Die besten Aktivitätstracker unter 100 Euro

Welches sind die besten Aktivitätstracker unter 100 Euro? Welches gute und günstige Fitness Armband wird zur Zeit auf dem Markt angeboten? Für welche Modelle muss ich nicht sehr tief in die Tasche greifen und werde trotzdem nicht enttäuscht? Anbei stellen wir unsere drei Top Favoriten der Fitness Tracker unter 100 Euro näher vor.

Sie liegen noch immer voll im Trend, die sog. Fitness Armbändernd bzw. Aktivitätstracker. Wer seine Mitmenschen etwas genauer ansieht, findet oftmals ein solches Armband an deren Handgelenken vor. Unauffällig und hilfreich soll er sein, der kleine Motivationstrainer den wir uns als Armband ums Handgelenk legen.

Das Angebot dieser kleinen Helfer zur eigenen Motivationssteigerung gibt es zwischenzeitlich in grosser Anzahl zu kaufen. Daher fällt die Qual der Wahl oft schwer, tummeln sich mittlerweile doch sehr viele Anbieter als auch Modelle auf dem Markt. Von den relativ einfachen und unkomplizierten Modellen bis hin zu hochkomplexen und technisch sehr ausgereiften Fitness Armbändern kann jeder seinen ganz persönlichen Favoriten finden.

Top 3 Aktivitätstracker unter 100 Euro

Anbei haben wir unsere drei Top Favoriten an Fitness Armbändern unter 100 Euro herausgesucht. Was können die einzelnen Produkte und wo liegen ihre Stärken bzw. Schwächen?

1. Fitbit Flex 2

Seit Herbst 2016 hat Fitbit erfolgreich mehrere neue Modelle auf den Markt gebracht. Hier gefällt uns das Fitbit Flex 2 sehr gut. Denn es ist zum einen schlank und unauffällig im Design und auch für Frauenhandgelenke super zu tragen und bietet zum anderen den Vorteil dass der Tracker herausgenommen und in andere Armbänder oder Anhänger gelegt oder einfach in der Hosentasche getragen werden kann. Ansonsten verfügt es über alle wichtigen Funktionen die man sich bei einem etwas ausgereifteren Aktivitätstracker wünscht. Verschiedene Sportarten werden bei deren Ausführung automatisch erkannt und entsprechend aufgezeichnet. Auch die Fitbit App ist zuverlässig und ausgereift.

Was kann das Fitbit Flex 2?

  • Schritte zählen
  • Zurückgelegte Distanz anzeigen
  • Kalorienverbrauch
  • Aktive Minuten anzeigen
  • Schlaf aufzeichnen
  • Vibrationsalarm
  • Beim Schwimmen Bahnen zählen (Pool / Meer)
  • Erkennt Sportarten automatisch (z.B. Laufen, Radfahren, Crosstraining, Aerobic)
  • Smartphone Benachrichtigung (Anrufe, SMS)
  • Wasserdicht
  • Bewegungserinnerung
  • LED Display mit Tageszielfortschritt
  • Akkulaufzeit bis max. 5 Tage
  • Tracker ist herausnehmbar und kann mit verschiedenen Armbändern benutzt werden

Wo liegen die Stärken des Fitbit Flex 2?

  • Sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Schmales Design
  • Elegant
  • Für Frauenhandgelenke sehr gut geeignet
  • Tracker kann herausgenommen werden und in andere Armbänder/Halsketten oderHosentasche eingesetzt bzw. getragen werden
  • Wasserdicht
  • Zählt Bahnen, Strecke beim Schwimmen (Pool/Meer)
  • Erkennt die meisten Sportarten automatisch
  • Attraktiver Preis
  • iOS/Android kompatibel
  • Zuverlässige und ausgereifte Fitbit App

Wo liegen die Schwäschen des Fitbit Flex 2?

  • Keine Herzfrequenzmessung über Handgelenk
  • Keine Höhenanzeige
  • kein Etagenzähler
  • Kein GPS Tracking

2. Endubro i5 Plus

Für ein kleines Budget erhält man das Endubro i5 Plus Fitness Armband. Bei diesem Modell besticht durch ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis. Es ist ein Modell dass mit den wichtigsten Grundfunktionen eines Fitness Trackers ausgestattet ist. Zudem überträgt es Anrufe die auf dem Smartphone eingehen sowie Whatsapp Nachrichten auf das Armband.

Was kann das Endubro i5 Plus?

  • Schritte zählen
  • Zurückgelegte Distanz anzeigen
  • Kalorienverbrauch berechnen
  • Schlafüberwachung
  • Alarmfunktion/Weckfunktion
  • Uhrfunktion
  • Find Your Phone Funktion
  • Smartphone Benachrichtigungen (Anrufe mit ID, WhatsApp, SMS, Facebook)
  • Spritzwassergeschützt
  • iOS/Android kompatibel (ab iOS 8)

Wo liegen die Stärken des Endubro i5 Plus?

  • Sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Für breite als auch schmale Handgelenke geeignet (Armbandlänge ca. 23 cm)
  • Einfach in der Handhabung
  • Speichert Daten bis 7 Tage im Armband

Wo liegen die Schwächen des Endubro i5 Plus?

  • Nicht zum Schwimmen geeignet (IP67 bedeutet dass es Wasser nur für kurze Zeit abhält)
  • Keine Stoppuhrfunktion
  • Bluetooth Verbindung funktioniert nicht immer zuverlässig
  • Erkennt keine Sportarten automatisch, zählt nur Schritte
  • Zugehörige Zeroner, Zeroner Health und Easyfit Apps nicht immer zuverlässig
  • Bluetooth Verbindung teilweise unzuverlässig

3. Fitbit One

Ein Klassiker unter den Fitness Trackern weil schon seit 2012 erfolgreich auf dem Markt, ist das Fitbit One. Unser zweiter Favorit aus dem Hause Fitbit.

Was kann das Fitbit One?

  • Zählt Schritte
  • Kalorienverbrauch
  • Zurückgelegte Distanz
  • Stockwerke
  • Schlafanalyse
  • Automatische Synchronisierung (Bluetooth 4.0/Smart)
  • Stiller Alarm
  • Kompatibel mit Apps wie MyFitnessPal und MapMyFITNESS
  • Akkulaufzeit zwischen 5 und 7 Tagen
  • Spritzwasser geschützt
  • iOS/Android kompatibel

Wo liegen die Stärken des Fitbit One?

  • Klein und handlich
  • Kann auch an der Kleidung durch Clip unauffällig befestigt werden
  • Speichert Daten bis 7 Tage auf dem Tracker
  • Uhrfunktion
  • Kann mit Brustgurt Herzfrequenz anzeigen

Wo liegen die Schwächen des Fitbit One?

  • Erkennt nur Schritte, kein Fahrradfahren oder sonstige Sportart
  • Nicht wasserdicht
  • Kann nicht zum Schwimmen eingesetzt werden

Was erwarte ich von meinem Fitness Tracker?

Diese Frage sollte man sich vor dem Kauf auf jeden Fall stellen denn wie gesagt werden die neueren Modelle mit neuen und immer komplexeren Funktionen ausgestattet. Daher sollte ich mir gut überlegen warum und für was ich mir ein Fitness Armband anschaffen möchte.

Möchte ich einfach nur meine zurückgelegten Schritte zählen, wissen wie viel Kalorien ich ca. verbraucht habe und evtl. noch meine Schlafqualität wissen? Oder benötige ich ein Fitness Armband welches auch meinen Puls direkt über das Handgelenk messen kann? Soll er wasserfest oder nur wasserabweisend sein. Für viele ist auch wichtig dass das Armband über eine Weckfunktion verfügt. Das ist in der Tat sehr praktisch und manche wecken mit einer leichten Vibration was viele als sehr angenehm empfinden.

Wer auf ein GPS auch beim Fitnesstracker nicht verzichten möchte, der findet auch hier seit geraumer Zeit ein paar interessante Modelle auf dem Markt vor. Grundsätzlich sind die meisten Aktivitätstracker allerdings nicht mit einem GPS ausgestattet und daher auch immer weniger genau in ihren Angaben als eine GPS Uhr.

Als wichtige Funktion wird für viele auch die Smartphone Benachrichtigung empfunden. So erscheinen Anrufe, SMS oder Whatsapp Nachrichten die auf dem Smartphone eingehen direkt auf dem Fitness Armband. Allerdings kann man diese dort weder annehmen noch beantworten. Allerdings muss man auch nicht bei jedem Anruf oder Nachricht das Smartphone griffbereit haben. Ein Blick auf das Armband reicht um zu wissen wer einem etwas mitzuteilen hat.

Weiterhin sollte man sich natürlich vor dem Kauf fragen welches Budget man bereit ist für diesen kleinen Helfer im Alltag auszugeben. Hier kommt es eben auch darauf an, auf welche Funktionen des Armbandes man nicht verzichten möchte.

Bevor man sich für eines der Modelle entscheidet ist auch zu prüfen ob dieses mit dem eigenen Smartphone kompatibel ist und welche Apps angeboten werden und/oder kompatibel sind.

Und am Ende sollte mich das Ganze auch noch motivieren, was auch tatsächlich meistens funktioniert, da man z.B. Tagesziele hat und diese auch erreichen möchte. So kann man sich auch über neue persönliche Rekorde freuen und sich langfristig auch einfach mehr und konsequenter Bewegen, sprich laufen oder eine sonstige körperliche Aktivität ausführen.

Lohnt sich ein günstiges Modell für mich?

Generell spricht nichts gegen ein preisgünstigeres Modell. Vor allem wenn man keine „eierlegende Wollmilchsau“ sucht, d.h. man mit den wichtigsten Grundfunktionen eines Fitness Armbandes zufrieden ist. Wer allerdings damit zum ambitionierten Lauf- und Fahrradtraining mit GPS Aufzeichnung sowie Pulsmessung direkt über das Handgelenk aufbrechen möchte, der wird mit einem einfachen und günstigeren Modell keine grosse Freude haben.

Wer aber einfach Informationen wie täglich zurückgelegte Schritte, gelaufene Distanz, verbrauchte Kalorien sowie sein Schlafverhalten erhalten möchte, der ist mit einem der günstigeren und weniger komplexen Modelle sehr gut bedient. Sein Aktivitätsverhalten kann man dann mit Hilfe der jeweiligen zugehörigen App zum Fitness Tracker verfolgen und auswerten. Doch sollte man gerade bei den günstigen Modellen auf die dazugehörige angebotene App achten. Oftmals sind diese – gerade bei den weniger bekannten Herstellern – nicht wirklich gut ausgereift und führen zu nervigen Problemen bei deren Bedienung. Denn ohne eine gute App nützt auch das beste Fitness Armband wenig. Denn Smartphone, App und Fitness Tracker sind ein unzertrennliches Trio. Wer hier auf die ganz einfache Variante setzen möchte der sollte sich mit einem einfachen Schrittzähler ausstatten; denn hierzu benötigt es weder Smartphone noch App.

Hilft ein Aktivitätstracker mich mehr zu bewegen?

Die kleinen Helfer am Handgelenk sind keine Wundermittel die durch alleiniges Tragen einen dauerhaften Motivationsschub auslösen. Doch ist es tatsächlich für viele interessant einmal genauer zu sehen wie viel man sich denn nun täglich bewegt bzw. nicht bewegt. Durch die konkrete Anzeige von Zahlen und Diagrammen lernt man sich bzw. sein Aktivitätsverhalten sicherlich besser kennen. Die zugehörigen Apps geben Hilfen und Tipps für einen ausgewogenen und gesunden Lebensstil mit auf den Weg, setzen z.B. Tagesziele fest und geben durch Alarm kund wenn man sich zu lange nicht bewegt hat. Sie sind also sozusagen unsere persönlichen Motivations Trainer und schlechtes Gewissen in einem….

Wer allerdings seinen Körper und sein Aktivitätsverhalten genauer kennt, der benötigt wahrscheinlich keinen zusätzlichen digitalen Helfer der ihm seine zurückgelegten Schritte anzeigt. Denn eine knappe Stunde täglichen Laufens bringt die von der WHO angesetzten zehntausend Schritte zusammen. Wem der Blick aufs Smartphone reicht, der kann auch mit Hilfe der iOS Healths App oder einer sonstigen Schrittzähler App einen Überblick über seine zurückgelegten Schritte und Distanzen sowie die verbrauchten Kalorien erhalten. Allerdings muss man dann sein Smartphone ständig bei sich tragen damit es die Schritte mitzählt. Wer ein Fitness Armband trägt kann das Telefon auch zu Hause lassen und Smartphone und Fitness Tracker zu einem späteren Zeitpunkt synchronisieren damit die aufgezeichneten Daten vom Armband in die App aufs Telefon gelangen.

Wer es allerdings mit der täglichen ausreichenden Bewegung schwer hat, sei dies aus Zeitgründen oder aufgrund mangelnder Motivation, für den kann die Anschaffung eines Fitness Armbandes durchaus positive Auswirkungen haben. Wer hier ernsthaft einen Schritt in Richtung mehr Bewegung machten möchte, der kann in dem digitalen Trainer am Handgelenk eine langfristige und effiziente Lösung zu mehr bzw. ausreichender und konsequenter Aktivität finden, nicht zuletzt auch Dank der zugehörigen Apps die die jeweiligen Fitness Tracker Hersteller anbieten. Teilweise sind die Armbänder auch mit beliebten Apps wie MyFitness Pal etc. kompatibel.

Fazit

Auch ein günstiger Fitness Tracker kann eine sehr sinnvolle Investition sein um endlich mehr und regelmässig in Bewegung zu kommen bzw. seine Aktivität schwarz auf weiss in Zahlen zu kennen. Denn wer wie oben erwähnt weder Wert auf eine permanente Pulsmessung über das Handgelenk oder eine GPS Aufzeichnung und sonstig technische Highlights legt, der kann auch mit einem einfachen und preislich interessanten Aktivitätstracker gute Erfolge erzielen und Freude damit haben. Ob sie tatsächlich als Motivationstrainer dienen muss am Ende jeder für sich selber feststellen. Doch wer seine Aktivitäten gerne in Form von Zahlen und Statistiken vor sich haben möchte, der ist mit einem Fitness Armband gut bedient und wird dadurch auch zur regelmässigen körperlichen Aktivität motiviert.

Doch sollten wir nicht vergessen dass keines der angebotenen Modelle zu 100% genau arbeitet! Hier liegen die Erwartungen der Käufer teilweise etwas zu hoch. Denn so werden z.B. Aktivitäten wie Bügeln oder Staubsaugen oftmals als Schritte gezählt weil man hier den Arm bewegt. Trotz den kleinen Ungenauigkeiten erhält man am Ende ein doch sehr zuverlässiges Ergebnis; und ob man nun 9800 oder 10000 Schritte zurückgelegt hat, spielt am Ende des Tages eigentlich auch keine grosse Rolle. Eine kleine Differenz zwischen Aufzeichnung und tatsächlich gemachten Schritten wird es immer geben, ob mit der App auf dem Handy oder mit dem Fitness Tracker.

Die besten Aktivitätstracker unter 100 Euro ultima modifica: 2017-01-05T06:25:50+00:00 da Sabine