beintraining zu hause

Zuletzt überarbeitet

Die Mehrzahl der Frauen wünschen uns schlanke, durchtrainierte und Cellulite freie Beine, das ist nicht immer von Natur aus gegeben, kann aber mit etwas Training und Durchhaltevermögen durchaus erreicht werden. Denn wer aktiv etwas gegen die lästige Orangenhaut unternehmen möchte kommt um ein regelmässiges Training, eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit einer anti Cellulite Creme nicht herum.

Für das Beintraining kann man sich in einem Fitnessstudio einschreiben und dort ganz gezielt trainieren. Wer sich aber nicht an Öffnungszeiten halten möchte und evtl. auch keine Lust auf darauf hat sich in einem Studio zu abonnieren, kann sein Beintraining auch von zuhause durchführen. Es gibt eine Reihe einfacher doch effizienter Übungen bzw. Hilfsmittel die ein wirkungsvolles Training der Beine ermöglichen.

7 Einfache aber effiziente Trainingsideen das Beintraining zu hause

 

1. Yoga

Yoga hält den Körper als auch den Geist fit; da ist tatsächlich viel Wahres dran. Yoga mit all seinen verschiedenen Facetten und Positionen sorgt nicht nur für mehr Beweglichkeit und Flexibilität der einzelnen Gliedmassen sondern ermöglicht einen langanhaltenden Aufbau unserer Muskeln; die Tiefenmuskulatur inbegriffen.

Yogaübungen stärken den gesamten Körper und verhelfen zu einer aufrechten Haltung sowie zu einem geraden Gang. Doch auch das Gleichgewicht wird beim Yoga wunderbar trainiert und ausgebaut. Daneben kommt man während den einzelnen Positionen innerlich zur Ruhe, der aufgestaute Alltagsstress fällt von einem ab.

Gerade auch für straffe und schöne Beine eignet sich Yoga bestens. Denn nicht nur der „herabschauende Hund“ stärkt die Muskeln, auch viele andere Positionen sorgen dafür dass die Beinmuskulatur aufgebaut und gestärkt wird.

Wer regelmässig Yoga praktiziert muss sich um schlaffe Beine keine Sorgen mehr machen.

Es gibt tolle Yoga Apps die es auch Anfängern ganz einfach ermöglichen von zu hause aus das Training zu starten. Einzig eine Yogahose sowie eine gute Yogamatte sind die Voraussetzungen um mit diesem Ganzkörpertraining zu beginnen.

2. Ausfallschritt

Sie sind perfekt um die Beine in Form zu bringen und benötigen weder ein zusätzliches Hilfsmittel noch viel Zeit. Ausfallschritte, auch unter dem englischen Namen lunge bzw. sidesteps bekannt, stärken die Beinmuskeln und verhelfen zu schön definierten Oberschenkeln als auch einem straffen Po.

Wer den Effekt der Ausfallschritte noch verstärken möchte kann das Training auch mit ein paar Hanteln durchführen. Hier wird der Druck auf die Beine durch das schwerere Körpergewicht verstärkt.

3. Kniebeugen

Auch Kniebeugen sind äusserst effizient um Beine schlanke und durchtrainierte Beine zu bekommen. Denn durch das weite absenken in die Knie, werden vor allem Oberschenkel und Pomuskeln aktiviert und gestärkt. Es ist ein einfaches aber sehr effizientes Beintraining welches man jederzeit und völlig unkompliziert von zu hause aus durchführen kann. Wie bei dem Ausfallschritt gilt auch hier: Wer den Trainingseffekt verstärken möchte kann zusätzlich ein paar Hanteln oder eine Hantelstange benutzen.

4. Gymnastikbänder

Angebot
STRONGEAR Premium Fitnessband mit Tasche und...
288 Bewertungen

Hört sich eventuell für manch einen eher nach einem Rehasport an, doch sollte man sich hier nicht täuschen. Diese bunten und mehr oder weniger elastischen Bänder wirken wahre Wunder um die Beine als auch den ganzen Körper effizient zu trainieren.

Widerstandsbänder sind eine sanfte Trainingsart, d.h. die Gelenke werden hier geschont, die Muskeln gezielt gestärkt und aufgebaut. Gerade für das Beintraining sind die sog. Therabänder perfekt denn sie trainieren auch die tieferliegenden Muskeln und verhelfen so zu schön definierten Beinen.

5. Slide Pads

Eine interessante Idee um seine Beinmuskeln auf Vordermann zu bringen. Die Slide Pads oder auch Discs genannt können sehr vielseitig eingesetzt werden.

So kann man entweder nur ganz bestimmte Körperregionen damit trainieren wie z.B. Arme oder Beine oder ein sehr wirkungsvolles Ganzkörpertraining damit absolvieren.

Doch sie sorgen auch für durchtrainierte und schlanke Beine. Denn man kann die Pads einfach unter die Füsse legen und auf einem glatten Untergrund damit eine Vielzahl von Beinübungen durchführen. Als Untergrund kann ein Teppich, ein Parkett, ein Laminat oder ein Fliesenboden dienen.

Ein schweisstreibendes, doch sehr wirkungsvolles Training für schöne schlanke Beine.

6. Indoor Trampolin

Das Indoor bzw. Mini Trampolin ist ein echter Fett- und Cellulitekiller. Denn 10 Minuten auf dem Trampolin sind hinsichtlich Kalorienverbrennung so effizient wie 30 Minuten joggen. Schon bei leichtem Hüpfen auf dem Trampolin werden über 90% unserer Muskeln aktiviert ohne dass wir uns wirklich gross anstrengen müssen.

Daneben dient es dem Herz-/Kreislauftraining, stärkt das Gleichgewicht, regt die Fettverbrennung an, fördert die Ausdauer und lässt die Pfunde purzeln. Das Springen auf dem Mini Trampolin fordert alle Körperpartien und lässt so gut wie alle Muskeln im Körper arbeiten.

Ein regelmässiges Hüpfen oder Wippen auf dem Indoor Trampolin fördert die Durchblutung und sorgt dafür dass lästige Cellulite Dellen weniger werden. Gleichzeitig werden die Beinmuskeln – auch in den Tiefen – gestärkt, was wiederum zu schön definierten und glatten Beinen führt.

7. Vibrationsboard

Die Vibrationsplatte war lange Zeit nur den Spitzensportlern vorbehalten. Denn sie ist ideal um ein sehr gelenkschonendes Ganzkörpertraining durchzuführen. Wie der Name schon erkennen lässt, wird hier mit Vibrationen gearbeitet. D.h. der ganze Körper wird während der Dauer des Trainings durchgeschüttelt.

Das Gerät bietet verschiedene Stufen der Vibrationsstärke sowie der Trainingsdauer an. Dadurch dass man – während man auf der Platte steht – ständig sein Gleichgewicht halten muss, werden die Muskeln, als auch die Tiefenmuskulatur bestens trainiert und gestärkt.

Zwar muss man „nur“ auf der Platte stehen bleiben während dem Training, doch fühlt man sich danach wie nach einem Marathonlauf wenn man es nicht gewohnt ist.

Wer das Training regelmässig absolviert, wird feststellen dass sich der ganze Körper strafft. Das gleiche gilt auch für die Beine.

So kann man mit diesem Gerät – als auch mit dem Mini Trampolin – durchaus auch mal vor dem Fernseher trainieren.