinden, so z.B. Tablet und Smartphone.

Bluetooth, was bedeutet das?

Bluetooth bedeutet das Daten über eine kurze Distanz über Funktechnik zwischen Geräten übertragen werden. Das Ganze ist auch noch energiesparend, vor allem mit den neuen Bluetooth Versionen. Die Datenübertragung erfolgt bei Bluetooth kabellos, d.h. man muss sich nicht mehr mit unnötigem Kabelgewirr herumschlagen. Gerade bei Kopfhörern zum Laufen oder für eine sonstige sportliche Aktivität ist das eine äusserst praktische Angelegenheit. Es gibt verschiedene Bluetooth Versionen, sie reichen von Bluetooth 3.0 über Bluetooth 4.0, 4.1, 4.2 bis hin zu Bluetooth 5 in diesem Jahr.

Wer sich mit einem Bluetooth Kopfhörer ausstatten möchte der sollte darauf achten dass die Bluetooth Version auf seinem Smartphone mit der Bluetooth Version des Kopfhörers kompatibel ist.

Grundsätzlich sind Bluetooth Standars mit- bzw. zueinander kompatibel (abwärtskompatibel), so kann z.B. ein Bluetooth 4.0 Gerät mit einem Bluetooth 3.0 Gerät kommunizieren, ein Bluetooth 5 mit einem Bluetooth 4 und umgekehrt. Neuere Geräte können also mit älteren Bluetooth Versionen kommunizieren. Doch die neuen Funktionen sowie die bessere Geschwindigkeit der Bluetooth 2.0 Version können aber nur genutzt werden wenn beide Geräte mit diesem Standard ausgestattet sind.

Die Bluetooth 4.0 Hardware findet sich ab dem iPhone 4SBluetooth 4.2 ab dem iPhone 6. 

Bluetooth ist grundsätzlich eine tolle Sache, zum einen energiesparend und zum anderen muss man sich nicht mehr mit unnötigen Kabeln rumschlagen. Doch darf man nicht vergessen dass auch diese Technologie nicht immer zu 100% funktioniert. So kann es zu Verbindungsproblemen bzw. Unterbrechungen kommen. Doch im Grossen und Ganzen ist die Technologie zwischenzeitlich sehr ausgereift und Bluetooth fähige Geräte liegen sehr stark im Trend.

Was bedeuten eine evtl. IP Zertifizierung beim Bluetooth Kopfhörer?

Die International Protection (IP) prüft wie gut ein Gerät gegen das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit im Allgemeinen geschützt ist. Eine IP Zertifizierung besteht oftmals aus zwei Ziffern. Die erste Ziffer gibt an wie gut ein Gerät gegen Stösse von Aussen geschützt ist, die zweite Ziffer sagt etwas über die Wasserdichtigkeit des Gerätes aus.

Hier gibt es eine Skala von 0 bis 8. Je höher die Zahl, je besser ist das Gerät gegen das Eindringen von Wasser, Schweiss und Nässe geschützt. Besitzt ein Gerät die Ziffer 7 kann es bis max. 30 Minuten bei max. 1 Meter unter Wasser gehalten werden ohne Schaden zu nehmen. Nur Geräte mit der Ziffer 8 können dauerhaft unter Wasser benutzt werden. Siehe hierzu auch unseren Artikel die besten wasserdichten Bluetooth Kopfhörer für den Sport.

Fazit

Sobald man mit In Ear Kopfhörern läuft sollte man wissen dass Aussengeräusche weniger deutlich ins Ohr dringen; was bei den meisten auch ausschlaggebend für die Wahl eines In Ear Kopfhörers ist. Doch darf man nicht vergessen dass dies – sobald man in belebter Umgebung trainiert – auch Risiken mit sich bringen kann. Das sollte man stets im Hinterkopf behalten sobald man losläuft…

Wie wir sehen gibt es in den verschiedensten Preisklassen Bluetooth Kopfhörer angeboten. Die ganz teueren Modelle stechen oftmals tatsächlich mit einem sehr guten Sound hervor; doch auch weniger kostenintensive Modelle bieten sehr oft einen erstaunlich guten Sound, überzeugen durch guten Tragekomfort sowie zuverlässige Bluetooth Verbindung. Es muss also nicht unbedingt das teuerste Modell sein, vor allem wenn man selber kein Musikexperte ist und keine extrem hohen Ansprüche an die Lautsprecher stellt. Wer die Kopfhörer zudem nicht täglich über Stunden im Ohr behält der kommt im Zweifel mit einem Kopfhörer in der Preisklasse zwischen 30 und 50 Euro aus.

Merke: Es sollte auch klar sein dass man mit einem preisgünstigen Modell eher Gefahr läuft dass es nicht besonders langlebig ist. Oftmals sind sie halt doch in ihrer Verarbeitung weniger hochwertig als ihre teureren Kollegen.

Oder aber man geht den Weg der neuesten Errungenschaft und nimmt sich einen Bluetooth Kopfhörer der zum einen einen klaren und sehr sauberen Klang liefert und zum anderen das Tragen eines Brustgurtes ersetzt in dem er die Herzfrequenz über den Kopfhörer im Innenohr misst und auf das Smartphone überträgt…

Das Smartphone bleibt für viele die wichtigste Begleitung beim Sport. Eine Lauf App und evtl. einen kompatiblen Brustgurt oder ein Pulsarmband um auch die Herzfrequenz während des Trainings im Auge halten zu können, sind die perfekten Zubehöre um das Smartphone zum idealen Laufbegleiter zu machen.

Siehe auch:
Die besten Brustgurte für Smartphone
Die besten Sport BH für extremen Halt
Minitrampolin: Abnehmen leicht gemacht

Photo by Skley

Abonniere unseren Newsletter